mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Guter FTP-Uploader gesucht!


Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

es ist zum Haareausraufen...

Vor einiger Zeit habe ich die Webmasterei unseres Vereins übernommen. 
Der vorherige Webmaster verwendete das Programm WISE-FTP von AceBit als 
FTP-Uploader.
Also hab ich mir das Programm mal installiert. Funktionierte dann auch 
ganz passabel - bis zum Tag x. Da war nämlich die Zeit für die Free-Ware 
vorbei.
Also gut, dachte ich mir, für solchen Fall gibt's ja den 
Registrierungs-Key, den unser Verein zuvor ganz legal erworben hat (wir 
machen keine krummen Sachen ;-))!
Ich gab ihn ein und trotzdem ließ sich das blöde Programm nicht zur 
Vollversion freischalten. Habs mehrere Male versucht...
Der Support konnte mir auch nicht weiterhelfen.

Also Zeit, um die Rosse umzusatteln...
Jetzt bin ich auf der Suche nach einem anderen Uploader. Sollte 
möglichst Freeware/OpenSource, oder so, sein, damit wir keine 
Lizenzprobleme kriegen.

Was verwendet Ihr denn so? Könnt Ihr mir da was empfehlen?

Oder kennt sich vielleicht jemand mit WISE-FTP aus?


Vielen Dank schonmal!!

Viele Grüße,
J.R.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme für Upload immer ncftp (unter Linux).
Geht einwandfei, man kann wirklich alles über Kommandozeile
steuern und es ist prima für Skripte geeignet. GUI brauche ich nicht.
Ob es das auch für Windows gibt, weiß ich nicht, ebensowenig ob
du eine GUI haben willst.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ntftp

yafc

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich nehme für Upload immer ncftp (unter Linux).


Hast recht, ncftp.

Autor: LiNKBot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich nehme für Upload immer ncftp (unter Linux)

Etwas, das unter Windows läuft, wär schon ganz praktisch.
Tut mir leid, wenn ich vorhin nicht geschrieben habe, daß ich Windows 
verwende.
GUI wär schon nicht schlecht, jedoch nicht übermäßig. Es muß nicht alles 
blitzen und funkeln, nur zweckmäßig funktionieren.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann plädiere ich auch auf filezilla für dich, ncftp für mich

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- alte, kostenlose WISE-Version
- FileZilla
- 'ftp' auf der Kommandozeile
- Windows-Explorer
- gFTP

Im übrigen: Man sagt, FTP sei eigentlich tot, das Konzept von getrenntem 
Daten- und Steuerkanal und in vielen Fällen Klartext-Passwort ist 
hoffnungslos veraltet.

Wenn schon, dann bitte sftp (mit SSL-Verschlüsselung) oder gleich scp 
:-)

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... falls der Server das anbietet.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo klar, das wäre natürlich äußerst wünschenswert.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
winscp (kann auch normales ftp)

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann dir nur wärmstens filezilla empfehlen, da ist mittlerweile alles 
drin was auch eine kommerzielle Software bietet und das dann opensource!

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn hier jemand eine Alternative für ein Windows Programm sucht, warum 
posten dann immer wieder Leute Linux-Software oder Kommandozeilen 
basierende Programme?
Es kommt eigentlich nur FileZilla zum reinen Upload/Download infrage.
Wenn du an der Homepage programmieren willst dann würde ich die z.B. 
PSPad ans Herz legen. Da ist ebenfalls ein kleiner FTP-Client drin, wo 
du direkt die Files auf dem Server bearbeiten kannst. Das ist sehr viel 
unkomplizierter als die Variante mit einem FTP-Client wo du dann auf 
eine Datei zum bearbeiten klickst du die geänderte Datei dann wieder 
hochladen musst.
Beide Programme sind völlig Kostenlos.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:

> Wenn hier jemand eine Alternative für ein Windows Programm sucht, warum
> posten dann immer wieder Leute Linux-Software

Weil die Leute immer vergessen, ihr Betriebssystem anzugeben. Bitte 
Kausalzusammenhang beachten.

> oder Kommandozeilen basierende Programme?

Auch Windows hat eine Kommandozeile.

Warum lesen die Leute Threads nicht aufmerksam, bevor sie meckern?

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ein typischer windows nutzer halt, nicht lesen, und auf meckern 
klicken.

Für windows kann ich dir "smartftp" ans herz legen. Das ist eine sehr 
stabile, ausgereifte lösung, allerdings 30 day trial

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Wenn hier jemand eine Alternative für ein Windows Programm sucht, warum
> posten dann immer wieder Leute Linux-Software oder Kommandozeilen
> basierende Programme?
Weil es FileZilla, ftp, WISE, gFTP und den Windows-Explorer allesamt 
auch für Windows gibt. Und nicht alle Windowsbenutzer sind pauschal zu 
blöd oder zu faul, um eine Konsole zu benutzen. 'ftp' war eine Zeit lang 
sogar bei Windows dabei.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows-Explorer. Für Dateien schubsen ausreichend, mehr nicht.

Wenn es mehr sein soll nutz ich PSFtp Free.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen R. schrieb:

> Etwas, das unter Windows läuft, wär schon ganz praktisch.

ncftp gibt es auch für Windows. Das Programm ncftpput darin ist prima 
geeignet, FTP-Uploads in Batch-Prozesse einzubinden.

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann schrieb:
> Weil die Leute immer vergessen, ihr Betriebssystem anzugeben. Bitte
> Kausalzusammenhang beachten.

Nö, stimmt doch gar nicht! Hab doch in meinem 2. Post angegeben, daß ich 
Win XP hab... Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... ;-)

Aber egal, hab mir jetzt mal das FileZilla gezogen und muß sagen: Nicht 
schlecht, Herr Specht!
Würd sagen, dat Ding ist ebenbürtig mit WISE!
Warum dann immer noch Leute Geld bezahlen für ein Programm, dessen 
Funktionalität sie auch OpenSource kriegen können, weiß ich aber auch 
net...
Nach dem Motto: Nur weil's Geld kostet, ist's auch besser, vielleicht...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen R. schrieb:
> Warum dann immer noch Leute Geld bezahlen für ein Programm, dessen
> Funktionalität sie auch OpenSource kriegen können, weiß ich aber auch
> net...
Oha, das hätteste jetzt besser nicht sagen sollen... :-)

Zum Verständnis: Da steckt oft mehr dahinter, als objektive und 
technische Dinge.

Wenn ich mich als Privatmann bzw. Admin eines kleinen Netzwerkes frage: 
Warum soll ich Microsoft Office installieren? Dann kann ich eine ganze 
Latte von Dingen aufzählen, die dagegen sprechen und so weiter. 
Prinzipiell könnte ich z.B. OpenOffice oder sonst ne Alternative mit 
TÜV, Stiftung Warentest, DEKRA, päpstlicher Absolution notariell 
beglaubigt als 'besser' belegen, selbst dann gäbs noch Gründe, bei 
Microsoft zu bleiben.

Frag mal den nächsten Admin einer großen Firma danach -- da ist auch 
viel Politik mit im Spiel.

Autor: Jürgen R. (hobbyloeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oha, das hätteste jetzt besser nicht sagen sollen... :-)
> Zum Verständnis: Da steckt oft mehr dahinter, als objektive und
> technische Dinge.

Naja, war ja nur meine ganz persönliche Meinung.
Kann ja sein, daß WISE noch viele andere tolle Features geboten hätte, 
die jetzt nicht, oder noch nicht, gebraucht hätte. Bin da halt eher 
pragmatisch: Was nützt mir das Ding.
Von diesem Stanpunkt aus kann ich mich nur für OpenSource aussprechen!

Hast ja recht, was das mit Microsoft angeht. Wenn ich's nochmal zu tun 
hätte, würde ich mir auch dieses OpenOffice installieren, anstatt das 
von Microdoof...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, bitte fühl dich nicht angegriffen -- ich predige ja selbst nur (zu?) 
oft OpenSource.
Aber mit der Zeit trifft man halt damit immer wieder auf Granit, und das 
nicht wegen technischer Probleme, sondern schlicht und einfach wegen 
dummer Menschen. 'Weiche' Faktoren in allen Ehren.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen R. schrieb:
> Peter Stegemann schrieb:
>> Weil die Leute immer vergessen, ihr Betriebssystem anzugeben. Bitte
>> Kausalzusammenhang beachten.
> Nö, stimmt doch gar nicht! Hab doch in meinem 2. Post angegeben, daß ich
> Win XP hab... Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... ;-)

Deswegen schrieb ich: Kausalzusammenhang beachten. Alle 
Nicht-Windows-Vorschlaege waren davor.

> Warum dann immer noch Leute Geld bezahlen für ein Programm, dessen
> Funktionalität sie auch OpenSource kriegen können, weiß ich aber auch
> net...

Vieleicht haben sie andere Kriterien, die das andere Programm besser 
erfuellt?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALso ich kann auch nur WinSCP empfehlen, das kann FTP SFTP, SCP und 
zusammen mit Putty auch zur Administration von entfernten Rechnern 
brauchbar, ermöglicht das Syncronisieren von Verzeichnissen und so 
weiter.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der aktuellen c´t ist eine DVD mit etlicher Software, unter anderem 
auch PSFtp in der Vollversion.

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FireFTP.
Ist ein Plugin für Firefox. Spart somit ein (weiteres) Programm auf dem 
Desktop. Durch aus brauchbar.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wput wurde noch nicht genannt. Ebenfalls Kommandozeile, aber wenn du ein 
Skript zum automatischen Upload schreiben willst, faende ich diese 
Loesung deutlich komfortabler als die Dateien in einer GUI 
rumzuschieben.

Autor: pfft... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Filezilla ?

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Total Commander ist hier das ultimative tool.

FTP macht der nebenbei

http://www.ghisler.com/

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
apropos nebenbei:
Mit dem EMACS kann man natürlich auch per FTP Dateien öffnen,
editieren und beim Abspeichern gleich wieder übertragen lassen.
Sozusagen über Internet editieren.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell geht das auch mit jedem Programm, das direkt auf KDE 
aufsetzt (KWrite, Konqueror, ...). Bei Gnome sicherlich auch.

Oder indem man den FTP-Zugang als Dateisystem irgendwo einhängt.

Autor: Janosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besonders einfach geht es mit dem Windows-Eplorer.

Windows Explorer starten (z.B. Arbeitsplatz)

ftp://name:Passwort@domain.de/ in die Adresszeile eintragen.

Das wars.

Diesen Zugang kann man natürlich auch als Link speichern.

Klick ... und schon drin.

Janosch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.