mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK200 will nicht brennen


Autor: arthur dent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag;

Ich habe mir ein STK200 gebaut und möchte nun einen ATMega8 damit 
bebrennen - leider kann ich ihn immer nur auslesen.

Bevor die Frage auftaucht: Erst ist bespielt, deshalb weiß ich, dass ich 
lesen kann und wirklich den Flash lese und nicht irgend nen Müll.

Habe bislang ICC for AVR, PonyProg udn AVRISP probiert, alle gaben eine 
Fehlermeldung aus, dass sie es nicht können und der Flash ist bei 
erneutem Auslesen auch immernoch der alte...

Kann die Spannung am Parallelport zu gering sein?

Grüße vom Anhalter...

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du versuchst, das stk und die schaltung aus dem parallelport zu 
versorgen dann bau ganz schnell eine eigene stromversorgung auf - der 
saft aus dem parllelport reicht nicht für das ganze zeug.

hast du einen echten parport oder so ein billiges usb-adapter-zeug?

Autor: T'schuldigung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch's mal mit Spiritus und nem Feuerzeug, dann brennt der wunderbar!

Autor: arthur dent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das mit dem Spiritus hat nicht geklappt :D
ext. Stromversorgung ist vorhanden über die Schaltung!

Kann also leider nicht das Problem sein.

und ja, es ist ein echter Parallelport...

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Calibrierung gemacht?
Test von Pony sagt ok?
Fusebits lesen ergibt sinnvolle Werte?
Ich hatte letztens mal wieder Pony und das STK200-Dongle an meinem alten 
IBM-Notebook unter W2000. Obwohl Pony den LPT1 richtig erkannte und auch 
die richtige Adresse (dort 0x3BC, durchaus nicht unüblich bei Notebooks) 
in seine .ini schrieb, ging nichts...
Nach Umstellen des Ports im BIOS auf die LPT1-übliche 0x378 ging es 
problemlos.

Anschließen bei einem Bekannten ein Mega32 und ein Mega8515 auf dem 
Original STK200-Board mit besagtem Dongle: jeder Prozessor ließ sich 
genau einmal lesen (Fusebits und Flash). Nach dem ersten 
Programmierversuch wurden alles Fuses nur noch als "programmed" 
angezeigt, abwechselnd mit dem berühmten error -24.

Ein Versuch, auf einem Pollin-Net-IO mit selbigen Dongle zu flaschen 
ging ohne Probleme sowohl an meinem Notebook als auch am W2000 Rechner 
meines Bekannten.

Schuld dürfte zu geringe Spannung des Steckernetzteil am STK200 gewesen 
sein oder mein altes STK200-Board hat das Zeitliche gesegnet.

Das muß ich mir am Wochenende mal anschauen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: arthur dent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael;

Danke für deine Antwort, ich habe leider keine Board für das STK 200 
sondern nur den Adapter selber, aber das sollte ja nicht so den 
unterschied machen, da ich ext. Spannung zuführe.

Komische geschichte bei dir... aber mein LPT hat die die 0-8-15 standard 
Adresse $378. Genau, diesen -24 Fehler bekomme ich bei PP...

AVRISP programmiert ohne zu murre, aber Verify liefert dann das 
Ergebnis, dass noch der alte Code auf dem Chip ist...

Die Fuses und Lockbits sind alle gesetzt wie sie sein sollen, bzw werden 
so gelesen, wie sie sinnvoll gesetzt sein müssen, für den Code der drauf 
ist.

M.f.G. Arthur Dent

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Löscht du den AVR vor dem Programmieren. Bei einigen habe ich solche 
'Verify'-Fehler, wenn ohne vorheriges Löschen programmiert wird.

MfG Spess

Autor: arthur dent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich wollte so "rüberprogrammieren" aber habe es eben mit 
vorherigem löschen probiert, klappt leider auch nicht :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.