mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sensor mit ADC Auslesen, doch wie Signal in Messbereichbekommen?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte einen Sensor Auslesen, welcher seinen Widerstand vonn ~200E 
bis ~300k ändert. Andere Sensoren hab ich mit einem Spanngsteiler 
Ausgelesen, jedoch ist das Problem das dieser über so großen Bereich 
geht.

So einen sensor habe ich mit einem tiny mal durch C-Aufladung und CAPCOM 
+ Analog Komparator ausgelesen, nur jetzt fehlen resourcen für eine 
weitere Zeitmessung, der ADC hat 2 Pins frei.

mein ADC hat 10Bit (von nem Mega88), mir reichen jedoch 8 Bit. Jedoch 
möchte ich mit diesen 8 Bit den gesammten Messbereich auflösen können 
und genau das ist as Problem. Mit einem Spg Teiler bekomm ich nicht in 
den Messbereich des ADCs.



Man könnte mit einem OPV Verstäker + Offset das Signal vom Spgteiler in 
den Messbereich des ADCs verschieben jedoch möchte ich mir dies 
ersparen, Als Spannung stehen 12V, 5V und (54V, 400V wohl unwichtig) zur 
Verfügung.

Kann mir da jemand helfen?

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal, einen ADC mit pull-up zu verwenden, sofern möglich, mache 
ich
gerne mi Pic µC, dann mit dem Sensor zwischen pin und Masse.
Sonst, dasselbe, nur externen pull-up.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst du mit Pullup?
Wenn den Sensor kann ich sowieso nicht nur an den Pin schalten, der 
"Pullup" bildet ja dann ein Spgteiler. Nur kann ich dann nicht den 
Messbereich mit den 8 Bit auflösen.

MFG

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler war schon keine schlechte Idee, leider hast du sie nicht 
zu Ende Gedacht.

Eine Möglichkeit wäre es zu dem zu messenden Widerstand einen 200Ohm 
(zumindest würde ich es erstmal damit probieren, muss ggf. angepasst 
werden) Widerstand parallel zu schalten. Somit würde sich nun dein 
Wiederstand denn du eigentlich misst im bereich von 100-200 Ohm bewegen. 
Und die darüber abfallende Spannung kann man sehr eifnach messen ;) 
Musst du dann natürlich Rückrechnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.