mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Übersicht Treibstoffverbrauch Transporter


Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Miteinander.
Kennt jemand eine Seite im Netz auf der Transporter verglichen werden
und die REELLEN Verbräuche aufgeführt werden. Muss mir wegen dieser
Feinstaubplakette einen Neuen kaufen (ein Auto wegschmeißen das keinen 
Feinstaub machen kann, aber lassen wir das..) Mein Hiace verbraucht 
nachweislich 7,5 Liter/100km (bei mir seit 8 Jahren und einen halbe 
Liter weniger wenn ich mit 70% Salatöl fahre und das sollte weniger als 
mehr werden wenn auch ohne Salatöl).
Danke für Hinweise oder selbst gemachte
Erfahrungen


Ps. Habe bei googeln immer die falschen Suchbegriffe verwenden, Brett 
vor Kopf oder so was.

PPs. Grüne Platte muss es sein!

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.spritmonitor.de

da mal gesucht?

Michael

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee war aber schon mal nicht schlecht.
Jetzt fehlt nur noch Vergleich Verlässlichkeit.

Großes Dankeschön

Autor: Terraner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn ich mit 70% Salatöl fahre
Das was anderen Menschen dringend zum Leben fehlt verbrennst du in so 
einem dusseligen Auto? Respekt!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange es angebranntes Frittenöl ist, könnte es sogar eine gute Tat 
sein wenn es einer verfährt. Übrigens der Vergleich des niedrigen 
Verbrauchs alleine macht noch lange nicht glücklich!

Man sollte die SUMME aller Übel sehen.
Es gab Transporter, da hab ich mir fast den Fuß am Gaspedal verbogen, es 
gibt Transporter die sind nur für Leute mit kurzen Armen. Es gibt z.B. 
auch VW, die ganz gut sind. Man sollte nicht nur nach der Tabelle 
kaufen, sonderen vorher unbedingt testen !

Autor: Terraner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Solange es angebranntes Frittenöl ist, könnte es
>sogar eine gute Tat sein
Da gebe ich dir Recht.
Aber grundsätzlich sollte sich doch jeder im Klaren sein, dass nichts 
essbares zur Energieerzeugung genutzt werden sollte.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber grundsätzlich sollte sich doch jeder im Klaren sein, dass nichts
>essbares zur Energieerzeugung genutzt werden sollte.

Jepp, so ist es!
Dazu zähle ich Holz (Hackschnitzel und Pellets), diverse Getreidesorten, 
Raps und Mais.
Obwohl das Meiste davon von 'Umweltexperten' als förderungswürdig, weil 
ökologisch wertvoll, gepriesen wird. Pervers.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holz kann man essen ?

also ich weiß nicht, getreide, salatöl, das ist doch alles im überfluss 
da. ob das jetzt im supermarkt rumsteht, bei dir im schrank, es gegessen 
wird, oder ob mans im auto verbrennt, ist völlig wurst. die armen leute 
können es sich so oder so nicht leisten.

wenn du hingegen denen was spenden willst, ist definitiv noch genug da. 
geh einfach in den nächsten laden und überzeuge dich selbst...

das problem ist nicht was wir mit dem zeug machen, sondern das die, die 
brauchen würden, nicht kriegen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
$1 Angebot und Nachfrage regeln die Preise

Um wieder zum Urthema zu kommen: Maik suchte scheinbar einen sparsamen 
Transporter. Sparen heißt aber nicht nur wenig Sprit, sondern AUCH wenig 
sonstige Kosten.

http://einsurance.spiegel.de/versicherungsvergleic...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.