mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5 bis 20V an ULN2803 mit LED


Autor: Peter F. (piet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Es handelt sich um eine Experimentierplatine mit einem ULN2803 dieser 
soll je nach Jumperstellung 2 Verschiedene Spannungen Schalten.
Jedoch soll in jedem Fall eine LEDs mit an den Eingang, die den Zustand 
anzeigt.
Nur die 5V sind stabil, die andere Spannung am Jumper kann zwischen 12 
und 20 Volt liegen.

Eine LED ist eine Diode, die lässt bis zum erreichen der Reverse Voltage 
keine Spannung durch.
Im LED Datenblatt habe ich aber die Angabe "Reverse Voltage 5V" 
gefunden. Heisst also über die LED würden bei 12V am Jumper 7 Volt über 
die LED zum 5V Zweig vorhanden fließen, also LED kaputt, richtig?

Andere möglichkeit eine Extra Diode mit einbauen.
Dann hatte ich überlegt eine KSQ mit FJET am 12-20V Zeig zu nutzen um 
die LED zu versorgen oder einen groß genügenden Widerstand der bei 12V 
20mA durchlässt und je höher die Spannung wird desto dunkler wird die 
LED.
Doch dann können sich ja knapp 10-18V mit den 5V über den Jumper am ULN 
treffen, das geht auch nicht...

Also eine Extra Diode in reihe mit der LED, Spannungsabfall beachten und 
passenden Widerstand und LED über den 5V zweig versorgen?

Mfg,
Peter

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalte die LED an den Eingang vom ULN.
Das schafft der AVR auch noch.

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Schalte die LED an den Eingang vom ULN.
> Das schafft der AVR auch noch.

Ah, sorry, das hatte ich vergessen zu sagen...
An das 5V Schaltsignal vom AVR komme ich nicht ran, das sind zwei 
verschiedene Platinen und kein Kabel ist mehr frei.

Mfg,
Peter

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter F. (piet)
Die Lösung hast Du selbst schon gepostet:

> Also eine Extra Diode in Reihe mit der LED, Spannungsabfall beachten und
> passenden Widerstand und LED über den 5V Zweig versorgen?

Genau so.

Reinhard

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Richter schrieb:
>> Also eine Extra Diode in Reihe mit der LED, Spannungsabfall beachten und
>> passenden Widerstand und LED über den 5V Zweig versorgen?
>
> Genau so.
>
> Reinhard

Danke, hab ich mir fast gedacht, ich geh immer gern auf nummer sicher. 
;-)

Mfg,
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.