mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Exakte Bezeichnung eines SMD Transistors gesucht


Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe einen Transistor auf einer Platine, der mir kaputt gegangen 
ist. Jetzt wollte ich diesen ersetzen, finde aber nirgends einen 
Transistor mit dieser Bezeichnung. Auf dem Gehaeuse steht W2K.
Kennt jemand die genaue Bezeichnung dieses Transistors?

Danke schon mal!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Gehäuse?  In welchem Kontext arbeitet der Transistor?

Ein Platinenfoto, das die Umgebung und die Bezeichnung zeigt, ist da
auch oft recht hilfreich.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke es ist das SOT-23.
Der Anhang zeit die Position des Transistors(Q34).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Erdin (Gast)

>Transistor mit dieser Bezeichnung. Auf dem Gehaeuse steht W2K.
>Kennt jemand die genaue Bezeichnung dieses Transistors?

Schlechte Karten. Das sind die berühmt berüchtigten SMD-Codes. Die sind 
aber absolut bauteil- und herstellerspezifisch.

MFG
Falk

Autor: G. Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist denn die Platine verbaut?

Event. gibt es einen Schaltplan.

Autor: Christian S. (freak2435)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell 2N7002K von Philips/nxp

Da ich kein Chinesisch kann:
http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=zh-C...

oder wenn der Link nicht mehr geht:
http://bbs.taojinic.com/dv_rss_xhtml_10_255_6.html von google Übersetzen 
lassen.

Sample ordern und mal schaun was drauf steht...
www.nxp.com/pip/2N7002K-01.html

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2N7002 ist ziemlich Feld-, Wald- und Wiese, da muss man nicht die
gewaltige Sample-Maschine anwerfen.  Allerdings finde ich den
marking code dafür nicht bei Philips, und meine (nicht-K) 2N7002
sind mit "12W" gekennzeichnet.  Falls der OP sowas nicht in der
Bastelkiste hat, bin ich gern bereit, ihm gegen Freiumschlag davon
2 Stück zur Verfügung zu stellen.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Danke fuer die Vielzahl von Antworten! Es scheinen also N-Kanal MOSFETs 
zu sein... muessen es eigentlich unbedingt diese sein, oder koennte die 
Schaltung auch mit anderen N MOSFETs funktionieren?
Ansonsten wuerde ich gerne den Vorschlag von Jörg Wunsch annehmen.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du kein Foto des Transistors? Schon die Schriftausrichtung, ein 
Punkt oder Unter- bzw. Oberstrich kann die Bedeutung des Aufdrucks 
verändern.

Arno

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In ´ner 93er ECA-Liste steht ein W2 von Siemens.
Es ist ein SOT-23 und nennt eine BZX84/C0V8, ein Stabilisator (Z-Diode).

Autor: Erdin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Das ist das einzige Foto, was den Aufdruck einigermassen erkennen 
laesst. Das erste ist eindeutig ein W. Habs mit der Lupe im Sonnenlicht 
aus allen moeglichen Richtungen angeschaut. Den Rest erkennt man auf dem 
Foto gut ,2K. Macht also W2K.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In ´ner 93er ECA-Liste steht ein W2 von Siemens.
>Es ist ein SOT-23 und nennt eine BZX84/C0V8, ein Stabilisator (Z-Diode).

Und jetzt wirds spannend:  Auf dem Board steht ja an entsprechender 
Stelle ein Q, üblich für Transistoren und nicht für Dioden.

Autor: G. Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nochmal,

in welchem Gerät (Hersteller, Typ) ist die Platine verbaut?

Ich will dir ja nur helfen!!!

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Es handelt sich hier um ein Notebook Mainboard. Es stannt von einem 
Quanta KN1 auch bekannt als Gericom 1st Supersonic PCIe.
So einfach finden sich da keine Daten dazu :)!
Aber Danke fuer Deine Hilfe!

Autor: G. Schröder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal einer an, da gibt es ja doch was.

Und ein alter Bekannter ist wieder aufgetaucht.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ooooo-ha :)

...woher hassn das? Service?

Klaus.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat er (G. Schröder) zwischen
> 09:42 und
> 14:28
schnell gezeichnet.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank G. Schroeder fuer die Info! :)
Ist das ein originaler Schaltplan von dem Quanta Mainboard oder ist das 
was aehnliches? Wie Du auf meinen Bildern erkennen kannst, wurden an Q34 
zwei Transitoren angebracht. Hat jemand eine Ahnung wieso und was das 
soll?
Kann das eine Darlingtonschaltung sein?

Autor: G. Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist was Ähnliches; Es besteht eine Ähnlichkeit zum Gericom A380.

Wenn du absolute Sicherheit haben willst, dann müßte ich nochmal nach 
den IC's schauen, ob da auch Übereinstimmung besteht.

Was meinst du mit den 2 Transistoren:

War das Original so?
Hast du das gebastelt?

Der verbundene Kollektor der beiden spricht für eine 
Darlington-Schaltung.
Aber das Ganze mit FET's realisiert???

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Laptop hatte Probleme beim Erkennen von Festplatten.Der Gericom 
Service hat mir in einer E-mail versichert dieses Problem durch einen 
Mainboard-Rework zu beseitigen. Ich selber hatte keine Ahnung wie ich 
das hinbekommen koennte, also habe ich es machen lassen. Durch Fotos die 
ich vor der "Reparatur" aufgenommen habe, habe ich festgestellt, dass 
der Service an Q34 was gemacht haben. Vorher war dieser unbeschaltet...
Jetzt hat der Service zwei Transen draufgemacht... ich selber hatte 
keine Ahnung was das soll. Wohl eher zum Verwirren oder? Weil da braucht 
man doch wirklich keine Darlingtonschaltung...

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ G. Schroeder: Also wenn Du nachschauen koenntest, ob die Beschaltung 
an den IC's identisch ist, waere das eine grosse Hilfe fuer mich!

Autor: G. Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau halt selber mal:

http://ftp.acomp.hu/pub/gericom/Notebook/Manuals/S...

SERVICE3xB.zip

Würde mich aber auch interessieren, ob da noch mehr passt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.