mikrocontroller.net

Forum: Platinen Bestückungsdruck bungard


Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
mir ist grad ne gute Idee gekommen und sie sollte eigentlich auch 
funktionieren. Also mal so als Tipp an alle

Wenn ihr eure einseitigen Bungard Platinen DUNKEL lagert, könnt ihr sie 
zusätzlich relativ einfach mit nem Bestückungsdruck versehen:

einfach die oberseite nochmal mit Tplace etc. belichten. Da sich auf der 
Oberseite auch Fotolack befindet, sollte dann nach dem entwickeln der 
Bestückungsdruck sein.

Habe es aber selber noch nicht getestet. Wahrscheinlich ist es auch 
nicht wirklich reproduzierbar, da man nicht weiß, wie sie beim 
Elektronikversender gelagert wurden. Wenn man pech hat, ist der Fotolack 
auf der Oberseite schon belichtet. Aber wenn es dann scheisse aussehen 
sollte kann man ihn immernoch mit Atze wegwischen

Grüße

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommst du drauf, dass auf einseitigen Platinen beidseitig Fotolack 
drauf sein soll? Bei meinem einseitigen Basismaterial (original Bungard) 
ist auf der Bestückungsseite nur das Epoxy, sonst nichts.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir ist auf der "Bestückungsseite" (lustige Bezeichnung ^^) 
lediglich der Aufdruck von Bungard (deren "Logo") drauf und sonst 
nichts.

Autor: M. M. (miszou)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

also wenn ich meine Bungard auf der Nicht Kupfer Seite mit Aceton 
abwische habe ich das selbe dreckige Tuch/Stoff wie auf der geätzen 
Kupferseite. Von daher kann es gut sein das es tatsächlich Photolack 
ist. Das Epoxid wird nach dem Putzen auch heller.
Und ich hatte noch nie einen Bungard Aufkleber auf der Nicht Kupfer 
Seite, der war immer auf dem blauen Schutzaufkleber wo sich darunter der 
Lack mit Kupfer befindet. Alle Platinen waren vom Reichelt.

Gruß MISZOU

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das Tuch dreckig wird, wenn man die unbeschichtete Seite abwischt 
ist ja wohl logisch. Die ist ja ungeschützt und sieht jeden Dreck, 
welcher Transport und ähnliches ist schon sauber?

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist definitiv Lack drauf.
Allerdings habe ich den immer mit Allolo abgewischt.
Bin noch nicht auf die Idee gekommen den zu nutzen.
Wird allerdings auch nicht besonders haltbar sein.

Autor: Bohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das geht

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da Bungard einen Tauchbeschichter vertreibt, sowie den Service anbietet,
wird er wohl auch einseitige Platinen damit beschichten.

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann auch bestätigen, dass diese Seite beschichtet ist und ich habe 
diesen Lack schon als Bestückungsdruck genutzt. Erstaunlich wie 
kratzfest dieser ist, leider ist es nicht sehr kontrastreich.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht sollten wir Herrn Bungard fragen obe er den nicht einfärben 
könnte. Dann hätten wir 1A Betsückungsdruck.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte klappen, Negativ belichten, Entwickeln, mittels Spraydose oder
ähnlichem Farbe auf die Platine auftragen, Resist strippen.
Müsste eigentlich gehen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab Gestern mal bei mir zu Hause geschaut. Scheinbar hab ich 
Platinen von Bungard, da ist auf der Rückseite Photolack drauf und auch 
einige Platinen, da ist kein Photolack drauf. Ich muss hierzu jedoch 
auch sagen, dass ich aus unterschiedlichen Quellen meine Platinen 
bezogen habe. Die von Reichelt (welche ich zumindest dem "Verein" noch 
zuordnen konnte) haben jedenfalls auf der Rückseite Photolack drauf. 
Warum ich auch Platinen habe, die keinen Photolack auf der Rückseite 
haben weiß ich nicht. Schätze aber mal, dass der Lieferant, von dem ich 
die habe, die Platinen vorher gereinigt hat, bevor er sie mir 
schickte...warum auch immer.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:

> Schätze aber mal, dass der Lieferant, von dem ich
> die habe, die Platinen vorher gereinigt hat, bevor er sie mir
> schickte...warum auch immer.

Sehr unwarscheinlich und ein unnötiges Risiko.
Ich kann mir aber vorstellen das die aus der gleichen "Ecke" kommen wo 
es auch die mit dem Bungardaufkleber gibt.
Ich hatte noch keine Bungard mit Aufkleber gesehen. Aber villeicht gibts 
es jemanden der sein "minderwertiges" Material auf diese Weise aufwerten 
will.
Wer weis...

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer hat den nen Aufkleber auf Bungardlatine? Wenn das auf meine Aussage 
oben bezogen ist: Auf den Bungardplatinen ist auf der Rückseite im 
Epoxyd so eine Art Logo (in rot) von der ich annehme, dass es das Logo 
von Bungard darstellen soll. Das ist bei Bungardplatinen von Reichelt 
ebenso wie bei Bungardplatinen von anderen Lieferanten...da fällt mir 
ein...doch, ich hab auch auf den Platinen Aufkleber auf denen Orginal 
Bungard drauf steht. Und das auf allen Platinen...mein Gott, sind die 
nun alle gefälscht? Aber dann fälscht ja sogar 
Reichelt...erschreckend...ein "Glück" lassen sich die Platinen alle auf 
die gleiche Weise belichten und entwickeln...:rolleyes:

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.