mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Winkel für Motorflansch


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte einen Flanschmotor (Befestigung quasi am Lagerschild, wo auch 
die Welle ist mit 4 Schrauben) auf eine ebene, horizontale Grundplatte 
montieren.

Ja, ein Motor mit Fuß wäre besser, aber den gewünschten Motor gibt es 
nicht mit Fußmontage.

Ich bin auf der Suche nach einem Winkel, oder einer vorgefertigten 
Vorrichtung, mit der der Motor so auf die Grundplatte befestigt werden 
kann.

Meine Suche im Internet blieb bisher erfolglos, man kann sich 
selbstverständliche sowas anfertigen lassen, aber da liegt man ganz 
schnell im Bereich von 75 €.
Der Motor hat 3 kG, und ist 150mm lang.

DAnke!

Christian

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst einen Winkel mit Löchern drin.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig!

Ich suche mehr oder weniger einen Hersteller, der sich auf sowas 
"spezialisiert" hat, bzw. habe die Hoffnung, dass schon jmd. vor mir so 
ein Problem hatte und mir einen Lösungsweg vorschlagen kann.

Das ganze muss einigermaßen genau werden, weshalb ein Winkel aus dem 
Baumarkt nicht ausreichen wird.

Eine Einzelanfertigung ist leider alles andere als kostengünstig.

mfg
Christian

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man man.
Meine Antwort war eher so gemeint:
Blöde Frage, blöde Antwort.
Ein paar mehr Daten wären geil, so wie der Lochkreis, Wellendurchmesser 
und so.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiss nicht warum das eine blöde Frage gewesen sein soll.

Wenn es dir hilft:

Lochkreis: 60
Wellendurchmesser: 11
Länge: 160
Höhe/Breite: 71
Die 4 Bohrungen am Lagerschild liegen in einem Radius von 75 um den 
Mittelpunkt (Welle).
Bohrungsdurchmesser: 5,5
Gewicht ~ 3 Kg

Angaben jeweils in der Einheit "mm".

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das ist doch mal eine Aussage mit der man was anfangen kann.
Jetzt können Andere Menschen auch sehen was du wirklich brauchst.
Sollte nicht böse gemeint sein aber jetzt weiß eben jeder was genau du 
brauchst.

Weil, Motorwinkel gibt es tausende, aber man braucht ja auch einen der 
passt.
Vielleicht hat ja hier jemand ne Fräse und einen Moment Zeit um dir da 
was zu Basteln.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte man erfahren wo es "tausende" von Motorwinkeln gibt?
Ich habe selbstverständlich schon bei Google gesucht, aber nichts 
passendes gefunden. Vielleicht verwende ich nur die falschen 
Suchbegriffe.

Kannst Du mir einen Shop oder Bezugsquelle nennen?


Ich weiss nicht was für Fräsen die Leute hier haben, aber der Lochkreis 
hat eine Passung (j6), die m.M. schon nicht unbedingt Standard ist und 
mit jeder beliebigen Fräse bzw. Bohrer herzustellen ist.

Danke!

Christian

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gibt es nicht "Irgendwo" sondern die existieren halt und stammen von 
unzähligen Herstellern.
Dashalb sind "genaue" Angaben schon wichtig.

Autor: Maschinenbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu benötigt man denn im Lochkreis eine Passung?

Es handelt sich doch bloß um eine Halterung, oder nicht?

Autor: Baumwurzel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wozu benötigt man denn im Lochkreis eine Passung?

Naja, wenn der Motor exakt montiert werden soll. Aber IMHO braucht das 
der Thread-Eröffner doch gar nicht, weil er das Teil doch eh auf eine 
Platte mitten in der Pampa montieren will.

Wenn ihm 75,- € zuviel sind, kann er es ja auch von Hand selbst 
herstellen. Eine Bohrmaschine, Körner, Säge, Feile, Stahllineal, 
Anreißnadel und -zirkel reichen doch vollkommen aus.

Autor: Thomas2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Maßen nach zu urteilen ist das ein Normmotor Baugröße 63 in Bauform 
B5.

Das heißt du könntest einen Neuen in Bauform B3 (mit Füßen, ohne 
Flansch) kaufen. Manche Motoren kann man auch auf andere Bauformen 
umrüsten.
Ob das mit deinem Modell möglich ist kann aber nur der Motorenhersteller 
oder eine Elektromaschinenbau-Werkstatt feststellen.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aussagen über Genauigkeit und anderen Anforderungen sollten denke ich 
lieber mir überlassen sein.

Den Motor gibt es nicht mit Fußmontage.

Meine Frage zielte darauf ob, ob es für Flanschmotoren schon fertige 
Aufnehmer gibt, wo der Lochkreis und die Bohrungen schon gebohrt sind.

Ob das ein Winkel ist, oder eine einfache Montageplatte ist ja erstmal 
zweitrangig.

Scheinbar gibt es sowas nur als Einzelanfertigung und nicht von der 
Stange.
Falls jmd. die Frage noch beantworten kann, dann soll er es doch bitte 
tun.

Dankeschön!

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du das teil mal skizzieren würdest, könnte ich dir das eventuell 
bauen.

durchaus auch günstiger als für 75€, je nach aufwand. J6 is prinzipell 
kein problem.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.