mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Flash von PIC16F684 benützen


Autor: Raphael Brunner (rap78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich bin neu hier und hoffe, dass jemand von euch mir ein 
paar Tips geben kann.

Ich möchte viele Werte im PIC16F684 abspeichern, diese sind aber grösser 
als das darin enthaltene EEPROM platz hat. Nun, ich habe schon gehört, 
dass man auch den Flash-Speicher dazu nützen könnte. Ich schreibe nur 
ganz selten, darum denke ich, wäre das möglich.

Nun, ich finde aber keine Infos dazu im Datenblatt noch wie man das 
machen könnte. Man muss ja den Flashbereich auch freihalten, damit dort 
nicht plötzlich auszuführender Code platziert wird, oder?

Weiss jemand, ob und wie man sowas macht? Oder hat jemand damit sogar 
schon Erfahrung (mit PIC16 Serie)?

Vielen Dank, rap78

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wie ich das aus dem Datenblatt ersehe, kann dieser PIC weder den 
Flash beschreiben noch lesen. Da wirst du wohl einen anderen PIC nehmen 
müssen (z.Bsp 16F88).

Sven

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raphael Brunner schrieb:

> Weiss jemand, ob und wie man sowas macht? Oder hat jemand damit sogar
> schon Erfahrung (mit PIC16 Serie)?

Wie es geht, ist recht gut im Datenblatt oder auf sprut.de beschrieben. 
Der von stepp64 genannte 16F88 beherrscht das Lesen und Schreiben des 
Flash via Software. Falls es mehr Pins sein sollen, gehen auch die 
16F87x, mit denen experimentiere ich gerade in der Richtung. Allerdings 
solltest du dir bewußt sein, das für den Flash nur eine begrenzte Anzahl 
Schreibzyklen möglich sind. Wenn ich mich recht erinnere waren es 1000.

Autor: stepp64 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze die 16F88x Serie in letzter Zeit ganz gerne. Sie bietet ein 
paar nette Details (z.Bsp interner 8MHz Oszilator). Der Flash kann laut 
Datenblatt bis zu 100.000 mal überschrieben werden. Wenn dein Programm 
also nur alle paar Tage oder Stunden etwas in den Flash schreibt sollte 
es eine Weile gehen. Ich setze bisher nur das Lesen des Flashs in meinen 
Prgrammen ein, meist für Texte, welche ans LCD gesendet werden sollen. 
Funktioniert recht gut.

Die Funktion Flash Lesen/Schreiben gibt es nicht in vielen 16F. Die 
16F88x und 16F87x können dies (und noch ein paar mehr) aber die meisten 
können es nicht. Siehe auch Microchip.com 
http://www.microchip.com/ParamChartSearch/chart.as...

Autor: Raphael Brunner (rap78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ein super Forum,

vielen Dank für eure Ideen. Ich werde mir den 16F88 mal genauer ansehen 
und es dann mit diesem lösen, denke ich. Es geht darum, Infrarot-Signale 
anzulernen (im Flash abspeichern) und dann nur noch lesen. Gespeichert 
wird sehr sehr selten, darum versuche ich das im Flash abzulegen. Ein 
externes EEPROM ist auch nicht weniger einfach...

vielen Dank euch, schönen Tag noch...

Gruss rap78

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.