mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Netzteil für Atmel Evaluationsboard 2.0.1


Autor: St. G. (geisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi!
1.) welches netzteil brauche ich für das Atmel Evaluationsboard 2.0.1 
von Pollin? habe hier im forum gelesen, dass ich ein 9V-Netzteil 
brauche, aber mit wieviel Ampere ist nirgendwo gestanden.
2.) wo auf dem evaluationsboard ist der Stecker für ein Netzteil?
3.) Gibts auf Pollin eigentlich ein zum Board passendes Netzeil?

danke im voraus
mfg

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das Ding schon, oder willst du es erst noch kaufen?

Das Bild bei Pollin ist nicht sehr gorß, aber ich glaube einen 
Festspannungsregler im To220 Gehäuse zu erspähen.

Einfach mal kaufen, gukcen ob es ein 78xx oder so ist.

Ich würde jetzt einfach mal tippen, dass es ein 7805 oder Baugleich ist, 
der 5V Festspannung mit max. 1 A liefert.

Dann solltest du wenigstens 8 Volt anlegen, damit er die Spannung sicher 
liefert - steht so auch im Datenblatt denk ich. Mit einem 9 Volt 
Steckernetzteil bist du also gut bedient.

Was den Strombedarf angeht:
Die Mikrokontroller selbst brauchen nur wenige Milliampere - dafür 
reicht dir jedes stinknormale 9 Volt Netzteil.

Wenn du jetzt aber viele LEDs oder den Summer betreiben willst steigt 
natürlich der Strombedarf. Ein 500mA Netzteil sollte dir erstmal reichen 
- aber wenn du eines kaufst, würde ich gleich ein stärkeres kaufen - so 
800 - 1000mA. Bedenke, dass der Spannungsregler an sich auch 5mA Strom 
verbraucht. Wenn deine Schaltung also 200mA vom Spannungsregler zieht - 
holt sich dieser vom Netzteil 205mA!

So und um rauszufinden, WO du den Strom anlegst, musst du nur die 
Leiterbahnen vom Spannungsregler verfolgen und vor dem Regler anklemmen. 
Denke mir aber, dass da sicher Bohrlöcher bzw. Lötpads drauf sind dafür.

Gruß
Chris

Autor: St. G. (geisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> Hast du das Ding schon, oder willst du es erst noch kaufen?
ich wills mir erst kaufen

> Das Bild bei Pollin ist nicht sehr gorß, aber ich glaube einen
> Festspannungsregler im To220 Gehäuse zu erspähen.
>
> Einfach mal kaufen, gukcen ob es ein 78xx oder so ist.
hab das Datenblatt gefunden: 
http://www.pollin.de/shop/downloads/D810038B.PDF

> So und um rauszufinden, WO du den Strom anlegst, musst du nur die
> Leiterbahnen vom Spannungsregler verfolgen und vor dem Regler anklemmen.
> Denke mir aber, dass da sicher Bohrlöcher bzw. Lötpads drauf sind dafür.

was ich aus dem datenblatt herausgelesen habe, muss ich die Spannung an 
J5 anklemmen. Was ich am Bild gesehen habe, sind an J5 zwei kabel 
anzuklemmen. mein netzteil hat aber einen runden Stecker 
(http://img.westfalia.de/media/show_image.php?datei...) 
am Ende, muss ich den jetzt abzwicken und die beiden kabel so anklemmen 
(das ist doch sch..ße). Kann man da vielleicht eine zum runden Stecker 
passende Netzteilbuchse auflöten?

Autor: Peter Sieg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, ich habe so ein board.. allerdings jetzt nicht vor Augen.
Da ist eine 2-polige Schraubklemme drauf (blau). Eine Buchse für einen
Hohlstecker dürfte da nicht passen. Wenn ich mich richtig erinnere sind 
da auch 4 x 1N4001 Gleichrichterdioden drauf. D.h man kann auch ein 9V~ 
Wechselspannungsnetzteil nehmen.. sowas gibts bei pollin für < 1€.
An Stromstärke sollte zum ersten Testen der verbauten Komponenten und 
zum reinen programmieren so 250-500mA reichen.

Peter

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran denken, daß am Spannungsregler einige Leistung verbraten wird, 
wenn hoher Strom gezogen wird, d.h. er kann recht heiß werden.

Ich habe einen Recom-Schaltregler eingelötet, der das gleiche Pinning 
wie ein 7805 hat; der bringt 500 mA ohne nennenswerte Erwärmung.

Autor: Peter Sieg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat: "Recom-Schaltregler eingelötet"

Bezugsquelle? Preis?

Danke, Peter

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil heißt "R-785.0-0.5", damit sind Spannung und Strom 
spezifiziert. Habe ich damals direkt bei Recom Electronic GmbH, Dreieich 
(www.recom-international.com) bezogen, 10 Stück, je ca. 5 - 6 Euro zzgl. 
MWst u. Porto.

Schau' mal bei Reichelt oder Conrad oder den anderen Verdächtigen ...

Günter

Autor: St. G. (geisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte den Hohlstecker von meinem Netzteil nicht abschneiden, wie 
habt ihr das gemacht? hat noch keiner probier eine Hohlbuchse 
aufzulöten?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.