mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optokoppler


Autor: josch (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bin gerade dabei mein erstes Elektronikprojekt zu verwirklichen.
Es soll ein Belichtungsgerät werden. Nun möchte ich die Lampen (4*15
Watt Leuchtstoffröhren) per Controller schalten.
Wie das mit dem Transistor über ein Relais geht, hab ich gelesen und
das  ist mir nun klar.
Jetzt hab ich mir eine Alternative mit Optokopplern überlegt, die mir
irgendwie zu einfach aussieht. Ich hab das mal als Dateianhang
drangehängt? Für R2 würde dann die ganze Mimik mit Startern und
Drosseln stehen. Der Koppler wäre ein PC851. Der kann wohl Vceo 350V
(allerdings nur Ic 50mA)
Kann man sowas bauen? Macht das Sinn? Wo ist der Haken?

vermutlich sind's die 50mA - aber ich frag trotzdem mal in die Runde.
Seid nicht zu streng mit mir :)

viele Grüße
Josch

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Sachen sind falsch:

1: 60W ergibt 261mA, also zuviel für den Optokoppler.

2: Du hast wechselspannung anliegen, das mag er schon gar nicht. Du
könntest zwar noch eine Diode in Serie schalten, aber dann kommt nur
mehr jede 2. Halbwelle durch.
Das einfachste wäre einen Triac einzusetzen.

Autor: josch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, Danke

Das mit der Wechselspannung hab ich nicht gewusst - aber wenn ich so
drüber nachdenke isses eigentlich logisch.

und wieder was gelernt :)

viele Grüsse
Josch

Autor: Axel Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du nicht zu oft/schnell an-/ausschalten möchtest, dann nimm lieber
ein Relais !
jo
Axel

Autor: leo9 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal nach MOC3040, ist ein optogekoppelter Triac mit
Nulldurchgangserkennung. Hint nach noch einen TIC226 oder ähnlich und
du bist für ohmsche Lasten alle Sorgen los.
Für deine Leuchtstoffröhren bau' noch ein Snubber-Network ein.

Wenn du nur selten schaltest, würde der Einfachheit halber aber auch
zum Relais tendieren.

grüsse leo9

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal moc3023, der braucht weniger ansteuerstrom und du kannst auch
noch etwas dimmen.

mfg
Michael

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal moc 3023 oder tlp 3023, die brauchen weniger strom und du
kannst in gewissen bereichen auch noch dimmen. dazu mußt du aber den
starter entfernen und eine elektrodenheizung einbauen.

mfg
michael

Autor: josch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle für die Tips

die muss ich erstmal verarbeiten bzw. begreifen.
Bauen werd ich jetzt erstmal die version mit dem Relais.
Dann seh ich mir erstmal an, ob das alles so funktioniert wie ich das
haben möchte. Und dann kann ich die Geschichte ja immer noch umbauen
und optimieren. Der Weg ist das Ziel :)

Mit Triacs hatte ich bisher noch nichts zu tun - deswegen lass ich das
erstmal aussen vor. Klingt aber nach einer stabileren Lösung als das
"Relais-Geschalte" und sowas gefällt mir. Ich werde mich da mal
einlesen.

viele Grüsse
Josch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.