mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 10 MHz Sinus zu TTL Wandler


Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein sinusförmiges Eingangssignal mit f = 10MHz und Uss = 3V (Us 
= 1,5V). Aus dem Eingangssignal muss ich ein TTL Signal wandeln. Ich 
habe auch einen Treiber (MIC4417) der mir ein TTL Signal ausgeben würde, 
wenn die Eingangsspannung hoch genug wäre.

Wie kann ich mein Problem am besten lösen? Alle Verusche bis jetzt sind 
gescheitert.

Gruß
Sören

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wirst verraten müssen, wie die Abbildung Sinus => Rechteck genau 
aussehen soll. Da gibt es mehr als eine Möglichkeit.

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die negative Halbwelle kommt, soll der Ausgang bei 0V sein und bei 
der positiven Halbwelle bei +5V.

Gruß
Sören

Autor: ms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 OPV
+ an deinen Sinus,
- an die Null Linie deiner Sinusspannung
- Single Supply

sollte gehn. Dahinter eventuell noch nen TTL Inverter (bzw. 2) ums ganz 
schön in TTL zu wandeln

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ms,
was für einen OPV soll ich denn nehmen? Ich habe auch schon einen AD8055 
probiert allerdings gibt der bei meinem Aufbau schon bei ein paar MHz 
nichts vernüftiges mehr aus.

Wie meinst du deinen Aufbau? Den verstehe ich irgendwie nicht.

Gruß
Sören

Autor: ms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich versuchs mal zu erklären.

Dein (idealer) OPV verstärkt den unterschied ziwschen + und - eingang 
unendlich stark.

D.h. selbst bei einer kleinen Differenz steuert er immer Voll an die 
obere oder untere Betriebsspannung (oder eben an seine rail).

Beschaltest du den
- Eingang des OPV mit der Spannung deines Nulldurchgangs
und den
+ Eingang deines OPV mit deinem Signal

dann steuert der OPV bei Positiver Halbwelle an seine positive 
Betriebsspannung und bei negativer Halbwelle an seine negative 
Betriebsspannung.

Betriebsspannung +5V und 0V hast du am Ausgang? (auch wenn nicht Rail to 
Rail ist es immer noch in den Grenzen von >1/3 und <2/3)

Bingo! TTL Pegel

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte ich auch schon probiert, aber es hat irgendwie nicht geklappt. 
Vor Donnerstag komme ich auch nicht mehr dazu.

Welchen OP könnt ihr denn dafür empfehlen?

Gruß
Sören

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt einem OP würde man dafür einfacher einen Komparator nehmen. Der 
ist dafür gemacht und selbst ein billiger dürfte die 10MHz noch locker 
mitmachen.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CMOS Inverter hochohmig gegenkoppeln und den Sinus AC auf den Eingang 
koppeln. Danach je nach Wunsch noch einen CMOS Inverter als Buffer.

Martin L.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sören,

> Das hatte ich auch schon probiert, aber es hat irgendwie nicht geklappt.
Vermutlich, weil er nicht Rail-to-Rail ist, was bei so schnellen OPV 
ohnehin sehr selten ist.

Hast Du eine ordentliche Spannungsversorgung verwendet, also z. B.

- Linearregler 7805/7905 mit 100µF||100nF am Ein- und Ausgang sowie 
100nF direkt an der Versorgung des OPV? Sonst könnten die Probleme auch 
daher kommen.
ODer hattest Du Schwingprobleme wegen des kapazitiven Ausgangs (vor das 
BNC-Kabel gehören noch 47 Ohm Impedanzanpassung, dann schwingen die OPV 
auch nicht).

> Welchen OP könnt ihr denn dafür empfehlen?
Ein Komparator ist am besten.

Auswahlkriterium dürften die Rise/Fall times und der Ausgangspegel sein.

http://www.analog.com/en/amplifiers-and-comparator...

Gruß,
  Michael

Autor: Sören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
ich hatte jetzt mal Zeit die Schaltung aufzubauen. Das Problem war bei 
den ersten Versuchen, dass der OP kaputt war.

Mit nem anderen OP ging es dann. Leider habe ich den Ausgang zu stark 
belastet. Jetzt muss ich warten, bis die neuen OPs geliefert werden.

Trotzdem vielen Dank für eure Bemühungen

Sören

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.