mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen Ätzen mit was?


Autor: Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich will bald mit dem platinen ätzen beginnen und habe mal ein paar 
fragen dazu:

1.kann ich einen edding, lackstift oder lack zum abdecken der 
leiterbahnen verwenden?
2.was ist das am einfachsten (und "sauberste") ätzmittel das man 
beschaffen kann?
3.brauch ich eine bestimmte temperatur/ätzgerät oder genügt eine 
säurefeste plastigwanne?

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ja, das geht, habe ich früher oft gemacht. Mit Fotoverfahren isses 
aber am Ende hübscher.

2. Eisen3Chlorid ist einfacher, Natriumpersulfat "sauberer". Aufpassen 
mit Spritzern muss man in jedem Fall.

Such aber mal im Forum "Platinen" (links im Menü), es gibt auch ein paar 
Artikel im Wiki, da werden Deine Fragen ALLE beantwortet.

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3. Temperatur: das hängt vom verwendeten Ätzmittel ab.

Plastikwanne geht und reicht, aber zum Heizen von Ätzmittel ist es nicht 
so praktisch.

Ich nehme große 1-l-Joghurtbecher, die für meine Platinengröße reichen. 
Da schwappt es auch nicht so leicht über wie bei einer Wanne, da man die 
Platinen bzw. die Flüssigkeit etwas bewegen sollte. (Aber sehr gut 
aufpassen / markieren, damit das später niemand mehr für Essen verwendet 
oder gar die Ätze trinkt!!!)

Wie gesagt, lies mal die Artikel, das wurde schon oft genug hier 
behandelt.

Autor: Feak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab mir beim conrad 1 kg fe III cl gekauft, in lauwarmes wasser 
aufgelößt und mit einer zeitdauer von ca 40 minuten ne kleine platine 
geäzt,geht recht gut, dauert aber

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich noch armer Schueler war habe ich einfach Natriumpersulfat
in eine Schuessel getan, auf meinen Schreibtisch gestellt und
die Schreibtischlampe soweit runtergebogen bis sie nur noch
2-3cm Abstand zum Aetzmittel hatte. Das hat gereicht um die
Fluessigkeit weit genug zu erwaermen.
Aber heute habt ihr ja alle nur noch Energiesparlamen. :-)

Olaf

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber heute habt ihr ja alle nur noch Energiesparlamen. :-)

Nein, ich hab ne Ätzanlage und muss nicht mit Lampen spielen ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.