mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7" Touchscreen reparieren!


Autor: Nogge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erst mal,
ich hoffe ihr könnt mir helfen! Folgendes Problem: Ich hab nen Car-PC 
mit nem 7" Touchscreen im Auto verbaut. Nur leider hat es immer mit den 
Monitoren probleme gegeben. Das ende vom Lied mein jetziger hat keine 
Garantie mehr und wird nicht mehr repariert. Also hab ich mich an die 
Fehlersuche gemacht. Der Monitor hat sobald er warm geworden ist 
entweder nur seltsame Farben dargestellt oder keine (schwarz/weiss). 
Also machte ich das ding auf und hab eine von den 2 Platine mitm Föhn 
erwärmt um zu schauen auf welcher der fehler ist. Nach dem ich das dann 
hatte hab ich mitm Feuerzeug vereinzelt Bauteile erwärmt um das defekte 
Teil zu suchen. Ich glaub jetzt hab ichs auch, nur das Problem ist, es 
ist so weit ich rausgefunden hab nen Controller für LCDs. Nun meine 
frage hab ich irgend ne chance das Ding zu retten? Der Chip is gesockelt 
(Novatek NT68F63LG 0536-GO ML4H9).

Achja was auch seltsam ist die Farben ändern sich nur wenn ich ihn ein- 
oder ausschalte ansonsten sind se konstant. Und das zweite ist dass wenn 
die Farben verändert sind sich das Menü immer noch korrekt(normale 
Farben) darstellen lässt. Hab ich vielleicht doch das falsche Bauteil im 
verdacht??

Vielen Dank

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, es zunächst mal mit einem Kühlkörper zu versuchen ?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

klingt nach Monitor mit FBAS/Video-Eingang und nicht syncronisierenden 
PAL-Decoder.

Könnte ein weglaufender Takt (defekter Quarz vielleicht) sein.

Hmm, irgendwie will alldatasheet das Datenblatt des Controllers gerade 
nicht rausrücken...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

inzwischen habe ich das Datenblatt. Der Prozessor hat A/D-Wandler, 
D/A-Wandler und HSync/VSync Verarbeitung drin. Falls der Monitor also 
über S-Video /FBAS angesteuert wird, müßte es eigenlich noch PAL-Decoder 
und RGB-Matrix außerhalb mit anederen IC(s) geben.

PS: nettes Teil, der Prozessor. 6502 Kern, 32k Flash, 2k Bootloader, 512 
Byte Ram, 12 PWM-DACs usw.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach doch mal ein Foto von den Fehlfarben

Autor: Nogge (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Idee mitm Kühlkörper scheidet schon mal aus weil da keiner mehr 
ins Gehause rein passt.
Hab mal n bild angehängt hoffentlich hab ich des richtig gemacht. Is 
vielleicht nicht so deutlich aber des bild hat nen ziemlichen lila 
stick. Einmal ein und ausgeschaltet war es auch schon wieder nur 
schwarz/weiss.
Also müsst ich rein theoretisch das Prog sichern und auf nen neuen laden 
und gut wärs oder?
So wie es aussieht wird das Teil nämlich immer empfindlicher gegen temp.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
800x600 scheint wohl kein PAL zu sein, sondern eher VGA.

Und der NT68F scheint auch häufiger von thermischen Problemen betroffen 
zu sein:
http://forum.iwenzo.de/reparatur-monitor-und-tft-f...

Es scheint fast so zu sein, als wenn der NT68F63LG wenn er warm wird 
mist macht, und so den eigentlichen Displaycontroller/ADC verstellt. 
Hier werden dann die Farben verstellt, in obigem Link erkennt er die 
Auflösungen nicht mehr.

Autor: Nogge (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja falls es euch was bringt des Ding is entweder von Navilock selber 
oder von PenMount hab zumindest mal ne Treiber-CD von denen.
Hab noch n 2tes foto gemacht wo das Bild schon schwarz/weiss ist, das 
menü jedoch noch ganz normal.

Autor: Nogge (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja nun is die Frage was machen? Programmieren kann ich den nicht da mir 
das Zubehör fehlt geschweige denn das Teil erst mal bekommen. Wo find 
ich denn den überhaupt? Hab zwar schon gegoogelt aber sind immer nur 
Japsen-Seiten dabei rausgekommen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage is zwar OT, aber was ist denn das für ne grafische Oberfläche, 
die du da hast?

Autor: Nogge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des frontend nennnt sich centrafuse.

www.centrafuse.com

Meiner Meinung nach die beste Kompletlösung für nen carpc.

Autor: Nogge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo jungs,
wollte nochmal eine Anfrage starten. Kann mir irgendwer sagen woher ich 
den Mikrocontroller bekomm? Und was ich alles dazu brauchen würd um die 
Software zu Clonen!

MFG
Nogge

Autor: Pronto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

versuch halt erstmal den Quarz neben dem Prozessor zu tauschen, 
vielleicht ists ja der, der Tipp mit der Frequenz war ja schon ein 
paarmal da.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und was ich alles dazu brauchen würd um die Software zu Clonen!"

Die kannst du (zu 99%) nicht ohne Weiteres auslesen, die Entwickler sind 
ja nicht doof...

Und dann scheitert`s noch am Löten :)

Klaus.

Autor: Nogge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi danke schon mal,
aber glaub nicht dass es am quarz liegt weil ich den warm machen kann 
ohne dass sich was ändert. wenn der controller aber warm wird is es 
vorbei mit den farben.
weiss nicht kenn mich mit mikrocontrollern nicht so doll aus. aber am 
löten wird nicht scheitern da ich elektriker bin und der chip ja auch 
gesockelt is.

sonst noch ideen?

thx
Nogge

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, gesockelt! dann sry, kein problem.

aber der chip ist sehr wahrscheinlich gegen auslesen geschützt und man 
muss einen heiden aufwand betreiben und eine riesen erfahrung mitbringen 
um solche sperren zu umgehen. und ja, das ist deutlich schwerer als wep 
schlüssel knacken :)

aber versuch macht kluch - ich weiß jedoch nicht, wie man den speziellen 
chip ausliest. prinzipiell reicht aber vermutlich eine "brennsoftware" 
und ein einfaches kabel + PC mit einer parallel oder seriellen 
schnittstelle...im optimalen Fall :)

Klaus.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, falls das Thema noch aktuell ist:

Es kann auch ganz einfach an Kontaktproblemen mit dem Sockel 
liegen...das ist leider gar nicht mal selten.

Solche Sockel waren zum Beispiel im ATARI ST verbaut, da gab es dann 
auch gelegentlich themische Probleme.

Abhilfe: Controller vorsichtig und gleichmäßig aushebeln. Jeden Pin des 
Sockels an der Unterkante der Kontaktleiste ganz, ganz vorsichtig in 
wenig nach vorne hebeln. Das geht zum Beispiel mit einer Stecknadel, bei 
der man die Spitze erwärmt und etwa um 90 Grad abgebogen hat, sehr gut.. 
Kontakte ggf. noch vorsichtig mit einem Q-Tip, den man vorher in 
Kontaktspray oder dgl. getaucht hat, reinigen. Kontakte des Controllers 
ebenfalls reinigen (evtl. mit WEICHEM Radiergummi). Controllerchip 
wieder einsetzen...

So, das mag sich jetzt ziemlich hausbacken anhören...macht auch ne Menge 
Arbeit und kostet etwas Zeit. Hat bei mir aber bei zwei alten ST´s 
einandfrei geholfen.

Viel Erfolg

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.