mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Air France Flug 447 erhielt Bombendrohung


Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur fünf Tage bevor Flug 447 der Air France spurlos über dem Atlantik 
verschwand und angeblich von einem Blitz getroffen worden sein soll, 
obwohl vieles dagegen spricht, ist eine Bombendrohung gegen die Air 
France für einen Flug von Südamerika nach Paris eingegangen. Ist dies 
ein “Zufall” oder hat die Bombe einfach einen späteren Flug genommen?

http://www.foxnews.com/story/0,2933,524835,00.html
Meanwhile, authorities are investigating reports that a similar Air 
France flight from Buenos Aires to Paris after the airline received a 
bomb threat over the phone.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also stimmt die Überschrift nicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest bei der BILD anfangen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ziehe alles zurück.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mit der Ueberschrift einen Bezug herstellen zwischen den 
Absturz der 447 und einer Bombendrohung, die aber eigentlich einer 
anderen aehnlichen Maschine galt.
Richtig, die Ueberschrift stimmt so nicht.
Kann man die Ueberschrift eines Threads eigentlich nachtraeglich 
aendern?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bombendrohungen gibt es in der Luftfahrt fast täglich nur erfährt man in 
den Medien darüber nichts. Fast alle Bombendrohungen sind "nur" dumme 
Späße.

Autor: Garagentoröffner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laß ma! Mit der Überschrift bist du hier im iNet in "Bester" 
Gesellschaft.

Egal welche Redaktion, welcher Verlag, die Überschrift dient nur zur 
Fesselung der dummen Leser. Im weiteren Verlauf des Textes erfährt man 
den, dass es nichts Neues gibt.

Hauptsache die werbewirksame Klickrate wird nach oben getrieben.

Die Redaktionen haben alle sehr gut von der BILD gelernt.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur fünf Tage bevor meine Fahrrad einen Plattfuß bekam und angeblich 
über eine Glasscherbe fuhr, obwohl vieles dagegen spricht, ist mir eine 
schwarze Katze über den Weg gelaufen. Ist dies ein “Zufall” oder hat die 
Katze einfach einen späteren Flug genommen?

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Nur fünf Tage bevor meine Fahrrad einen Plattfuß bekam und angeblich
> über eine Glasscherbe fuhr, obwohl vieles dagegen spricht, ist mir eine
> schwarze Katze über den Weg gelaufen. Ist dies ein “Zufall” oder hat die
> Katze einfach einen späteren Flug genommen?


Police and officials at Buenos Aires' Ezeiza Airport spent 90 minutes 
inspecting the threatened plane for explosives on the evening of May 27, 
but found nothing, according to a Brazilian news report.

Die Wirkung einer schwarzen Katze wird aber i.A. nicht so ernstgenommen, 
dass  Experten darueber 90 Min. untersuchen.
Wenn 90 Min lang die Drohung inspiziert wurde von 'Police and 
officials', dann wurde es schon fuer eine reale Gefahr gehalten im 
Gegensatz zu einer schwarzen Katze.
Die Aehnlichkeiten (Flugzeitpunkt 4 Tage spaeter, gleiche Destination, 
aehnliche Abflug-Orte (Suedamerika)) halte ich schon fuer relevant.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie schon komisch, wenns einen Bombenanschlag gibt, dann schreien 
gleich welche auf "gar nicht wahr!" "CIA" blablabla...

Stürzt ein Flugzeug einfach ab (Verkettung unglücklicher Umstände) dann 
wird im Inet gleich eine Bombenstory draus geschnitzt.

Fantastisch!

Obwohl unwahrscheinlich, hoffe ich sehr das die Flugschreiber gefunden 
werden und dann hoffentlich diese Spekulationen aufhören.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... 90 Min ...

Jetzt habe ich es verstanden: Wenn die "Experten" 5 Minuten die Maschine 
untersuchen, dann ist es eine Drohung auf dem Niveau einer schwarzen 
Katze. Untersuchen die "Experten" hingegen das Flugzeug 90 Minuten, dann 
ist es mit einer höheren Wahrscheinlichkeit ein Bombenanschlag.

Vorschlag: "Experten" werden zu kurzen Inspektionen angehalten, da dies 
die Sicherheit im Flugverkehr erhöht.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sehr geduldig sein mit der Aufklaerung.

Juni 1980 ist eine DC-9 der ITAVIA ueber Ustica (Italien, Tyrrhenische 
Meer) abgestuerzt, 81 Menschen an Bord.
Alle paar Jahre kamen neue Erkenntnisse heraus: Es befanden sich auch 
libyschen MiG-23 zum gleichen Zeitpunkt dort, die auch irgendwie 
verschwanden. "Revolutionsführer" Moammar Gadhafi war auch zu jener Zeit 
in einer DC-9 in dieser Gegend.
Nacheinander "verstarben" Menschen, die am 27. Juni 1980 Dienst hatten 
an den betreffenden Airbases.
Mittlerweilen gilt auch wahrscheinlich, dass der Ramstein-Unfall 1988 
ein Anschlag auf die beiden Frecce Tricolori Piloten galt, da beide eine 
Woche spaeter in einem Ustica-Absturz-Prozess aussagen sollten.

Das geht alles soooo laaangsam.
Ich will natuerlich sagen, dass jeder Flugunfall solche mysterioese 
Hintergruende hat, aber es kann sein.
Also Geduld ...

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiterer Anschlag auf einen Air France  Airbus in Duesseldorf:

http://www.pi-news.net/2009/06/air-france-anschlag...

Am 4. Juni, drei Tage nach dem “Verschwinden” von AF Flug 447 über dem 
Atlantik, hätte es (wie merkwürdigerweise jetzt erst bekannt wurde) 
beinahe eine weitere Air France-Katastrophe in Düsseldorf gegeben. Der 
Airbus 318 wollte gerade starten, als von einem Beobachter plötzlich 
eine Panne des Rauchmelders im Frachtraum bemerkt wurde.

Da der Defekt als nicht weiter schlimm eingestuft wurde, startete die 
Maschine daraufhin wie geplant, was fatal hätte ausgehen können: ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War da nicht noch was mit einem A340 und einem Sack Reis?

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Airbus-Katastrophen gehen weiter.
Wer jetzt noch an Zufaelle glaubt, ist selber schuld.

http://www.tagesschau.de/
Airbus mit 153 Insassen verunglückt
internKind überlebt Flugzeugabsturz vor Komoren
Nach dem Absturz eines jemenitischen Flugzeugs mit 153 Menschen an Bord 
ist ein Überlebender gerettet worden. Laut Polizei handelt es sich um 
ein fünfjähriges Kind. Zudem wurden Leichen und Wrackteile im Indischen 
Ozean gefunden. Zahlreiche Boote sind an der Bergungsaktion vor den 
Komoren beteiligt.

Autor: Bruchpilot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Fliegen ist schon recht anfällig. Das war bis jetzt nur so sicher, 
da alles doppelt und dreifach ausgelegt ist und gewartet wird ohne Ende. 
Die Inspektionen und Überarbeitungen sind sauteuer und gerade jetzt, in 
der schwersten Finanzkrise seit Jahrzehnten ist es klar, dass schon mal 
paar Augen zugedrückt werden müssen. Das Flugzeug ist flugtauglich 
solange es abhebt. Runter kommt es eh zu 100 %.
Die Fluggesellschaften kämpfen mit rückläufigen Passagierzahlen und 
Preisen.

Autor: Wah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na und wer wars? CIA? Mossad? Die Reptiloiden? Der Erdrotationshamster? 
Oder die komische Maus von Micro Cirtec da hier rechts neben dem 
Fenster?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.