mikrocontroller.net

Forum: Markt Graisproben von MAXIM


Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Hat irgend jemand schon einmal Gratisbauteile (Gratisproben) von MAXIM 
bestellt. Wollt nämlich wissen, ob das wirklich alles gratis ist und ob 
man auch kein Porto zahlen muss.

MfG, Niglo

Autor: BAB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt bis zu acht samples kannst du aufeinmal bestellen ohne porto...

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egal was?

Autor: Cabal2002 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal nen MAX038 bestellt kostet immerhin 26,50 bei Reichelt 
obwohl ich nur einen wollte habe ich gleich 2 bekommen. Insgesamt hat 
man mir also 100 Mark geschenkt und das absolut Portofrei.

Gruss Cabal

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja wirklich toll.

Danke für deine Hilfe, Niglo

Autor: BAB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jupp auch wenn das teil 50€ kostet...egal..liefern die trotzdem..:

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Liefern aber nicht unbegrenzt. Wenn man ständig Samples bestellt 
aber keine größeren Mengen abnimmt kann es irgendwann man passieren, das 
sie nicht mehr liefern. Und wenn man dann mal dringen ein schwer 
erhältliches Teil braucht schaut man dumm aus der Wäsche.
Außerdem finde ich es nicht OK, die Großzügigkeit solcher Firmen derart 
auszunutzen. Wenn das denen zuviel wird stellen sie den Servie 
vielleicht irgendwann ein und dann schauen alle dumm aus der Wäsche.
Also schraubt euren Egoismus mal ein bissel zurück, auch wenns schwer 
fällt. Geht mal davon aus das ihr vielleicht später selber Unternehmer 
seid und dann die Leute von euch ständig kostenlose Muster erwarten

Autor: BAB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi niglo...erstmal lesen dann meckern...

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Gestern hab ich auch mal bei "Analog Devices" reingeschaut, ob es dort 
auch proben gibt. Die gibt es aber leider nur für Firmen?!

Nebenbei noch, ich glaub dass es hier zu viele Niglos gibt.

MfG, Niglo

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Niglo (*.dip.t-dialin.net):

Tut mir leid, aber was Dein Gesülze soll, weiss ich echt nicht.
Was hat denn die Verkaufsförderung durch Abgabe von Samples mit 
Grosszügigkeit zu tun?
Richtig: Gar nichts. Maxim will verkaufen und darum geben sie die Teile 
kostenlos ab. Ist ja auch vernünftig so.
Anderswo werden auch Produktproben kostenlos abgegeben, sei es nun 
Parfum, Lebensmittel, Hundefutter, etc.
Durchkalkuliert ist das auch.
Und auch die Tatsache, dass das manche ein wenig überstrapazieren.
Ich kann dieses Gelaber langsam nicht mehr hören. Genauso wie 
beispielsweise bei den Flatrates. Erst Flatrates anbieten und dann 
rummeckern, wenn die Leute sie nutzen. Wo sind wir denn hier?

Also das nächste Mal bitte erst denken und dann losheulen.

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Hat schon einmal jemand Produktproben bei "Analog Divices" 
bestellt?????????????

MfG, Niglo

Autor: S.Hofmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bei Analog Devices kann man Samples bestellen, die dann aber über einen 
Distributor ( z.B. SASCO ) kommen. Der setzt sich mit dir in Verbindung 
und will dann noch einiges wissen. ( Projektdaten )

Mfg
Steffen

Autor: Niglo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Könntest du bitte den gesammten Ablauf vielleicht etwa sgenauer 
beschreiben.

Danke für deine Hilfe.
MfG, Niglo

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun auch wenn hier viele anderer Meinung sind aber Niglo 
(*.dip.t-dialin.net) hat recht!
Ich bin in einem Musterbau einer großen und bekannten Firma tätig und 
durch Schmarotzer die eh nichts richtiges mit den Samples anstellen wird 
es immer schwerer auf einfach Art und Weise an Muster zu kommen.

Autor: Marco Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sollte man die Anzahl einer Bestellung und vielleicht auch das 
"Jahreskontingent" begrenzen. Außerdem wäre es gut, wenn der Interessent 
einen konkreten Grund angeben muss, warum der das Teil braucht 
(vielleicht nur bei teuren Bauteilen).

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kontingent? Schwachmat! Wie willste das denn machen, soll da noch einer 
mitschreiben und diesen Posten in der Buchhaltung pflegen? Außerdem ist 
der Bedarf immer verschieden, eine (kleine) Firma baut ein oder 2 
spezielle Geräte und braucht dementsprechend wenige spezielle ICs.
Von LT haben wir voriges Jahr ganz ganz viele Samples bekommen (geht um 
diverse Schaltregler), allerdings stehen dann auch Stückzahlen von 
50.000 im Jahr an. Da trabt bei Problemen sogar der 
Applikationsingenieur an.
Sinn der Sache ist es, den Verkauf anzukurbeln über den Umweg, es den 
Entwicklungsingenieuren leicht zu machen, sich mit dem benötigten 
Material schnell und unbürokratisch einzudecken, sie mit den Teilen 
spielen zu lassen. Nicht, klamme oder geizige Bastler zu unterstützen, 
da kommt eh nichts nach (selbst wenn, sind das nur lästige 
Kleinstmengen). Insofern ist es mehr als gerechtfertigt, sich wenigstens 
einen Gewerbenachweis zeigen zu lassen und bei ständiger 
Musterbestellung ohne Volumenaufträge die Sache einzustellen.

Autor: Antti Lukats (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://wiki.w4all.com/FreeSiliconSamples

hersteller die Gratis bausteine senden :)

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bastler von heute kann der Ing. von Morgen sein.
Wenn er sich dann an bestimmte Firmen erinnert und andere Mitbewerber 
erstmal gar nicht ansieht, war die Sample-Werbung erfolgreich.

Der Eagletester heute, ist morgen vielleicht der bezahlende (> 1/2 
Europa) User in einer Firma.

Autor: Hermann Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man bei MAXIM bei Company "student" reinschreibt, dann hätte ich 
keinerlei Moralische bedenken, weil dann wissen die ja, dass du keine 
Firma bist.

Hermann

Autor: Sascha Weitkunat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samplebestellung halte ich für was feines...
Aber man sollte es nicht ausnutzen, ich habe einmal Bauteile bei MAXIM 
als Samples bestellt weil es sie nirgends zu kaufen gab. Aber nur zum 
"hinlegen" macht es wohl wenig Sinn..

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.