Forum: Platinen Eagle 5 Follow-Me-Router


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sachich N. (dude) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Knochen K. (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll man davon schon halten?
Wem es gefällt: Super!
Wem nicht: soll er es lassen.
Aber mal ne nette Idee, muss ich mal antesten.

von Sachich N. (dude) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knochen Kotzer schrieb:
> Was soll man davon schon halten?
> Wem es gefällt: Super!
> Wem nicht: soll er es lassen.
> Aber mal ne nette Idee, muss ich mal antesten.

:P Du koenntest zB schreiben, was du davon haeltst, nachdem du getestet 
hast, oder andere mit Erfahrung mit der gleichen Funktion in anderen, 
maechtigeren Programmen koennten ihre Meinung posten, usw...

von Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es kurz angetestet: Ergebnis: Genauso unbrauchbar wie der Router 
selbst. Eagle 5 macht das manuelle Routen allerdings etwas einfacher 
weil die Leiterbahnen automatisch an Endpunkte anschnappen, das ist wie 
ich finde eine echte Verbesserung.

von BinGast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis auf die neue Version. Nach erstem rumspielen finde 
ich finde die Funktion Klasse. Dat dingens zeigt doch wunderbar wo es 
noch durchgeht und Busstrukturen kann man damit wohl auch super 
verlegen.

Wenn jetzt noch 2 - 3 andere Dinge hinzukommen (dynamisches Ratsnest nur 
mit dem gepickten Bauteil), im Schaltplan Felder für Funktionsgruppen, 
highlighten von Bauteil und die Leitungen im Schaltplan beim placen -und 
besagter Gruppen) und ein paar andere Dinge mehr könnte ich das ganze 
auch besser Nutzen.

von Sven P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt dem Follow-Me-Blödsinn hätte ich mich wesentlich mehr über eine 
Funktion gefreut, die beim manuellen Routen rundherum um das gerade am 
Mauszeiger klebende Signal eine 'Aura' anzeigt, entsprechend der 
Design-Rules. Also so, dass man die Signale erst garnicht zu dicht 
zueinander verlegt.

von BinGast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber genau das erreichst du doch damit. Du schiebst den Wire hin und her 
und "siehst" die Abstände nicht nur am Mauszeiger (der Punkt ist nur 
einen Moment von Interesse) sondern auf dem Pfad.

von Christian R. (supachris)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, das Ding ist nur beim AutoRouter dabei, oder? Schade....da der 
unbrauchbar ist, haben wir den nicht mitbestellt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.