mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehaltsvorstellung nach 1 Jahr?


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich bin dabei mich neu zu bewerben und frage mich wie hoch die 
gehaltsvorstellung sein sollte?
Ich habe 1,5 Jahre berufserfahrung, FH-Dipl. (Elektrotechnik), Wohnhaft 
in NRW.

Ich dachte da an 45.000/ Jahr? Ist das akzeptabel oder zu hoch/wenig?

Gruss

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
42.000 p.a. und gut is.
Bei mittleren Betrieben ist größtenteils aktuell nicht mehr drin.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn Du schon BE hast, stellt sich die Frage, wie viel Du momentan 
verdienst ? %10 mehr als dein derzeitiges Gehalt wäre für eine 
Orientierung angemessen. Wenn du %10 Zuschlag bei der neuen Firma nicht 
bekommst, es lohnt sich kaum sich neu zu bewerben...(natürlich mit der 
Annahme, dass der Wechsel bei Dir nur finanziell motiviert ist..)  es 
sei dann bekommst Du Umzugskosten usw. erstattet..

Autor: Segor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist viel zu wenig! Es Leute, die noch vor einem Jahr mit FH für 
45.000 eingestiegen sind.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Segor: Ja, aber jetzt ist Wirtschaftskrise..
Wenn jemand im letzten Jahr mit 45k eingestiegen ist, dann ist das schon 
überdurchschnittlich und in den meisten Fällen sind die Firmen nur dann 
bereit, so viel für einen Einsteiger zu bezahlen, wenn der Bewerber 
schon Praxiserfahrung gesammelt hat. Wie soll jemand sonst ein solch 
hohes Gehalt rechtfertigen?
Die wirklich großen Gehaltssprünge gehen erst ab 5 Jahren BE an, dann 
sollte man sich schon im Bereich von 60k bewegen.

Autor: Segor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte beim Einstieg vor fast 16 Jahren runde 72.000. Andere von der 
FH hatten zwischen 65.000 und 70.000. Das sind doch mehr, als heute 40k, 
oder?

>Die wirklich großen Gehaltssprünge gehen erst ab 5 Jahren BE an, dann
>sollte man sich schon im Bereich von 60k bewegen.
5 Jahre sind zu wenig. Nach gut 3 Jahren BE gab es fur mich einen Sprung 
auf 80.000. Das war 1997! Nochmal 2 Jahre später waren es 48.000 Euro 
(Teamleitung). Vor 5 Jahren sieg ich von 58k auf 60k durch einen Wechsel 
der Konzerntochter. Das war schon nicht so viel und hätte mehr sein 
müssen, wie ich heute weiss.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Segor schrieb:
> Ich hatte beim Einstieg vor fast 16 Jahren runde 72.000. Andere von der
> FH hatten zwischen 65.000 und 70.000. Das sind doch mehr, als heute 40k,
> oder?
>

Du weißt schon dass man mittlerweile von D-Mark auf Euro gewechselt hat?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du weißt schon dass man mittlerweile von D-Mark auf Euro gewechselt hat?
Er meinte wohl Deutsche Mark - also 70.000 DM vor 16 Jahren  > 40.000 
Euro heute.
Und das stimmt absolut. Passend wären 50.000 Euro und aufwärts.

Die Löhne sind halt momentan für Frischlinge, die "kaum was" vorzuweisen 
haben, absolut am Boden. Können froh sein, überhaupt eingestellt zu 
werden.
Der Kapitalismus diktiert die Regeln und sonst keiner.

Autor: Zak Mc cracken (64qam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :-)

Ich hab nen 1,x er Dilom in Nachrichtentechnik und bin bei einem 
Marktführer, verdiene 35.000 :-) Berufserfahrung 2 Jahre.

45 Riesen find ich schon ganz schoen sehr viel in diesen mageren Zeiten 
für Ingenieure! Wir sind doch keine Vertriebler/Manager/Hausmeister die 
solche hohen Gehälter erwarten können!

MfG!



Tobi schrieb:
> Hallo
>
> ich bin dabei mich neu zu bewerben und frage mich wie hoch die
> gehaltsvorstellung sein sollte?
> Ich habe 1,5 Jahre berufserfahrung, FH-Dipl. (Elektrotechnik), Wohnhaft
> in NRW.
>
> Ich dachte da an 45.000/ Jahr? Ist das akzeptabel oder zu hoch/wenig?
>
> Gruss

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
35000???? das ist aber mager. da hat man dich ziemlich übers ohr gehauen 
;)
solltest mal schnell um gehaltserhöhung bitten. da kriegt ja ein 
handwerker mehr.

wofür hast du denn studiert...? Da bekommst du sogar bei einem 
Sklavenhändler mehr ;)

P.S.: Es sei den du wohnst im Osten...da ist das normal

Autor: Segor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Du hast es erkannt: Es waren DM nun sind es Euro.

Ein Punkt noch: Damals war der Steuersatz noch bei 53%, heute ist er bei 
42%, folglich braucht man heute bei den hohen Gehältern nicht mehr ganz 
so viel, um auf dasselbe hinaus zu kommen. Beim Anfangsgehalt ist aber 
nur ein kleiner Teil vom hohen Steuersatz betroffen.

35k sind daher trotzdem zu wenig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.