mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Parallele Prommer an modernen Rechnern


Autor: Peter_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe ein Problem:

Wir verfügen über größere Mengen an Prommern. Unter anderem:
MQP 200
Galep 4
dataman S4

Die Prommer verfügen nur über eine LPT Schnittstelle.
Gibt es eine Möglichkeit, diese an Rechnern ohne LPT (USB Adapter...) zu 
betreiben?

Bei den meisten Adaptern ist das Problem, dass diese nicht als LPT 
sondern als VirtualLPT eingerichtet werden, und so vom Programm aus 
nicht ansprechbar sind.

Für ein paar Vorschläge wäre ich dankbar, denn einen Galep 4 gegen einen 
Galep-5-USB zu tauschen kostet jeweils 400€

Peter

Autor: Axel Gartner (axelg) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Prommer verfügen nur über eine LPT Schnittstelle.
> Gibt es eine Möglichkeit, diese an Rechnern ohne LPT (USB Adapter...) zu
> betreiben?
>
> Bei den meisten Adaptern ist das Problem, dass diese nicht als LPT
> sondern als VirtualLPT eingerichtet werden, und so vom Programm aus
> nicht ansprechbar sind.

Irgendwo wird sich doch sicher ein PC finden in den man eine 
Parallelport Karte für 10 € reinstöpseln kann?

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel Gartner schrieb:
>
> Irgendwo wird sich doch sicher ein PC finden in den man eine
> Parallelport Karte für 10 € reinstöpseln kann?

Das klappt aber auch nicht in jedem Fall, bei vielen Steckkarten lassen 
sich die original LPT-Adressen nicht mehr einstellen.

Es gibt aber auch noch andere Kuriositäten:
Mein inzwischen ausrangierter Dataman 48 lief zum Beispiel mit einem 
Treiber ohne Problem auf LPT-Adresse A800, nach einem Programmupdate 
musste ein neuer Treiber installiert werden und der hat nur noch die 
originalen Adressen unterstützt - das nennt sich dann Fortschritt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für solche "Altlasten" behält man sich immer alten Rechner mit der alten 
Software, das darf ggf. auch DOS sein. Alles Andere endet meist mit viel 
Stress und Null Ergebnis.

MFG
Falk

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da freue ich mich dann über mein altes Thinkpad T23.
Unverwüstlich, Schnittstellen da, leider nur USB 1.

Sind eigentlich inzwischen sehr günstig zu bekommen.

PS: im BIOS die LPT1-Adresse auf die übliche 0x378 setzen, die 
eingestellte 0x3BC wird z.B. von Ponyprog sauber erkannt, geht aber dann 
nicht...

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.