mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Polizei verliert, Uhrenhersteller zahl


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hju (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt in deutschland tausende von leuten die von der justiz
unschuldig verurteilt werden und dann eingesperrt werden da sagt ja auch 
keiner was

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blödsinn. Der Uhrenhändler zahlt für die Dämlichkeiten der deutschen 
Pozilei, nicht der Hersteller.

Ist wieder ein tolles Beispiel für die Redewendung "Auf hoher See und 
vor Gericht ist man in Gottes Hand". Willkommen in der Bananenrepublik 
D.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gestern Abend auch gesehen.

Einfach unglaublich was da so geht.
Und der Richter winkt das auch noch durch.....

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den genauen Hergang der Angelegenheit aus eine zweiten Quelle wäre 
schön. Dem Stern traue ich nur so weit - wie ich ein totes Schwein 
werfen kann.

> gibt in deutschland tausende von leuten die von der justiz
> unschuldig verurteilt werden und dann eingesperrt werden da sagt ja auch
> keiner was

Nenne mir den Link, wo ich über die tausende unschuldig Verurteilte mehr 
erfahren kann?

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin, hier ist ein Link für dich. Einer von vielen. Verschließe die 
Augen nicht vor Dingen, die du nicht wahrhaben möchtest.

http://www.lawblog.de/index.php/archives/2009/06/1...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kriegt man eigetlich irgendwelche Entschädigungnen, wenn man 
fälschlicherweise eingesperrt wurde?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Martin, hier ist ein Link für dich. Einer von vielen. Verschließe die
>Augen nicht vor Dingen, die du nicht wahrhaben möchtest.
Ist wohl zwecklos. Was man nicht sehen möchte, sieht man auch nicht oder 
tut es als Scharlatanerie ab.
Wenn das unsere Führerin wüsste...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure sachlichen Kommentare. Mir ist schon bewußt, daß 
hier nur die Besten solch hochkarätigen Beiträge leisten.

Gerhard, der von dir verlinkte Fall zeigt zwar, daß ein Urteil auf Grund 
eines offenbar falschen Tathergangs ergangen ist, aber das bewußt 
Unschuldige verurteilt wurden - kann ich nicht erkennen. Aber genau dies 
suggeriert der dümmliche Beitrag von Hju.

> Verschließe die Augen nicht vor Dingen, die du nicht wahrhaben möchtes

Dieser Satz von dir Gerhard, ist perfide und auf dem Niveau von Hju.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kriegt man eigetlich irgendwelche Entschädigungnen, wenn man
>fälschlicherweise eingesperrt wurde?

Klar, 11 Euro Entschädigung pro Hafttag wenn ich mich nicht irre.
Wenn man einmal in das Räderwerk der Justiz gerät kommt man da
nicht so leicht und schnell wieder raus, daher meiden.
Prozesse laufen da nicht so wie beim lustigen königlich bayrischen
Amtsgericht ab sondern total quer.
Ist eigentlich keiner mal auf den Gedanken gekommen die Post
auf Schadensersatz zu verklagen? War doch wohl versichert oder
wars ein MAxibrief oder Päckchen/Warensendung?
Quittung von der Post müßte vom Paket wenn es ordnungsgemäß
lief in der Akte sein aber Polizisten sind auch nur Menschen.

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zb der holzklotzwerfer hat aus spaß ein geständnis abgelegt
danach knast

oder dieser defgen fall unter folter ein geständnis abgelegt kanast

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.