mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu 5x5 RGB-Led-Matrix


Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin grade am rumgrübeln, wie ich am besten eine RGB-Led ansteuer.
Hintergrund: Ich will eine 5x5 Matrix bauen aus RGB-Leds, also 25.
Ich wollte die Leds mit Hilfe von Schieberegistern ansprechen.
Jetzt zu meiner ersten Frage.
Mache ich die verschiedenen Farben in dem ich drei PWM's generiere oder 
geht es auch anders?


MfG
Mathias

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einer Matrix geht das nur mit Pulsweitenmodulation.

Grüße,

Peter

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was ist wenn es keine Matrix wäre, was gibt es da noch für 
Möglichkeiten?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für kleine Leistungen nimmt man eigentlich immer PWM, auch wenn die LEDs 
direkt ohne Matrix angesteuert werden. Für leistungsstarke LEDs wird in 
der Regel für jeden Chip ein eigenes Schaltnetzteil verwendet, dadurch 
dass die LED dann nicht gepulst betrieben wird, ist der Wirkungsgrad und 
die Lebensdauer höher. Der Wirkungsgrad ist besonders bei 
Batteriebetrieb wichtig.

In einer Matrix werden die LEDs aber prinzipbedingt schon gepulst, da 
kommt es dann auch nicht mehr drauf an, ob man sie durch weiteres 
Verkürzen der Pulse dann dimmt.

Grüße,

Peter

Autor: Sebba (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hu?
wirkungsgrad ohne pwm bei LEDs höher?
kannst du mir das erklären?
Bei PWM hab ich doch eigentlich nur die Verluste im Schaltmoment beim 
Transistor. Wenn ich also kein 5 MHz PWM aufbaue, hält sich das in 
Grenzen

Außerdem habe ich ne subjektive Leistungssteigerung weil Menschen doch 
das gepulste Licht heller wahrnehmen (irgendwo mal gehört...)

Gruß
Sven

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Sebba (Gast)

>wirkungsgrad ohne pwm bei LEDs höher?
>kannst du mir das erklären?

Weil man eben NICHT eine LED mit zehnfachem Strom 1/10 der Zeit 
betreiben kann (offiziell), sondern weniger. Damit isst die effektiv 
abgestrahlte Leistung geringer.

>Bei PWM hab ich doch eigentlich nur die Verluste im Schaltmoment beim
>Transistor.

Und in der LED. Und die sind DEUTLICH grösser als bei 
Geleichstrombetrieb.

>Außerdem habe ich ne subjektive Leistungssteigerung weil Menschen doch
>das gepulste Licht heller wahrnehmen (irgendwo mal gehört...)

Urban Legend. Ist Unsinn.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.