mikrocontroller.net

Forum: Platinen Frage zu LUX Lötstation


Autor: Christoph Erstmalegal (gluema)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe hier noch eine Lötstation von Lux rumstehen, die ich gerne für SMD 
verwenden möchte. Allerdings ohne Lötkolben. Nun meine Frage kann ich da 
einfach einen 12 V Lötkolben anschließen? Hab die Station mal 
aufgeschraubt, weil ich mir die Steckerbelegung mal ansehen wollte. 
Allerdings sind von den 4 Pins effektiv nur 2 belegt. Um zu überprüfen 
ob sie noch geht, habe ich mit Oszillokop gemessen aber es kommen nur 
knapp 4V Uss raus. Heißt das sie ist defekt oder ist es nur so niedrig 
weil kein Verbaucher dran ist? Hat vielleicht noch jemand so eine 
Lötstation? Im anhang habe ich noch ein paar Bilder vielleicht kann 
jemand etwas damit anfangen. Danke im vorraus.

Autor: EGS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann suchen und suchen aber ich finde nur dass die 30W hat und 
nur Online verkauft wird.

Aber zu Lötkolbenspannung :(

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, warum nicht einfach mal ein Messgerät an die beiden äusseren Pins 
der Buchse halten? ggf. mal mit einer 24V Glühbirne als Last arbeiten, 
um nicht nur die Leerlaufspannung zu messen...

_.-=: MFG :=-._

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum schmeisst Du das Teil nicht weg und holst Dir gleich was 
brauchbares? Sorry aber ich denke das Teil einmal von innen gesehen zu 
haben sollte doch fuer so einen Entschluss reichen, oder nicht?

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Warum schmeisst Du das Teil nicht weg und holst Dir gleich was
> brauchbares? Sorry aber ich denke das Teil einmal von innen gesehen zu
> haben sollte doch fuer so einen Entschluss reichen, oder nicht?

Es stellt sich ja nicht jeder eine WD1M* auf den Schreibtisch... ;-) So 
schlecht sieht die von innen gar nicht aus, zumindest recht sauber 
aufgebaut.

Ich würde den Ausgang auch mal belasten und dann die Spannung messen. 
Sollte am einfachsten sein.

*) Ist nicht böse gemeint, habe selber eine.

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt gibts ne ziemlich gute 50W Lötstation für 9,90. Ich fürchte 
da lohnt es sich nicht wirklich, vor allem da Du nicht mal nen Kolben 
hast ...

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei Reichelt gibts ne ziemlich gute 50W Lötstation für 9,90.

Eine "gute Lötstation" für 9,90 Euro? Tut mir leid, aber soviel kostet 
meistens bereits eine gute Lötspitze. Das kann einfach nicht sein.

Autor: Christoph Erstmalegal (gluema)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal ein kleiner Nachtrag. Alles hat sich aufgeklärt und ein Happy 
End kam bei raus. Hab mir einfach mal einen günstigen Conrad Lötkolben 
geholt 12V 30W eigentlich fürs Auto gedacht. Kabel abgeschnitten und 
direkt in die Lötstation angeschlossen und siehe da es Funktioniert 
bestens. Temperaturregelung funktioniert bis auf +- 5°C gemessen mit 
Temperaturelement an der Lötspitze. Noch was nettes wäre es durch 
temperatursensor am Lötkolben noch die aktuelle Temp mit 7 
Segmentanzeige in Lötstation einbauen. Mal sehen wenns mich mal 
überkommt. Jedenfalls gute günstige Lösung. Und immernoch besser als 
wegschmeißen. Frickelig war es nur mit dem einzigsten Lötkolben den 
seligen anzulöten. Muss man immerwieder nachheizen mit Labornetzteil. 
ABer Happy End. Danke euch Leute für die Hilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.