mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Widerstandsbestimmung


Autor: Servo Kata (rally01)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAllo,

Weiß bei der Aufgabe 1.2 nicht genau weiter. Habe die 1.1 so gelöst:

U=Ru*Io
=10kOhm*10mA= 100V

Rx=U/Io= 100V/100mA=10KOhm

Rges= (10KOhm*10KOhm)/20KOhm =5KOhm

Stimmt es soweit?
Auch verwirrt mich der Strom ein wenig bin davon ausgeangen das der 
Strom Io für Ru und Rx gleich ist, wobei dieser sich doch eigentlich 
teilt oder?

Zu 1.2 Was ist mit wahren Wert von Rx gemeint, weil für mich bleibt der 
Wert für Rx gleich.
Wie bestimmt man den?
Kenne nur die Formel: E=X-Xw

Würde mich über jeden Beitrag sehr freuen.

Autor: L2ORT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.2: Das V-Meter hat einen Ri von 10k, der ist parallel zum RMess - ergo 
musst du die 10mA aufteilen und dann RMess neu berechnen. Das ist nicht 
SO schwer :)

Klaus.

Autor: Servo Kata (rally01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Klaus

Danke für deine Antwort.
Wenn ich den Strom aufteile in I1 und I2, dann liegen an Ri und Rmess
5mA und somit würde sich für Rmess(Rx) 20KOhm ergeben.
Stimmts?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dann liegen an Ri und Rmess
> 5mA und somit würde sich für Rmess(Rx) 20KOhm ergeben.
Falsch, weiterprobieren. Es gibt keine Lösung, die einfach nur ein 
Zahlenwert ist. Rx kann 0 Ohm haben oder unendlich oder jeden Wert 
dazwischen.

Nachdem U nicht gegeben ist, kannst du somit auch keinen Zahlenwert für 
Rmess und damit auch nicht Rx bestimmen. Du braucht eine Formel, die 
die Beziehung zwischen U und Rx darstellt:
1.1   Rmess = Ri||Rx = U/Io = U/10mA

Und auch in 1.2 kannst du keinen Zahlenwert berechnen, weil dir die 
Spannung fehlt. Auch dort wird eine Formel als Ergebnis herauskommen. 
Als Tipp: du mußt die Parallelschaltung von Ri||Rx auftrennen (Ri ist 
gegeben).

Autor: Servo Kata (rally01)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die letzte ausführliche Antwort:

Hab jetzt das raus:

Ru*Rx/Ru+Rx = U/Io

....

nach Rx umgeformt ist
Rx= (U/Io *Ru)/Ru- U/Io

Das sollte stimmen:)

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Umformung ergibt aber Rx = 0.5 * U/io....
Dein Ergebnis kann man noch vereinfachen.
Nämlich zu Rx = 0.
Irgendwas stimmt mit deinen Formeln (oder Klammern) nicht.

Gruß

Mandrake

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.