mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HV-Prog Stk500.ebn programmieren


Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe mir den bekannten HV-Prog nachgebaut. Wie programmiere ich die 
stk500.ebn auf den 8535? Ich habe es sowohl mit dem Board als auch mit 
einem Pollin-Evaluationsboard (v2.01) probiert aber AVR-Studio erkennt 
keinen Programmer...
Wie bekommt man sonst die Software auf den 8535???

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du den bekannten HV-Prog von Tobi meinst... Auf der Seite steht es 
doch, Du brauchst einen avr910 Programmer und AVRprog.exe

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst Dir wohl einen AVR910 bauen. Diesen kannst Du ganz billig mit 
einem Parallelport-Programmer beschreiben (ist nur einmal notwendig). So 
habe ich es jedenfalls gemacht.

Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also komme ich nicht drumherum einen 910 zu bauen (und demnach einen 
AT90S2313 zu besorgen) um mir den HV-Prog zu bauen???
Wie sieht es mit der Firmware aus, die schon ins hex umgewandelt ist, 
taugt die was?
Ich möchte hauptsächlich meine verfusten Tinys wieder über HV zum leben 
erwecken...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, der avr910 ist nötig, da das ebn Format nur von AVRprog 
entschlüsselt werden kann, und AVRprog kann nur den avr910 bedienen.
Übrigens geht auch ein Tiny2313, nur halt auf die Fuses aufpassen ;-)
Immerhin kannst Du den mit dem Pollin Board brennen.

Es gab mal eine ausgelesene Version im Netz, (suche nach fixSTK500.zip 
)aber die ist halt schon älter. Wenn Du den HV-Prog immer aktuell halten 
möchtest kommst Du um den avr910 nicht wirklich rum...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es ein Tool das heißt EBN2HEX
http://www.ouravr.com/bbs/bbs_content.jsp?bbs_sn=1...

Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die antworten!
Ich habe mal das Tool ausprobiert. Sollte das AVR-Prog jetzt den Adapter 
nicht erkennen?
Mir geht es ja hauptsächlich darum AVR's über HV zu löschen. Die 
restlichen Sachen mache ich mit nem einfachen ISP :-)

Autor: kaffetas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

auch wenns vielleicht zu spät ist. Ich hab mir diesen hier gebaut:

http://www.simonqian.com/en/AVRminiProg/

funktioniert zwar auch nicht mit AVRProg. Hat aber USB und meldet sich 
als AVR-Dragon am System an. Konnte die Firmware so ändern dass auch 
Tiny2313 mit HV gehen. Bei Bedarf könnt ich Dir mal die Änderung(en) 
raussuchen.

Grüße
 kaffeetas

Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht interessant aus. Ich werde den mal testen. Der sieht gut aus, weil 
er USB hat  & HV kann.
Es wäre nett, wenn du mir die Änderungen schicken kannst.

Gruß,
Sebastian

Autor: kaffetas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

hab einfach aml den ganzen Projektordner gezippt und angehängt.

Um die Fuses des Tiny2313 programmieren zu können musst du z.B in 
avrdude.conf noch den pp_controlstack (für den tiny2313) zu
pp_controlstack     =
        0x0E, 0x1E, 0x0E, 0x1E, 0x2E, 0x3E, 0x2E, 0x3E,
        0x4E, 0x5E, 0x4E, 0x5E, 0x2E, 0x3E, 0x6E, 0x7E,
        0x26, 0x36, 0x66, 0x76, 0x2A, 0x3A, 0x6A, 0x7A,
        0x2E, 0xFD, 0x00, 0x01, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00;
ändern. Falls Du mit AVR-Studio arbeitest muß halt die entsprechende xml 
datei angepasst werden.
Ich weiß das ist ein dirty Hack aber es funktioniert ;-)! Die Änderung 
betraägt auch nur einen Wert weiß aber nimmer welchen :o(.

Die Hexwerte symbolisieren "Portzustände" des HV Controlports und die 
werden je nach Funktion (Flash,Fuse etc programmieren) aus dem 
pp_controlstack entnommen. Die Änderung in der Software wäre komplex 
geworden da die anderen Controller dann wahrscheinlich nicht mehr 
funktionieren.....

Da der Autor den Code nicht mehr weiterentwickelt wäre es cool wenn sich 
hier der eine oder andere finden würde der das Projekt als "Profi" 
betreut. Als Maschinenbauer bin ich zu "tut-orientiert" und hab auch 
einfach nicht den Programmier-Background (von Erfahrung ganz zu 
schweigen).
Ich denke der Bedarf für einen freien AVR-Dragon kompatiblen 
Programmierer ist schon da.

 Grüße
 kaffeetas

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte das AVR-Prog jetzt den Adapter nicht erkennen?

Nein. AVR-Prog kennt nur AVR910 Adapter. Das AVR-Studio z.B. sollte den 
Adapter als STK500 schon erkennen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian,

wenn Du das ebn File in Hex umgewandelt hast, kannst Du es mit dem 
gleichen ISP Programmer und Software in den HV-Prog brennen, den Du 
sonst auch benutzt.
AVRprog und avr910 brauchst Du nur für *.ebn Files.

@Gast: danke für den Link ;-), was es nicht alles gibt...

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ebn2hex (bisher auch nicht gekannt) macht das Folgende überflüssig, also 
nur als Information, falls man keinen AppNote910-Programmer bauen mag:
Man kann einen AVR109 kompatiblen Bootloader auf einen AVR mit mehr als 
8kBytes Flash-Speicher programmieren (z.B. ATmega16), AVRProg weiss auch 
damit umzugehen und man kann die ebn-Datei in den Controller übertragen, 
im Anschluss den Controller auslesen für die "Klarschrift"-hex-Datei zum 
Transfer in den ATmega8535.

Autor: Eric (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich hatte auch das Problem mit HV-Prog eigentlich nur ATxys 
wiederzubeleben zu wollen und kannte ebnhex auch nicht.
Mit dem Herunterladen von ebnhex kommt auch eine Version Stk500.hex vom 
Juni 2008, die man dann mit einem x-beliebigen Prommer (bei mir 
Ponyprog) in den ATmega8535 laden kann, dann Einstecken des ATmega in 
den HV-Prog und schon blinken die LEDs.

Danke für diesen Tipp auch an Klaus Leidinger!

Gruß, Eric

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.