mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Füllungen beim Zahnarzt


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

komme gerade vom Zahnarzt und muß mich für eine Zahnfüllung entscheiden.
Zu meiner Auswahl stehen eine Kunststofffüllung oder eine hochwertigere 
Keramikfüllung.

Kunststoff würde so ca.2 bis 3 Jahre heben und Keramik ca. 10 Jahre.

Kunststoff übernimmt die Kasse voll und bei Keramik muß ich ca. 180Euro 
zuzahlen.

Welche Erfahrung habt ihr diesbezüglich?

Ist Keramik die bessere Wahl?
Ist der Zuzahlungsbetrag so ok, oder etwas hoch?

Autor: Dreud (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist üble Abzocke! Wie lange eine Füllung hält, hängt ganz 
entscheidend vom Zahnarzt ab! Ich persönlich nehme am liebsten Amalgam 
für Backenzähne, da sich dieses recht gut mit den mit der Zeit 
schrumpfenden Zähnen mitverformt. Habe auch ne Plastikfüllung aus USA 
die schon 5 Jahre drin ist.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal 4 Kunststofffüllungen, die nur ca. 3 Jahre gehalten haben. 
Ich vermute weil es einfach zu hart ist und bei Temperaturschwankungen 
die Verbindungsstellen abscheren. Bin dann auch wieder auf Amalgam 
umgestiegen, die sind seit 12 Jahren 100%ig. Wenn man keine Alergie 
gegen Amalgam hat, ist das m.E. immernoch die robusteste und haltbarste 
Variante.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mir einen Heil-und Kostenplan geben lassen
und eine zweite Meinung einholen wenn der Aufwand
vertretbar ist. Da gibts sogar eine gleichnamige
Webseite wo man das machen kann. Bei Backenzähnen
würde ich auch Amalgan wählen. Bei den Schneidezähnen
Kunststoff und wenn der sich nach Jahren auflöst
(die Regel) ist der ohne großen Aufwand repariert.
Hauptsache es wird soviel Altzahn wie möglich erhalten.
Leider machen einige Zahnärzte mehr kaputt nur um dann
kräftig dran zu verdienen.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@gast
Man sollte auch nie abwechselt Heiß und Kalt essen.
Der normale Zahn kann solchen Streß nicht vertragen
und bekommt Spannungsrisse. Dann können Säuern
eindringen und den Zahn von innen zerstören.

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Weißkittel handwerklich gut ist dann hält die Plastikfüllung 
auch recht lange. Nur sind leider Zahnärzte mehr auf den Inhalt deines 
Geldbeutels scharf als am Zustand deiner Zähne. Mir ist das hochgelobte 
Keramikzeugs wieder rausgebröselt.

Autor: Composite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War vor ein paar Tagen bei einem guten Zahnarzt, habe in die 
Schneidezaehne oben Keramik bekommen. Sieht 1a aus, Zahnarzt gibt 5 
Jahre Garantie, 150 Euro Zuzahlung, kann ich empfehlen.

Autor: Composite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, Plastik ist mir beim Pizzaessen nach wenigen Monaten 
rausgefallen, der Arzt war aber auch scheisse, aber das merkt man erst, 
wenn man bei einem guten war :)

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab Keramik/Kuststofffuellungen. Dh der Kern ist gebrannte Keramik, 
das wurde mit einem UV belichteten Kunststoff reingeklebt. Haelt nun 
schon seit 25 Jahren. Ich hatte Glueck, denn erst vor 15 Jahren wurde 
bekannt, dass Feuchtigkeit wichtig ist. Bei der Verarbeitung des 
Kunststoffes muessen die Zaehne absolut Trocken sein. Zufaelligerwese 
wurde das bei mir damals so gemacht. Heute kann man das schon zu Beginn 
weg sicherstellen.
Der Mehrpreis ist das Geld wert.

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag da lieber einen Arzt.
Mit Zähnen und Füllungen ist das ganze etwas komplizierter.
Eine Dame in meiner Verwandtschaft hat zum Beispiel eine tolles 
Metallzeugs im Zahn.
Leider hat das nur irgendwie Kontakt zum offenen Nerv.
Wenn man jetzt mit einem Metalllöffel (...) dagegen kommt, kann sich 
jeder Elektrolaie vorstellen was passiert.

Ergo: Nicht alles verkaufen lassen, was gut ist und lieber 30.000 mal 
rumfragen, als einmal was falsch machen.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider hat das nur irgendwie Kontakt zum offenen Nerv.
Bekommt man mit ner Wurzelbehandlung weg. Wer den Kick
braucht ist damit bestens bedient. Frauen können das
wegen Ihrer besseren Schmerzunempfindlichkeit besser
wegstecken als wir Männer.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wundert sich eigentlich keiner über die massive Abzocke?

150 € Zuzahlung, dazu sicher nochmal soviel von der Krankenkasse für ein 
winziges Stück Keramik. Material und Arbeitszeit rechtfertigen solche 
Preise nie.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt darauf an, wo die Füllung hin soll.

Für die Backenzähne ist Amalgam noch immer das Beste. Bei den vorderen 
Zähnen reichen Kunststofffüllungen aus.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Kauleiste sind einige Hg-Füllungen schon ca. 35 Jahre alt, 
schon ein paar mal nachpoliert ...

Klar, bald werden irgendwelche Regierungs-Fuzzies feststellen, dass 
Quecksilber höchst umweltschädlich ist und daher aus allen Beisserchen 
herausgekärchert werden muss:
Von alleine, wie andere Füllungen das gut können, wollen die 
Amalgam-Kügelchen einfach nicht herausfallen ...

Ausserdem: Die Zahn-Klempner ( DIE haben eher die bessere Lobby als die 
privat-zuzahlenden Aufgebohrten ) wollen ja auch leben !

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den mehrpreisen. Eine Quecksilberschwarte kostet um die 70 Euro, 
dauert 15 minuten. Eine Keramikfuellung mit Kunststoff dauert mindestens 
eineinhalb stunden und kostet um die 200 Euro. Da das Material 
vernachlaessigbar teuer ist, wo bleibt die Abzocke ?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet ihr von " Inlay`s " als Alternative zu einer Krone?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pfft. schrieb:
> Zu den mehrpreisen. Eine Quecksilberschwarte kostet um die 70 Euro,
> dauert 15 minuten. Eine Keramikfuellung mit Kunststoff dauert mindestens
> eineinhalb stunden und kostet um die 200 Euro. Da das Material
> vernachlaessigbar teuer ist, wo bleibt die Abzocke ?

Ja, dauert saulange...

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland schrieb:
> Was haltet ihr von " Inlay`s " als Alternative zu einer Krone?

Ich habe seit 15 Jahren ein Inlay und eine Teilkrone (Material kenne ich 
nicht, sieht aus wie Gold) in zwei Backenzähnen.
Der Zahnarzt ist zufrieden, hatte bisher null Probleme damit.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Zahnarzt zufrieden, freut sich der Mensch !

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ine Quecksilberschwarte kostet um die 70 Euro,
dauert 15 minuten.
Ok Quecksilber ist etwas teurer.
> Eine Keramikfuellung mit Kunststoff dauert mindestens
eineinhalb stunden und kostet um die 200 Euro.
Materialkosten vielleicht 10 €. Ich weiß ja dass Ärzte abartig hohe 
Stundensätze habe, aber 190 € für 1,5 Std., wovon er einige Zeit nicht 
mal was tut weil es nur trocknet, ist schon extrem.
Wobei ich 1,5 Std. jetzt etwas lange finde.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> ine Quecksilberschwarte kostet um die 70 Euro,
> dauert 15 minuten.
> Ok Quecksilber ist etwas teurer.
>> Eine Keramikfuellung mit Kunststoff dauert mindestens
> eineinhalb stunden und kostet um die 200 Euro.
> Materialkosten vielleicht 10 €. Ich weiß ja dass Ärzte abartig hohe
> Stundensätze habe, aber 190 € für 1,5 Std., wovon er einige Zeit nicht
> mal was tut weil es nur trocknet, ist schon extrem.
> Wobei ich 1,5 Std. jetzt etwas lange finde.

Und wie bringst du die 5 Jahre Garantie rein? Und trocknen tut das 
nicht, er haertet es mit einer UV-Lampe, die die Zaehne nicht beruehren 
darf, aber nah ran muss. Gehalt Zahnarzthelferin, Frau am Empfang, usw

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass es mit UV passiert weiß ich schon. Trocknen war aber kürzer ;)


Was gehen mich seine Personalkosten an?
Ich kann doch auch nicht eine Firma aufmachen, 1000 Leute einstellen und 
einfach mal 500 € fürs Glühbirne auswechseln verlangen. "Ja kostet 
soviel, weil wie soviele Leute haben."

2 Jahre Garantie sind gesetzlich vorgeschrieben. Dafür kann er nicht 
mehr verlangen nur weil er will. 5 Jahre schön und gut. Aber dann will 
ich eine Auswahlmöglichkeit haben. Wie bei vielen Elektrogeschäften: 50 
€ mehr, dafür 2 Jahre Garantie drauf.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

> Was gehen mich seine Personalkosten an?

Viel. Das ist Bestandteil seiner Leistung. Wie du beispielsweise bei 
jedem Handwerker auch dessen nicht sichtbaren Hilfskräfte mitbezahlst.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Viel. Das ist Bestandteil seiner Leistung. Wie du beispielsweise bei
> jedem Handwerker auch dessen nicht sichtbaren Hilfskräfte mitbezahlst.

Richtig. Oder hast du jemals geglaubt, der Mechaniker in deinem Autohaus 
geht mit 75 Euro/Stunde nach hause? Dann würd ich mich sofort auf diesen 
Posten bewerben.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muss man sich mal vorstellen: 180 Euro für ca. 0,5 Qubikzentimeter 
Kustharz. Ich glaube, das ist nahe am Goldpreis - spinnen die?

Autor: Apone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn der Weißkittel handwerklich gut ist dann hält die Plastikfüllung
>auch recht lange. Nur sind leider Zahnärzte mehr auf den Inhalt deines
>Geldbeutels scharf als am Zustand deiner Zähne. Mir ist das hochgelobte
>Keramikzeugs wieder rausgebröselt.
Ich erinnere mich noch an einen Besuch bei meinem vorhergehenden 
Zahnarzt vor 4 Jahren. Der hat gemeint, die Weisheitszähne hätten beide 
Löcher und müssten dringend (Betonung auf dringend) gemacht werden. Ich 
sagte, dass ich keine Schmerzen hätte und mir auch nicht vorstellen 
kann, warum da plötzlich Löcher sein sollten, immerhin hatte ich noch 
nie Karies und meine Ernährunsgewohnheiten hatten sich nicht verändert. 
Er bestand darauf und ich meinte, dass ich lieber noch warten möchte bis 
zum nächsten Termin. Ich bin dann zu einem anderem Artzt gegangen der 
meinte alles i.O. Ich bat ihn nohcmal genau an den Stellen nachzugucken 
aber er hat nur gelacht und gemeint es ist alles bestens!

Die Zahnärtzte waren übrigens beides Frauen.

Ich bin jetzt über 30 Jahre alt und hatte noch nie Löcher trotz mässigen 
Putzens. (Vielleicht 10 mal im Jahr. :-)

Intuition und Logik haben mich damals gerettet. Auf das 
Feinfühlungvermögen kommt es wirklich an!

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

>2 Jahre Garantie sind gesetzlich vorgeschrieben. Dafür kann er nicht
>mehr verlangen nur weil er will. 5 Jahre schön und gut. Aber dann will
>ich eine Auswahlmöglichkeit haben. Wie bei vielen Elektrogeschäften: 50
>€ mehr, dafür 2 Jahre Garantie drauf.

2 Jahre Gewährleistung sind vorgeschrieben, nicht Garantie.
Nach 6 Monaten kehrt sich die Beweislast um. Eine Garantie
ist eine freiwillige Leistung gemäß Garnatiebedingungen.
Die kann theoretisch beliebig lang und umfangreich sein,
aber wenn nichts greifbares vorliegt nur Schall und Rauch
und liegt dann im Ermessen des Garantiegebers um Kunden bei
der Stange zu halten.

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was gehen mich seine Personalkosten an?

Ich kenn zufaelligerweise einen Zahnartz privat. Der erzaehlte mir, was 
die Lampe, der Stuhl, das Rontgengeraet, ... kostet. Da ist schnell mal 
eine halbe Million draussen, die muss man innert 5-7 Jahren amortisieren 
und verzinsen. So viel soll da dann auch nicht haengenbleiben.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Da ist schnell mal eine halbe Million draussen, die muss man innert
> 5-7 Jahren amortisieren und verzinsen."

Die "halbe Million" ( für die Siemens-Gerätschaften zum Premium-Preis / 
bei Arzt-Praxis-Ausrüstungen ist der Markt ziemlich übersichtlich und 
das Preisgefüge stabil ... ) und die Zinsen dafür kann er aber gut als 
Werbungskosten absetzen, mach Du das mal mit Deinem PC, wenn der auch 
nur 1 Sekunde im Jahr nicht-beruflich genutzt wird ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>mach Du das mal mit Deinem PC, wenn der auch nur 1 Sekunde im Jahr
>nicht-beruflich genutzt wird ...

Irgendwie liegt jetzt ein Jammer-Tread in der Luft wie:

Wir armen, ausgebeuteten Ingenieure dienen dem Fortschritt in der Welt 
und gierige Zahnärzte verdienen sich an Kunststoffsplittern dumm und 
dämlich.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast: Dank dir haben wir jetzt statt der üblichen Elektronik nun 
Werbung für eine ungarische Zahnklinik im Forum ;-). Ist mal was Neues.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Irgendwie liegt jetzt ein Jammer-Tread in der Luft wie: ... "

Zumindest sind (Zahn-)ärzte im Jammern besser drauf, als wir Ing., und 
auch lobbymässig ganz passabel vertreten ...

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Dank dir haben wir jetzt statt der üblichen Elektronik nun
> Werbung für eine ungarische Zahnklinik im Forum ;-). "

DIE jammern jedenfalls nicht ( unsere EU-Subventionen müssen ja 
schliesslich auch irgendwo ankommen ... )

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreud schrieb:
> Das ist üble Abzocke! Wie lange eine Füllung hält, hängt ganz
> entscheidend vom Zahnarzt ab!

Das sehe ich allerdings auch so. Meine erste Kunststofffüllung hält 
jetzt > 20 Jahre.

> Ich persönlich nehme am liebsten Amalgam
> für Backenzähne,

Was, Amalgamfüllungen gibt's auch noch?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war in der 90ern mal einem ZA begegnet, der prinzipiell kein Amalgam 
mehr verbaute. Und mich deshalb zu einem Kollegen schickte, weil, wie er 
selbst sagte, im gegebenen Fall nichts anderes als Amalgam verwendbar 
war. Das ist zwar einerseits konsequent, aber anderseits nicht 
sonderlich logisch.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.