mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik attiny13 ADC interne Spannungsreferenz


Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, wenn ich beim tiny13 die interne Spannungsreferenz von 1.1V 
einstelle,
Kann ich dann trotzdem größere Spannungen anlegen, oder mach ich mir da 
den ADC kaputt?

Im ATMEGA steht sowas wie 0< V_ADC_IN  <V_ref,

beim tiny steht 0< V_ADC_IN<5V

Wills aber erst mal nicht riskieren.

Gruß,
Vlad

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Kann ich dann trotzdem größere Spannungen anlegen, oder mach ich mir da
den ADC kaputt?

Ja. Allerdings misst du dann immer 1023.

MfG Spess

Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ja.
das war ne doppelfrage ;)

>Allerdings misst du dann immer 1023
Das er dann in der sättigung ist, ist mir klar, aber ich will ein signal 
messen, was normal 1,4V liegt und unter umstände auf .9 runtergeht - und 
dass will ich erkennen

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>das war ne doppelfrage ;)

Du solltest dir die Antwort aussuchen können.

>Das er dann in der sättigung ist, ist mir klar, aber ich will ein signal
>messen, was normal 1,4V liegt und unter umstände auf .9 runtergeht - und
>dass will ich erkennen

Für so etwas ist eigentlich der Analogkomperator zuständig.

MfG Spess

Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für so etwas ist eigentlich der Analogkomperator zuständig.

dagegen sprechen meiner Meinung nach folgende Gründe:
- hab das aber nicht als vergleichsspannung
- ich würde 2 Pin brauchen (die sind beim 13 aber mangelware ;))
- die Pins sind belegt

Ich denke das mit dem ADD wär schon ok.
wenn der ADC das aushält, wogegen laut datasheet ja scheinbar (da bin 
ich mir halt nicht sicher) nichts spricht.
Ich wollt halt die 1.1V referezspannung wählen, da der Signal 
rauschabstand größer wär, als bei der Vin(5V)-Referenz

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>- hab das aber nicht als vergleichsspannung

Doch, die 1,1V der internen Referenz

>- ich würde 2 Pin brauchen (die sind beim 13 aber mangelware ;))

Nein, siehe oben.

>- die Pins sind belegt

Den neg. Eingang kannst du über den Multiplexer auswählen.

MfG Spess

Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versteh ich nicht.
Laut beschreibung des analogen comperators, vergleicht er die spannungen 
an AIN0 und AIN1, wobei anstelle von AIN1 jeder PIN außer AIN0 benutzt 
werden kann. Da steht nix von interner Referenzspannung anstatt AIN0.

wie sähe denn das setup, was du meinst aus?

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Kapitel 13:
 Bit 6  ACBG: Analog Comparator Bandgap Select
When this bit is set, a fixed bandgap reference voltage replaces the positive input to the Analog
Comparator. When this bit is cleared, AIN0 is applied to the positive input of the Analog Comparator.
When the bandgap reference is used as input to the Analog Comparator, it will take certain
time for the voltage to stabilize. If not stabilized, the first value may give a wrong value.


avr

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Laut beschreibung des analogen comperators, vergleicht er die spannungen
>an AIN0 und AIN1,

Wo steht das? Die einzig gültige Informationquelle ist das Datenblatt 
des Controllers. Alles andere ist meist unvollständig oder sogar 
falsch.

Also Datenblatt lesen. Ab S.73 gehts los.

>wie sähe denn das setup, was du meinst aus?

Da sind lediglich ein paar Bits in ein paar Registern zu setzen.

MfG Spess

Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke!
Das hab ich tatsächlich übersehen.

das heißt, ich stell auf die BandGap-Referenz-Spannung und auf 
Falling-edge und activiere interrupt.
sobald der eingangswert unter 1.1v fällt, wird die ISR angesprungen.

Cooles Feature.
Danke.

> Wo steht das? Die einzig gültige Informationquelle ist das
> Datenblatt des Controllers.
> Alles andere ist meist unvollständig oder sogar falsch.
Darin blätter ich ja grad ständig, aber is halt auch ne ganze menge 
Stoff. Und zum Analog Comperator steht da nicht grad viel - zB keine 
Feautre übersicht, wie bei den anderen Sachen.

Gruß,
Vlad

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Darin blätter ich ja grad ständig, aber is halt auch ne ganze menge
>Stoff.

Richtig. Aber die fast besten Datenblätter von Controllern die ich 
kenne.

>Und zum Analog Comperator steht da nicht grad viel - zB keine
>Feautre übersicht, wie bei den anderen Sachen.

Wenn es dich tröstet, um 20:32 wusste ich das für den ATTiny13 auch 
nicht so genau. Also haben wir beide dazu gelernt.

MfG Spess

Autor: vlad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Richtig. Aber die fast besten
> Datenblätter von Controllern die ich kenne.
Die AVR-Datasheets sind recht gut, dass stimmt.

> Wenn es dich tröstet
Wiso sollte ich Trost brauchen?
Hab was dazu gelernt und außerdem ne viel elegantere, kleinere Lösung 
für mein Problem.

also alles gut

Danke!

Vlad

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.