mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software AVR Studio Installieren und weitere problemchen


Autor: Tekkineo Tk (tekkineo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen liebe Kollegen,

nachdem ich nun ein wenig rumgelesen habe um zumindest irgend nen Plan 
von AVR, Studio, WinAVR, Makefiles etc zubekommen wollte ich frisch ans 
werk…
Ich habe in AVRStudio den originalmitgelieferten Prozesser (90s8515 
glaub ich) auslesen kön-nen (Read Signature) dann habe ich ihn erasen 
lassen. Es funktionierte.
Als nächstes wollte ich dann irgendwas draufspielen… die Libary fehlte – 
erstes Problem. Und als ich ihn flashen wollte, kam die Standartmeldung, 
dass etwas nicht passt (Anschlüsse über-prüfen ¼ des Taktes etc.). 
Funkte nicht. Aber ich konnte mit den Einstellungen immer noch aus-lesen 
und erasen…

Gestern versuchte ich dann noch was mit dem Atmega32 zu machen – der 
zickte schon beim auslesen rum. Ich gab bei den Projects immer AVR 
simulator und dann Entsprechenden µC an.

Nachdem nur AVR Studio 4.16 raus ist habe ich es runtergeladen und 
möchte alles noch mal sauber installerien (AVR Studi, SP1, ggf. Libarys, 
WinAVR). Kann mir jemand sagen in welcher Reihenfolge ich das 
installieren soll? Und ich habe auch gelesen dass man da den 
Vorgeschla-genen Pfad beibehalten soll… was ich eigentlich nicht möchte 
– was muss ich alles ändern wenn ich es auf D:\Atmel\... installieren 
will?
Ach ja: ich würde es installieren ohne das STK500 angeschlossen zu 
haben, da es gerade ned in meiner gegend haust :-D. Ist das ein Prolem?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

AVRStudio installiert, testweise gestartet.
WinAVR installiert, eines meiner Projekte geladen, Compiler durchlaufen 
lassen, alles ok.

Gestern gerade bei einem Bekannten auf einer alten W2000-Kiste in seinem 
Bastelkeller so gemacht.
Ich lassen die vorgeschlagegenen Pfade bei Installationen im Allgemeinen 
bestehen, einfach, weil mir Windows und die Installer/Deinstaller von 
Software schon zuviele unangenehme Überraschungen bereitet haben.
AVR-Studio sollte aber da keine Probleme bereiten.
WinAVR lasse ich immer da installieren, wo er es will, da hatten andere 
schon seltsame Probleme.

Ich vermeide auch heute noch bei Installationen und Projekten 
Leerzeichen und Umlaute in Ordner und Dateinamen und zu tiefe 
Schachtelungen der Ordner.

Das STK500 ist bei der Geschichte egal.
Ich hatte schon das Problem, daß mein STK500 dann nicht erkannt wurde 
(sehr selten benutzt, meist der Dragon dran). Da durfte ich erst zu Fuß 
ein Firmwareupdate des STK500 machen (Beschreibung in der 
AVR-Studio-Hilfe), war wohl zulange nicht benutzt. ;-)

PS: ich habe für meinen Bekannten mein altes STK200 rausgekramt.
Sowhl auf meinem Notebook als auch auf seinem Rechner lief PonyProg mit 
dem STK200 Dongle wie früher ohne jedes Problem. :-)

Gruß aus Berlin
Michael


WinAVR ist

Autor: Tekkineo Tk (tekkineo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Info.
Dann istallier ich AVR studio als erstes. Dann mach ich das SP drauf...
und winavr werde ich dann auf den vorgeschlagenen Pfad installieren.

Installieren sich die Libarys eigentlich von selber?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tekkineo Tk ,

ich rate, WinAVR zuerst, und dann erst AVR Studio zu installieren. Es 
geht auch anders herum, nur musst du dann "zu Fuss" dem AVR Studio den 
Pfad zu WinAVR sagen.

Ja, die Libarys installieren sich selber.

Gruss Uwe

Autor: Tekkineo Tk (tekkineo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was muss ich wo zu fuß eingeben? habs gestern anders rum 
installiert...

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und was muss ich wo zu fuß eingeben? habs gestern anders rum
> installiert...

Wenn du ein neues Projekt anlegst, kannst du da ein GCC Projekt starten 
oder nur ASM Projekte ?

Wenn du nur ASM starten kannst, war die Reihenfolge beim Installieren 
falsch (besser gesagt ungünstig). Dann musst du dem AVRStudio irgendwie 
sagen, wo WinAVR liegt. (WinAVR läuft aus AVRStudio Sicht als Plugin)

Was und wie kann ich dir leider nicht sagen (hab es irgendwo gelesen, 
ich glaub hier im GCC Tutorial ...).
Deshalb installiere ich zuerst WinAVR und anschliessend AVRStudio. Dann 
erkennt AVRStudio beim Installieren WinAVR automatisch und du musst nix 
"zu Fuss" eingeben.

Uwe

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
>> und was muss ich wo zu fuß eingeben? habs gestern anders rum
>> installiert...

Ditto

> Wenn du ein neues Projekt anlegst, kannst du da ein GCC Projekt starten
> oder nur ASM Projekte ?

Konnte bisher immer problemlos beides auswählen.

> (WinAVR läuft aus AVRStudio Sicht als Plugin)

Genau das ist meine Überlegung, warum ich zuerst lieber AVR-Studio 
installiere. Ich muss aber gestehen, dass ich keine Ahnung habe, wer 
denn nun eigentlich das Plugin beim Studio anmeldet: Das Studio Setup 
oder das WinAvr Setup.

> erkennt AVRStudio beim Installieren WinAVR automatisch und du musst nix
> "zu Fuss" eingeben.

Hab ich auch so noch nie müssen.
Bei mir gings immer:
AVR Studio drauf
Service Pack nachschieben
WinAvr drauf

Einfach deshalb weil es mir logisch erscheint, zuerst das Studio zu 
installieren, ehe dann WinAvr sein Plugin dem Studio unterjubelt.

Autor: Tekkineo Tk (tekkineo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aha, ok, ich guck mal obs funkt

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Karl heinz,

meine Vorgehensweise beim Installieren der beiden Tools hat sich bei mir 
irgendwann so ergeben als ich mal Probleme mit GCC hatte. Man konnte 
eben kein GCC Projekt anlegen.
Gelöst werden konnte, zumindest in meinem Fall, das Problem dadurch, das 
ich die Installations-Reihenfolge vertauschte.

>> (WinAVR läuft aus AVRStudio Sicht als Plugin)

> Genau das ist meine Überlegung, warum ich zuerst lieber AVR-Studio
> installiere.

Das verstehe ich nicht ganz: ich installiere mir doch nicht erst die 
Plugins und dann erst das Tool, was darauf zugreift !?
Von daher erschien mir meine Variante als logisch. Bei nächster 
Gelegenheit (brauche eine neue HD) werde ich deine Variante mal 
ausprobieren....

Gruss Uwe

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Vergiss den unteren Teil meines Postings. Böser Denkfehler zum frühen 
Morgen ...

Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.