mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mothode, um passendes Starterkit zu finden


Autor: Mücke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin recht neu auf dem Gebiet der Mikrocontroller und suche 
etwas geeignetes für ein Uniprojekt.
Das einfachste ist wohl ein Startkit/Evalboard oder wie man es auch 
nennen mag.

Mein Problem ist jetzt ein geeignetes zu finden. Bei manchen Herstellern 
wie z.B. Infineon bin ich in der jeweiligen Controller-Familie auf die 
Kategorie "Starterkits" o.ä. gestoßen, bei anderen wiederum nicht, wie 
z.B. bei Freescale.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich an die Suche herangehen könnte?

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal musst du eine grobe Vorstellung davon bekommen, was das Teil 
später leisten soll. Insbesondere musst du wissen, was an Peripherie 
angeschlossen werden soll, wieviele mathematische Operationen pro 
Sekunde der Controller können soll und welche (genügt einfache 
Grundschulmathematik oder soll er z.B. auch eine AES-Verschlüsselung in 
Hardware können...).

Abhängig davon entscheidest du dich dann für eine Bittiefe des 
Controllers.
Üblich sind 8bit, 16bit und 32bit.
Wenn du völliger Anfänger bist, kann dich die Programmierung von 
komplexen Controller überfordern. Insbesondere die 32 bit Controller 
sind in aller Regel mit Abstand komplex genug, dass man als Anfänger 
damit völlig überfordert ist.

Wenn du dann weißt, was der Controller leisten soll, suchst du dir bei 
den gängigen Herstellern einen aus. Ist es wichtig, dass die 
Entwicklungstools kostenlos sind, so musst du auch darauf achten. Könnt 
ihr Leiterplatten fertigen und bestücken und mit welcher Präzision könnt 
ihr das? Um beispielsweise einen 32bit AP7000 von Atmel zu löten braucht 
man fast eine ganze industrielle Fertigungsstraße. Einen Atmega (8bit) 
im DIP-Gehäuse kann man dagegen mit jedem Haushaltslötkolben verlöten.

Vielleicht erzählst du einfach etwas mehr über das Projekt, dann schlägt 
dir bestimmt jemand ein paar geeignete Controller vor. Ansonsten kann 
hier niemand den Controller x auf Demoboard y empfehlen, weil er deinen 
Einsatzzweck z nicht kennt. Alleine zum Erlernen einer 
Programmiersprache eignet sich ein PC besser. Und ein Demoboard sucht 
man ja nicht aus um damit Programmieren zu lernen oder den Umgang mit 
Mikrocontrollern allgemein. Man möchte damit ja ein bestimmtes Problem 
lösen und in der Regel eignen sich bei komplexen Problemen schon mal 
eine ganze Reihe an Controllern nicht, die man so von vorn herein 
ausschließen kann.

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.