mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Zweiter TFT bleibt schwarz brauche Hilfe


Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

ich weiss nicht, ob so etwas auch hierein gehört, aber ich probiers 
einfach mal.
Damit ich in Zukunft komfortabler Platinen entwerfen kann und mein alter 
TFT kaputt gegangen ist habe ich mir zwei neue TFT's zugelegt.
Dies sind zwei mal IIyama E2208HDS mit einer Auflösung von je 1920x1080. 
Als Grafikkarte verwende ich die ATI Radeon X1950 Pro. Beide Monitore 
habe ich per DVI angeschlossen.
Nun zu meinem Problem:
Beim Booten bleibt der zweite Monitor dauerhaft schwarz (ohne jegliche 
Hintergrundbeleuchtung), jedoch leuchtet die blaue LED, sprich der 
Monitor ist an und bekommt eigentlich auch ein Signal, da er ansonsten 
nach wenigen Sekunden in den Stand-By Modus (gelbe LED) gehen würde. Der 
erste Monitor läuft hingegen ganz normal. Sobald der Rechner dann 
gebootet hat, ändert sich an der Situation von alleine leider garnichts, 
Monitor 1 geht, Monitor 2 bleibt schwarz. Wenn ich jedoch den zweiten 
Monitor mehrmals ein und aus Schalte, zeigt dieser irgendwann das 
richtige Bild an und läuft wie gewollt.
Nach einem Neustart wieder das gleiche Spielchen.

Was ich noch dazu sagen kann: Windows (XP SP3) erkennt auf jeden Fall 
beide Monitore, auch wenn der zweite schwarz bleibt, doch auch ändern 
der Einstellungen bringt nichts.
Beide Monitore haben exakt das gleiche Verhalten, wenn ich diese 
gegeneinander austausche, woraus ich schließe, dass es mit den Monitoren 
an sich nichts zu tun hat.

Meine Vermutung: Kommt Windows (würd ich eher ausschießen, da die Bios 
Informationen auch nur auf dem ersten Monitor angezeigt werden) oder 
meine Grafikkarte nicht mit zwei Monitoren klar, da es zwei mal die 
gleichen sind?
Eine weitere Theorie ist, dass die Grafikkarte schlichtweg mit zwei 
FullHD TFT's überlastet ist. Dies kann ich eigentlich auch ausschließen, 
da das ganze mit meinem FullHD Fernseher und einem Iiyama TFT 
Funktioniert.

Irgendwie ist das ganze wirklich komisch, da der zweite Iiyama irgendwie 
schon ein Signal bekommt, da er ja nicht in den StandBy geht. Liegt es 
vielleicht irgendwie an der Synchronisation des DVI Signals? Nur was 
kann ich dagegen machen?

Für eure Hilfe wäre ich euch wirklich sehr dankbar!

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss mich nochmal korrigieren:
Mit meinem alten IIyama E2200WS (1680x1050) und meinem FullHD TV ging 
das ganze.
Mit einem der neuen IIyama E2208HDS mit FullHD Auflösung und TV mit 
FullHD Auflösung geht es genauso wenig als wenn ich zwei IIyama E2208HDS 
anschließe.
Damit liegt es schonmal nicht daran, dass es zwei mal die gleichen TFT's 
sind, sondern eher dass die Grafikkarte das Timing für zwei FullHD 
Bildschirme nicht schafft, würde ich vermuten, obwohl die Grafikkarte 
eigentlich garnicht soo alt ist.

Was denkt ihr? Muss eine neue Grafikkarte her?

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch macht klug.

Probier es doch aus.
Wenn jetzt alle hier Nein sagen, bleibt der 2te Monitor immer noch 
dunkel.

Von der Logik her, so wie Du sie beschrieben hast, ja, aber nicht 
gemusst, um Deine letzte Frage zu beantworten.

Ob es nun unbedingt muss moechte ich nicht behaupten.

Gruss.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beide Monitore habe ich per DVI angeschlossen.
Und sie haben auch eine Digitalverbindung? Über DVI-I geht ja auch 
analog.

Was passiert wenn du im laufenden Betrieb wenn beide Monitore 
funktionieren den 2. kurz abstöpselst und wieder anschliesst?

Neuste Treiber für GraKa sind drauf? Auch passende Treiber für die 
Monitore eingerichtet?


Ich würde den Fehler grundsätzlich auch bei der GraKa sehen.

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für eure Antworten.
Beide Monitore bekommen digitale Signale. Die aktuellen Treiber für die 
Graka habe ich drauf.
Was du mit passende Treiber für Monitore meinst ist mir nicht ganz klar, 
da gibt es doch garkeine separaten Treiber für oder?

Wenn beide Monitore laufen und ich den zweiten ab und wieder anstöpsel 
ist er wieder dunkel und die blaue LED leuchtet. Das gleiche passiert, 
wenn ich den zweiten Monitor ausschalte und wieder ein oder wenn ich 
einstellungen der Grafikkarte ändere, so dass beide einen kurzen Moment 
schwarz sind, wenn die Graka den Modus wechselt. Der zweite bleibt dabei 
danach schwarz.

Werde wohl nicht drum herum kommen mal eine neue Grafikkarte 
auszuprobieren.

Wenn noch jemand eine Idee hat, immer her damit :-)

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht ganz ungewöhnlich, daß xp den 2. Monitor mal nicht erkennt 
und man diesen nach dem Neustart wieder einstellen muß. Da würde ich 
keine Hektik entfalten und erst mal einen ANDEREN Treiber suchen.

Autor: TL431 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was du mit passende Treiber für Monitore meinst ist mir nicht ganz klar,
>da gibt es doch garkeine separaten Treiber für oder?
Wird wahrscheinlich keine Auswirkungen haben, aber für Monitore gibt's 
i.d.R. inf Dateien wo alle Parameter hinterlegt sind. Wenn du diese 
Treiber installiert hast, muss unter "Eigenschaften von Anzeige" dann 
nicht Standardmonitor, sondern halt der exakte Name von deinem Monitor 
stehen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe die 1950 und zwei 19" TFT Monitore (SyncMaster 940BF) mit 
1280*1024 75Hz über DVI lange unter XP betrieben - ohne Probleme. Der 
Bootvorgang war übrigens auf beiden Monitoren parallel zu sehen und erst 
der Anmeldebildschirm "nur" noch auf dem Linken.
Im Moment verwende ich die 3850. Auch ohne Probleme.
Vielleicht versuchst du es erstmal mit meiner Auflösung und dann mal mit 
mehr.

Martin

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was passiert wenn du die Monitore vertauschst oder beim Booten den 
Monitor der normal geht, nicht an die Graka anschließt?

Gruß
Roland

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChrisB schrieb:

> Monitor 1 geht, Monitor 2 bleibt schwarz. Wenn ich jedoch den zweiten
> Monitor mehrmals ein und aus Schalte, zeigt dieser irgendwann das
> richtige Bild an und läuft wie gewollt.
> Nach einem Neustart wieder das gleiche Spielchen.

Ändere versuchsweise mal die Bildwiederholfrequenz im Windows. Ich 
vermute, dass die knapp daneben liegt und der Monitor dadurch außerhalb 
seines zulässigen Bereiches betrieben wird und sicherheitshalber 
abschaltet. Ansonsten mal eine andere Grafikkarte testen. Es gibt da die 
merkwürdigsten Inkompatibilitäten, die glaubt man erst, wenn man es 
selber sieht.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris, hast du immer mit EINEM bestimmten der beiden Monitore das 
Problem, dass dessen Bildschirm meistens schwarz bleibt, obwohl die LED 
signalisiert, dass er an gehen will, und nur ganz selten funktioniert er 
mal, sozusagen zufaellig?
Was passiert, wenn du beide Monitor vertauscht, ist dann der andere 
betroffen und der EINE funktioniert einwandfrei ? Du hast nämlich im 
Beitrag 19.06.2009 21:41 entgegen dem Vorschlag die Monitore NICHT 
vertauscht.
Es könnte aus der bisherigen Beschreibung nämlich auch sein, daß dieser 
neue Monitor ein Problem mit dem zünden der Hintergrundbeleuchtung hat.

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Full-HD Auflösung müssen über DVI doch beide Lanes(Datenkanäle) 
benutzt werden!
versuche mal eine Geringere Auflösung bei beiden.
Wenn das geht, könnte es daran liegen das die Grafikkarte diese auf 
beiden DVI-Steckern nicht zur Verfügung stellen kann.

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich versuche mal auf jeden Post zu antworten:

@oszi40: Gibt es für meine Grfikkarte alternative Treiber? Auf der ATI 
Homepae habe ich nur den Standardtreiber gefunden. Wüsste nicht wo ich 
nach einem anderen Treiber suchen sollte.

@TL431: Nach den inf-Dateien werde ich gleich mal gucken. Das Problem 
ist aber, dass ja beide Monitore exakt gleich heißen, das kann dann 
bestimmt auch zu Probleme führen, aber ich werde es gleich mal 
probieren.

@Martin: Ja ich hatte auch nie Probleme damit, als ich meinen alten TFT 
und meinen FullHD TV angeschlossen hatte, jedoch hatte da der TFT auch 
keine FullHD Auflösung. Es muss irgendwas damit zu tun haben denke ich. 
Das mit einer geringeren Auflösung werde ich gleich mal testen.

@Roland Praml: Wenn ich beide Monitore vertausche habe ich das gleiche 
Problem mit dem anderen Monitor. Es liegt also nicht an den Monitoren 
selbst. Wenn ich nur einen Monitor anschließe (egal welchen) 
funktioniert alles einwandfrei.

@Jens A: Die Bildwiederholfrequenz liegt momentan bei 60Hz, jedoch kann 
ich die auch nicht ändern. In der Auswahl steht nur diese 60Hz zu 
Auswahl.

@MaWin: Der zweite Monitor war bisher immerschwarz während des 
Bootvorgangs und auch danach. Erst wenn ich den mehrmals aus und 
einschalte zeigt er nach zufälliger Anzahl von einschaltvorgängen das 
gewünschte Bild. Wenn ich ihn dann wieder ausschalte wieder das gleiche 
Problem.

@John-eric K.: Eine geringere Auflösung werde ich gleich mal testen. 
Werde dann nachher berichten was bei rausgekommen ist.

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade eine Auflösung von 1360x786 auf beiden TFT's probiert.
Keine Änderung am Problem, auch nicht nach einem Neustart.

Gruß,

Christoph

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@TL431: Ich kann die Inf-Dateien von denen du gesprochen hast leider 
nicht finden. Kannst du mir nochmal genauer erklären, wie ich die finde 
bzw. meine Monitore mit den Inf Dateien "ausstatte" ?

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese inf-Dateien gab es früher zu den Röhrenmonitoren auf der 
Herstellerseite. Heutzutage sollte es reichen, den Plug & Play Monitor 
zu installieren.

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ ChrisB (Gast) :
- hast Du keine Treiber CD mit den Monitoren mitbekommen ?

Wenn ich nach Deinen Monitore suche im Netz finde ich beim Hersteller 
den Treiber "05.11.2008_iiyama_drivers.zip"

Muss man dann mal installieren, oder nicht ?

Anmerkung :
- Deine Grafikkarte ist eine Gamerkarte, und Du moechtest Platinen 
entwerfen. Ich meine Anwendung und Hardware passen nicht zusammen. Kann 
sein das der 2te Monitor nur bei Gaming in Betrieb ist ?

- Ich habe zwei 19" DELL Monitore an einer MATROX G450. Dabei musste 
ich, ich meine mich zu erinnern, die interne Grafik vom Motherboard 
abschalten.

Wenn W2000 oder XP die Geraete nicht in seiner Geraeteliste hat, wird 
eben nach einer geeigneten Software auf einem anderen Datentraeger 
gesucht. Und das ist dann meistens das CD-ROM Laufwerk in dem  die 
Treiber CD vom Hersteller des Geraetes liegt das man neu installieren 
moechte, oder ?

So wie Du es schilderst ist weder Monitor noch Grafikkarte defekt. Es 
sind die Einstellungen am OS die daneben sind.

Ich hoffe ich konnte (ein wenig) helfen.

Gruss,
beachway95

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Armin,

bei den Monitoren war keine CD dabei. Dies ist aber meines Wissens schon 
längere Zeit nicht mehr üblich.
Ich habe die Treiber der Iiyama Homepage mal gezogen und installiert. 
Die Monitore sond jetzt nicht mehr einfach Plug and Play, sondern werden 
mit richtigen Namen erkannt. Leider hat sich an der Problematik nichts 
geändert.
Ich habe auch nicht wirklich das Gefühl, dass diese Treiber wirklich 
etwas bewirken können, außer dass die Einstellungen (beispielsweise die 
Auflösung) vorgegeben wird und evtl. noch die Farben für den Monitor 
passend definiert werden.

Ich habe jetzt schon eine Menge Einstellungen verändert 
(Bildwiederholfrequenz, Auflösung, Farbauflösung), jedoch alles ohne 
Erfolg. Ich habe dies mit dem Standard Windows Toll gemacht und mit dem 
ATI Catalyst, hat aber beides nichts gebracht.

Ich denke auch nicht, dass die Grafikkarte oder einer der Monitore 
defekt sind, aber vielleicht ist die Grafikkarte für zwei Full HD 
Bildschirme einfach nicht ausgelegt, auch wenn es manchmal (nach 
mehrfachen aus und einschalten funktioniert).
Da der Monitor ja durch die LED signalisiert, dass er ein Signal bekommt 
würde ich einfach vermuten, dass das Timing in irgend einer Art und 
weise nicht stimmt, was darauf zurück zu führen ist, dass die Graka zwei 
FullHD Bildschirme ansteuern muss. Mit einem FullHD und einem mit 
kleinerer Auflösung funktionierte es ja immer ohne Probleme. Dadegen 
spricht allerdings, dass das Problem vorhanden ist, auch wenn ich die 
Auflösung reduziere.
Wenn ich mit Windows die Auflösung der Monitore reduziere, bekommen die 
Monitore denn dann wirklich ein Signal mit kleinerer Auflösung oder wird 
die kleinere Auflösung von der Graka dann interpoliert und der Monitor 
bekommt über das DVi Kabel seine normale FullHD Auflösung?
Wenn dem so ist würde dies meine Vermutung unterstützen und es muss 
demnächst dann mal eine andere Graka her.

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: Armin D. (waybeach95)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ChrisB (Gast)

Wie gesagt, Deine Grafikkarte ist eine Gamerkarte. Lass doch mal so´n 
ActionKnallerBaller laufen wo zwei Monitore mit inbetrieb sind. Dann 
weisst Du woran Du bist. Für das was Du machen möchtest ist die Hardware 
eher nicht geeignet meiner Meinung nach.

- ich würde da ich ein Pragmatiker bin und Platinenlayouten eine eher 
statische Angelegenheit für eine Grafikkarte ist, in der Bucht eine 
stinknormale MATROX mit zwei DVI Ausgängen kaufen. Falls DVI unbedingt 
sein muss. Die gibt es dort schon für nicht viel Geld geprüft bei den 
Profiseller Hardwareshops.
Ich mache privat ein wenig mit Musik und habe ein kleines Musiklabor. 
Dort habe ich seit drei Jahren 2 x 19" DELL an MATROX G450 
angeschlossen. Mein
Digitalpult, ein wenig mit Audacity, Gartenplaner und Häusleplaner. 
Alles mit 1280 x 1100 mal nicht was und 60Hz. Alles Software die eher 
ruhig ist. Ich sitze keine 40cm weit weg und sehe alles. Und alles 
läuft. Ich nix Gamer.

Ansonsten, geh mal ins BIOS (wenn nicht schon geschehen) und schalte die 
interne Grafik vom Motherboard ab.

Ansonsten weiss ich auch nicht mehr weiter. Viel Glück.

Gruss,
beachway95

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für Full-HD Auflösung müssen über DVI doch beide Lanes(Datenkanäle)
> benutzt werden!

Nein. Die höchste mit Single-Link-DVI darstellbare Auflösung ist 
1920x1200*, das ist schon etwas mehr als Full-HD (1920x1080).
Das braucht man erst bei der von 30"-Displays her bekannten Auflösung 
von 2560x1600.

Sollte der Graphikkartentreiber eine Konfiguration der 
Bildwechselfrequenzen zulassen (was er bei DVI eigentlich gar nicht 
muss), sollte diese auf 60 Hz reduziert werden; mehr ist sowieso nicht 
sinnvoll.



*) Anscheinend ist sogar noch ein Hauch mehr Auflösung möglich; für das 
2048x1152-Display von Samsung ist auch kein Dual-Link-DVI erforderlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.