mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger, Akku, Spannungswandler und weitere Probleme


Autor: Julius H. (julius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

als erste wollte ich Euch mal mein "kleines" Projekt ein wenig erklären, 
damit ich Euch schon mal vorab einige Infos geben kann.

Und zwar würde ich gerne einen Lithium Ionen Akku (24V / 10Ah) dafür 
verwenden einen Travel Lautsprecher (z.Z. betrieben mit 4 x 1,5V AA 
Batterien, hat aber einen Eingang für ein Steckernetzteil mit 5V DC in) 
zu betreiben.

Ich hatte da als erstes an folgendes Teil gedacht Conrad
Artikel-Nr.: 191005 - 62    /  SPANNUNGSWANDLER - BAUSTEIN
Wäre das ne gute Option oder gibt es noch bessere Möglichkeiten.

Würde das hiermit funktionieren und wie lange würde der Akku dann
durchhalten?

Des weiteren würde ich noch gerne wissen, ob es mit dem o.g. Wandler 
auch möglich wäre ein Handy zu laden oder wäre es nicht gut für mein 
Handy was sonst mit 800mA geladen wird.

Bitte entschuldigt meine Fragen, ich versuche mich gerade näher in diese 
Thematik einzuarbeiten, scheint ja doch sehr interessant zu sein.
Ich hoffe ich habe Euch erst mal genug Infos gegeben.

Danke & Gruß

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein kannst du nicht. Da deine Geräte, Handy, anderes
Gerät weis ich nicht, aber wahrscheinlich auch,
zuviel Strom ziehen. Maximal kann der Wandler 10 Watt
Dauerbetrieb ab. Du liegst drüber.

Autor: Julius H. (julius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich dich richtig, das ich dann bei angenommenen 5v / 1,5A beim 
Betrieb der Boxen eine Verlustleistung von ca 28,5 W hätte?

Wie kann ich das denn sonst realisieren, wenn nicht mit dem Wandler, 
welche Möglichkeiten hätte ich dann noch?

MfG

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, die Verlustleistung stimmt. Ein bisschen viel
für den Wandler. Was suchst du denn ?
Ein fertiges Gerät oder willste selber was bauen ?
Bei selber bauen, such mal nach Festspannungsregler.
Aber auch da auf Verlustleistung achten. Muß dann
gekühlt werden, ist aber machbar.

Autor: Julius H. (julius)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir ist es egal ob selber bauen oder fertig!
Bin gerade mal auf der Suche nach einem.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich beim C lese "Die Eingangsspannung muss mindestens 3 V/DC höher 
sein als die gewünschte Ausgangsspannung" Dann wird es wohl so was wie 
ein stinknomaler 7805 o.ä. als Längsregler eingesetzt ?

Dann würden 24-5=19 V sinnlos verheizt. P=U*i =   19*1,5=28,5W
Bei 28 W braucht man schon einen großen Kühlkörper!!

Im Falle eines echten Schaltreglers wäre die Leistungsbilanz bestimmt 
besser. Aber die vom Schaltregler erzeugten Störungen müssen dann von 
Deinem Verstärker verkraftet werden.

Einfacher wäre es einige Sätze 4 x 1,5V AA mit 2500 mAh bei Pollin.de zu 
suchen oder einen Akku 12 V 10 Ah zu benutzen da dann nur 12-5=7V 
verheizt werden.

Übrigens das Laden von Lithium Ionen Akkus ist auch nicht so harmlos. Da 
sind hier noch einige Artikel zu finden.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.