mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Linux steuern über LCD u. Tasten ???


Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo bin jetzt seit 2 Tage am such und komme nicht so richtig weiter
ich möchte gerne in meinen 19" Geheusen ein Grafik display ein bauen
das ist ja auch soweit nicht das problem wie man ja überall lesen kann
aber ich möchte noch einige tasten einbauen womit man dann ein kleines
menu steuern kann, Und zb. denn Punkt "Reboot" per taste auswählen
kann und der pefehl wir dann ausgeführt. Habt ihr eine Idee dann
herdamit

Ps. Ich bin bis jetzt an denn punkt geckommen das es wohl nur mit einer
c-control einheit geht.

Autor: schneidertobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

in linux gibt es die möglichkeit anstelle eines bildschirms die
komplette bedienung des systems über die serielle schnittstelle
abzuwickeln. gedacht ist es wohl eher um ein embedded system mit linux
als OS per terminalprogramm von einem anderen rechner zu bedienen, aber
man könnte es auch in deinem fall verwenden.
das ganze muss aber im kernel aktiviert werden.


mfg
mike

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

ist bei dem Grafikdisplay ein Controller dabei, bzw. willst du für die
Tasten einen Controller verwenden?

Dann kannst du, wie mike schon gesagt hat deinen Rechner über die
serielle Schnittstelle fernsteuern.
Im Kernel muß man IMHO nichts aktivieren, wenn man das Menu z.B. mit
einem Shellscript schreibt.

----------------
stty 115200 </dev/ttyS1

cat /dev/ttyS1 | while read line; do
    if [ "$line" == "K1" ] ; then
  echo Hallo
  echo Hallo >/dev/ttyS1
    fi
    if [ "$line" == "K2" ] ; then
  echo Test1
  echo Test2 >/dev/ttyS1
    fi
    if [ "$line" == "K3" ] ; then
  echo Herunterfahren?
  echo Herunterfahren? >/dev/ttyS1
    fi
    if [ "$line" == "K4" ] ; then
  echo Falsche Taste
  echo Falsche Taste >/dev/ttyS1
    fi
done
--------
Mein serielles Terminal schickt K1 bis K4 für die Tasten
http://www.my-stuff.onlinehome.de/avrterminal.html

mfg
Werner

Autor: Sebastian Schildt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

wenn du ein shellsript verwendest ist natürlich nichts an der
kernelconfig zu ändern. es gibt aber auch die möglichkeit die console
auf den seriellen port zu lenken was bedingt das
"Support for console on serial port" in der Kernelconfig aktiviert
ist
damit das richtig klappt musst du dem kernel noch einen befehl beim
systemstart geben (wenn du menuconfig verwendest ist der syntax des
befehls unter help beschrieben)

die shellscriptlösung klingt allerdings einfacher :)

mfg
mike

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Das was du meinst wird auch häufig bei Servern eingesetzt. Server haben
normalerweise keinen Bildschirm und Tastatur dran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.