mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. "ERROR:Xst:2035 - Port <m_clock> has illegal connection. Port is connected to input buffer.


Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe folgendes Problem. m_clock ist ein Eingangsignal des Topmoduls. 
An m_clock lege ich direkt die systemclk des FPGA-Boards an. Ich leite 
dieses Signal nun an zwei Teilmodule weiter und dann kommt diese 
Fehlermeldung beim Synthetisieren
"ERROR:Xst:2035 - Port <m_clock> has illegal connection. Port is 
connected to input buffer and following ports:"
Als ich die clock nur zur led_steuerung weitegleitet hatte in einem 
früheren Konstrukt meiner Schaltung gab es dieses Problem nicht.

ich hab das 'Add I/O buffern' auch schon ausgeschaltet und dann kann ich 
synthetisieren ohne Fehlermeldung, jedoch wird dann beim Implementieren 
diese Fehlermeldung ausgeschmissen:
"ERROR:NgdBuild:924 - input pad net 'm_clock' is driving non-buffer 
primitives:"


Hat einer eine Ahnung, wie ich das zum Laufen bekomme?


"eingabe_p : eingabe port map (e_sw5_modus => m_sw5_modus,
          e_sw6_richtung => m_sw6_richtung,
          e_sw7_v_minus => m_sw7_v_minus,
          e_sw8_v_plus => m_sw8_v_plus,
          e_sw3_8_rst => m_sw3_8_rst,
          e_v => ms_v,
        e_clock => m_clock,
          e_modus => ms_modus,
          e_richtung => ms_richtung
                               );
  ledsteuerung_p : ledsteuerung port map (l_v => ms_v,
             l_modus => ms_modus,
             l_richtung => ms_richtung,
           l_clock => m_clock,
                                         l_sw3_8_rst => 
m_sw3_8_rst,usw...."


Danke :)

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt danach, als würdest du die Clock durch einen Datenpin und nicht 
durch einen Clockpin anlegen. Ist das Board von dir selbst gebaut? 
Ansonsten schau mal, ob die Pinzuweisung für den Clock-Pin stimmt.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für deine antwort. also ich habe das problem nun behoben.
in meinem modul ledsteuerung hatte ich nen dcm drin. hab nun den 
clkfxout(oder so ähnlich) ausgang des dcms mit dem clockeingang vom 
eingabemodul verbunden. so funktioniert es nun.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, sag das doch gleich. Wenn du an den DCM gehst, darf das 
Taktsignal ausschließlich vom Pin an den DCM. An CLK_IN_IBUFG_OUT kommt 
es dann wieder raus, oder eben an CLK_0_OUT

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du an den DCM gehst, darf das Taktsignal ausschließlich vom Pin an
> den DCM.

Warum ist das eigentlich so?

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CLK_IBUFG_OUT oder so hieß es :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.