mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. T-FlipFlop bzw. JK im GAL


Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß das hier nicht so viele sind die sich damit auskennen aber 
vielleicht findet sich ja doch noch wer der mir helfen kann.

Ich muss einen variablen Frequenzteiler mittels GAL umsetzen. Hab mir 
dafür überlegt das mit einfachen T-FlipFlops zu machen. Der Zählstand 
wird dann abgefragt und je nach Teilverhältnis (2:1, 3:1, 5:1) 
verarbeitet.

Allerding hab ich keine Ahnung wie ich unter WinCupl ein T-FlipFlop (bzw 
JK) hinbekommen soll. Und ich weiß auch nicht genau ob ich "interne" 
Leitungen also z.b. vom ersten FF zum zweiten als extra Eingang angeben 
muss.

Hoffentlich kann mir da wer helfen. Danke schon mal.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das is irgendwie nicht so das richtige. Ich will einfach nur ein 
T-FlipFlop im Gal 16V8 bzw. 22V10 defininieren. Leider klappt das mit 
dem .T nicht so, da meckert er wegen eines nicht erkanten Typen T.

Das kann doch nicht so schwer sein.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm ein D-Flipflop und für den /Q Ausgang auf den D-Eingang zurück.
Allerdings wirst du so keinen Zähler bauen kannst indem du den Q 
-Ausgang auf den Clk -Eingang des nächten Flipflop führst.
Zähler baut man in Gals syncron auf also alle Clk an einem Eingang und 
die D-Eingänge dementsprechend verschalten.


Gruss Helmi

Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du mir dann bitte sagen wie ich so ein D-FlipFlop definieren 
kann. Irgendwie seh ich hier nicht so recht durch und mein wincupl 
stürzt ständig ab.

Autor: hmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich FlipFlop.D = !FlipFlop.DQ machen will meckert er, dass es DQ 
angeblich nicht gibt. Aber laut Atmel doc ist das der Q Ausgang eines 
D-FF.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmpf schrieb:
> Wenn ich FlipFlop.D = !FlipFlop.DQ machen will meckert er, dass es DQ
> angeblich nicht gibt. Aber laut Atmel doc ist das der Q Ausgang eines
> D-FF.

auch wenn du FlipFlop.D = (!FlipFlop.DQ); machst ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.