mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platinen Design aber richtig


Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bisher schon ein paar kleine Platinen für private Zwecke 
entwickelt. Dies hat meißtens auch wunderbar geklappt, jedoch frage ich 
mich, wie industrielle Platinen layoutet werden.
Gibt es dazu bestimmte "Regeln/Richtlinien" an die man sich halten 
sollte um ein professionelles Platinenlayout zu erstellen?
Hat vielleicht jemand sogar gutes Infomaterial, wie man professionelle 
Platinen erstellt?

Ich denke dabei zum Beispiel an die Gestaltung von Masseflächen, Planes, 
Routing der Leiterbahnen etc...


Lieben Gruß,

Christoph

Autor: pfft. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erfahrung. Und vielleicht diese, oder jene Literatur ueber EMV, diese 
oder jene Simulation zu irgendwas.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier fand ich extrem hilfreich:
http://www.hottconsultants.com/tips.html

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die Antworten.
Besonders den Link finde ich sehr interessant.

Was mich bezüglich meiner aktuellen Platine interessieren würde:
Ich entwerfe eine 4 lagige Platine, wobei ich auf dem ersten und vierten 
Layer die Signalleitungen habe, auf dem zweiten Layer Masse und auf dem 
dritten Layer +3,3V.
Leider benötigen ein paar wenige Bauteile auch eine betriebsspannung von 
5V.
Wie verdrahte ich diese Bauteile dann am geschicktesten? Nur aus diesem 
Grund auf eine 6 Layer Platine zusteigen ist mir zu teuer.
Liege ich jetzt also die 5V ohne Plane in einem der beiden Signallayer 
zu den Bauteilen?
Wie würdet ihr das machen?


Lieben Gruß,

Christoph

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 5V und 3V3 von der Verteilung her geschickt sind, kannst du 
auch in einer Lage eine Fläche mit 5V und eine mit 3V3 machen. Falls das 
aus Verteilungsgründen nicht machbar ist, dann kannst du die 5V z.B. in 
den Signallagen ziehen (mit dickeren Leitungen und Abstand von schnellen 
Signalen).
Möglichkeiten gibts viele, um die passende zu finden, wäre es geschickt 
zu wissen, was es für ne Schaltung ist, und wie die Verteilung der 
Signale ist.

Ralf

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die Verteilung der 3V3 und 5V Bauteile ist leider ziemlich 
gemischt. Das Problem ist, dass ich wahrscheinlich die 5V 
Versorgungsleitung garnicht auf einem Layer hinbekomme, da so viele 
Signalleitungen im Weg sind. Wäre halt wirklich ziemlich unschön die 
Versorgungsleitunge auf zwei Layern zu führen.
Kann mann denn evtl auch eine 5V Versorgung mit in die Masse oder 3V3 
Plane legen, oder ist das ein absolutes NoGo?

Gruß,

Christoph

Autor: Wolfgang Mües (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die 5 Volt als einzelne Leitungen in die Signallagen legen. 
Dann ist aber ein Abblock-Ko an jedem einzelnen Speisepunkt und 
eventuell auch eine Ferritdrossel Pflicht. Da es aber Deiner Erklärung 
nach nur wenige Verbraucher sind, ist das nicht schlimm.

Eine andere Möglichkeit wäre, die 5 Volt direkt vor Ort aus den 3.3 Volt 
zu erzeugen, mit einem kleinen Schaltwandler. Kann sich rechnen, muss 
aber nicht....

Das Durchschneiden des Masselayers, um die 5 Volt zu führen, solltest Du 
schnell vergessen...

Auf dem 3V3-Layer kann man schonmal einige Teilstücke der 5 Volt führen, 
wenn die entstehenden Schlitze nicht zu lang sind.

Also: 5 Volt auf die Signallage(n), bei Bedarf für kurze Strecken auf 
den 3Volt-Layer wechseln.

Der zweite und dritte Layer sollten in Deinem Design einen Abstand von 
100um haben (bessere Abblockung). Das können alle Platinenlieferanten, 
auch wenn Sie machmal etwas murren..

Viel Erfolg

Wolfgang

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, vielen Dank!

Dann weiss ich erstmal Bescheid und werde versuchen dass Layout nach 
diesen Vorschlägen umzusetzen.


Lieben Gruß,

Christoph

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.