mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Daten von Mikro zum PC


Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr Profis,

ich muss Daten, die von einem Mikrocontroller gesendet werden (100Mbit/s 
pro Pin, insgesamt 16 Pins) zum PC über eine 10m Leitung bringen.

Ich hab mir gedacht, dass ich die Daten zwischen speichere z.B. auf 
einem FPGA und dann über einen High Speed Leitung zum PC.

Aber was brauche ich dafür genau für Bauteile?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laufen die daten parallel auf ?
also zur gleichen zeit ?


wenn ja  stell dir mal die frage wie der PC die 1,6Gbit sauber 
reinbekommt
mir fällt da spontan nur glasfaser ein bei Cu bliebe zB GbLAN
was aber schonwieder als 1,6Gb relativ teuer wird und auch .. naja 
ziemlichen overhead mit sich bringt ( TCP stack )

dann .. was für ein µC ??
der muss  dann schon verdammt flott sein um 1,6Gbit  zu verarbeiten

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Daten kommen parallel ein.

Der Mikro ist TMS570PSFD62.

Hab mir gedacht, dass ich das über einen Gigabit Transceiver zum PC 
bringe. Nur weiß ich nicht, was noch so drumherum das sein muss.

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir hier niemand helfen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  neuling (Gast)

>ich muss Daten, die von einem Mikrocontroller gesendet werden (100Mbit/s
>pro Pin, insgesamt 16 Pins) zum PC über eine 10m Leitung bringen.

Macht 1600 Mbit/s

>Aber was brauche ich dafür genau für Bauteile?
>Hab mir gedacht, dass ich das über einen Gigabit Transceiver zum PC
>bringe. Nur weiß ich nicht, was noch so drumherum das sein muss.

Allein die Art der Fragestellung lässt stark bezweiflen, ob du das auch 
nur ansatzweise umsetzen kannst.

Selbst Ggabitethernet kann diese Datenrate nicht dauerhaft leisten, 
bestenfalls wenn die Daten stossweise anfallen und in einem grossen FIFO 
gepuffert werden können.

MFg
Falk

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich nur um ungefähr 60Mbit/s an Daten

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verpacke die Daten in ein Bild und schicke sie an einen Framegrabber im 
PC, die können sehr schnell Daten reinholen.
z.B. http://www.siliconimaging.com/camera_link_frame_grabbers.htm
Dan brauchts halt auf dem PC noch einen Konverter, die Deine Daten 
wieder aus dem Bild rausholt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  neuling (Gast)

>Es handelt sich nur um ungefähr 60Mbit/s an Daten

Das kann man mit High-Speed USB oder Fast Ethernet wegschaffen.
Die meisten ICs sind "relativ" einfach anzusteuern.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.