mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lohnt der Einsatz des µc/CAN - Stack


Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
 kennt jemand den kommerziellen CAN-Stack µC/CAN von www.micrium.com und 
hat ihn schonmal eingesetzt?
 - Wie "komfortabel" ist das Arbeiten damit?
 - Ist es eine wesentliche Arbeitserleichterung?
 - Lohnt sich der Einsatz von immerhin 1k4€?

Und was ich bisher noch nicht heraus gefunden habe: ist der Stack mit 
GCC oder nur mit IAR zu verwenden?

Gruß
Fabian

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Prozessor setzt du ein, bzw. planst du einzusetzen?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, hätte man dazu sagen sollen...
es wird ein AT90CAN128 von Atmel.

Gruß
Fabian

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du mal geschaut, ob es für diesen µC nicht schon freie CAN Stacks 
gibt? Könnte mir gut vorstellen, daß so ein Stack hier im Forum oder im 
Rahmen eines open-source projektes erhältlich ist. Schließlich ist der 
AT90CAN128 ein gängiger Typ.

Oder gibt es an den Stacks von micrium ein bestimmtes Feature, daß du 
gerne verwenden möchtest?

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habe auch schon kostenfreie Stacks gefunden.
Ich bin nur dabei alle Möglichkeiten auszuloten und suche nach 
Erfahrungen anderer.
Der Micrium-Stack hat halt den Vorteil, dass er die Software "relativ" 
portierbar machen würde.

Gruß
Fabian

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, wenn du jetzt schon absehen kannst, daß die Software später auf 
andere µCs portiert wird, hat ein solcher Standard Stack durchaus seinen 
Reiz. Vorausgesetzt natürlich, das zukünftige System wird von dem 
Stackhersteller ebenfalls unterstützt und die Schnittstelle beleibt 
gleich.

Erfahrungen habe ich bisher leider nur am Rande und auch nur mit den 
Vector CAN und Vector LIN Stacks sammeln können. Das Schöne an den 
Treibern ist halt, daß man Teile aus .dbc bzw. ldf Files generieren 
lassen kann und sich somit viel Bitfummelei spart. Zudem sind die Stack 
meist gut getestet und supportet.
Auf der anderen Seite ist es sehr sehr ärgelich, wenn dann doch mal ein 
Fehler im Stack ist, denn bis man den gefunden hat und der Hersteller 
diesen anschliessend fixt geht viel Zeit (und damit auch Geld) verloren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.