mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Aaronia Spectran HF 60100 / 60105


Autor: Manuel B. (bmanu80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

leider scheint es zum Spectran kein wirkliches Forum zu geben, wo sich
Benutzer irgendwie austauschen könnten. So habe ich leider keine Wahl
als hier meine Frage loszuwerden.

Es geht in die gleiche Richtung wie das Problem von "Ju Al" im ersten 
Beitrag zum Spectran HF 60100. Und zwar habe ich mit den 
Standardeinstellungen für diverse Frequenzbereiche und
auch bei gezielten Frequenzen wie UMTS und GSM (über Hotkeys angewählt)
bereits ohne Antenne mächtig viel Signal (mit Antenne ein wenig mehr).

Könnte es sein, dass das Gerät defekt oder total unkalibriert ist?

Man könnte argumentieren, dass das Gerät (HF 60105 V4) auch ohne Antenne
viel Signal auffängt und verarbeitet. Trotzdem sind unter diesen
Bedingungen keine Messungen möglich.

GSM 900 über Hokey angewählt  ohne Antenne: -70 dBm / mit Anntenne: -65
dBm

ähnlich bei GSM 1800 und UMTS.

Bin beim Überlegen wo ich eine möglichst signalfreie Umgebung finde um
meinem Problem auf die Spur zu kommen...

Grüße
Manuel

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Gast hatte dir im Mammut-Thread noch dies hier geantwortet.  Ich
habe die entsprechenden Postings da jedoch gelöscht, da du ja nun
diesen Thread hier geöffnet hast.

----------------------------- Gast schrieb: -------------------------

Sieht so aus, als wäre ich nicht der einzigste mit diesem Problem.
Ich vermute alle Geräte zeigen diese Eigenschaft, sind halt für diese
Anwendungen nicht zu gebrauchen.
Signalfreie gut abgeschirmte Umgebung ist zum Beispiel das Gehäuse
eines Microwellen-Ofen.

Autor: Manuel B. (bmanu80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Vielleicht melden sich ja einige mit dem gleichen Problem - damit man 
sich ein wenig ausstauschen kann - bevor ich aufgebe oder reklamiere.

Ich geh dann mal in einen tiefen Keller - vielleicht is da der 
Grundpegel niedriger ;-)

Grüße

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du müsstest einen 50Ohm Abschluss aufstecken/schrauben um den 
Rauschpegel zu messen. Ansonsten ist der LNA fehlangepasst und verstärkt 
z.B. einzelne Frequenzbereiche stärker als kalibriert oder schwingt 
sogar selber. (Wobei ich das nicht glaube weil man HF-Eingaänge idR. 
bedingungslos stabil entwirft.)

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel,

also bei GSM900 hab ich mit den dort als Standard eingesetzten 3MHz RBW 
-95dBm, bei UMTS -90dBm und GSM1800 auch -90dBm aber es soll da ja auch 
noch diese "Filter" geben, die den Noisefloor verringern...
Auch die CLR-Taste hilft das Grundrauschen anzupassen, da da der 
Noisefloor nochmals ermittelt und einjustiert wird. Steht aber alles in 
der History bzw. im Handbuch...

Un zu guter Letzt: Probier es mal über die LCS Software, da bekommst du, 
je nach Frequenzbereich, ein nochmals erheblich verringertes 
Grundrauschen. Der Hintergrund ist das hier integrierte (abschaltbare) 
SIS-Sweep Verfahren. Das kommt wohl auch noch in das Handgerät, alles 
nur eine Frage der Zeit und Firmware...

Holger

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man könnte argumentieren, dass das Gerät (HF 60105 V4) auch ohne Antenne
>viel Signal auffängt und verarbeitet. Trotzdem sind unter diesen
>Bedingungen keine Messungen möglich.

Was ist das für ein Gerät ? HF 60105 V4 ?

Ein neuer (nochmals) verbesserter Spectran ? Die 18 GHz Version ?
Auf der Aaronia Homepage ist nur der HF 61000 V4 zu sehen.

Viele Grüße,

Fritz Müller

Autor: Andree (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel, selbst -70dBm wären für so ein kleines Gerät noch ein sehr guter 
Wert für 3MHz. Schau doch mal was teure Klötze von Rohde bzw. Advantest 
da so liefern, dass schaut dann so aus. Hier sind die Werte sogar noch 
schlechter. Zu finden unter 
www2.rohde-schwarz.com/file/n188_Einlegeblatt_U377x_de.pdf

Dennoch solltest Du bei den GSM und UMTS Hotkeys des Spectran aber so um 
die -90dBm hinbekommen können.

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich meine den SPECTRAN HF 60100 V4.

Einen HF60105 V4 gibts (noch) nicht... Sicher kommt bald der V5 !

Autor: Manuel B. (bmanu80)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also: Auf meinem Gerät steht HF 60105 V4. Da mich dies nach der 
Lieferung auch verwundert hat, da das Gerät ja nirgendwo im Internet zu 
finden ist, habe ich gleich den Service kontaktiert, der meinte nur das 
sei eine neuere Version des Gerätes...

Als Beweis ein Foto des Gerätes im Anhang. Was ich immer noch nicht 
verstehe warum das Geräte NOCH IMMER nicht offiziell vertrieben wird - 
habe das Gerät im Jänner/Februar erhalten - hatte aber bisher keine Zeit 
mich damit zu beschäftigen.

@ Andree: Mag sein, dass auch teurere Geräte nicht (viel) besser sind, 
aber vielleicht reproduzierbarer. Ich hatte jetzt viel Zeit zum 
rumprobieren, und muss sagen, dass die Ergebnisse enorm von den 
Messparametern abhängen. Da ich aber keine Erfahrung mit Profigeräten 
habe und auch sonst kein Profi bin will ich mir noch kein Urteil bilden.

Habe jetzt einen Handymasten im GSM900 vermessen und habe zufriedene 
Resultate erzielt. Das schwache Signal von Vodafone liegt bei -95 dBm, 
was auch CellTrack auf meinem Mobiltelefon meldet - also passt es schon 
ungefähr.

Jedenfalls ist die Angelegenheit viiiieeel komplizierter als ich dachte. 
Werde demnächst einige Resultate posten.

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also: Auf meinem Gerät steht HF 60105 V4. Da mich dies nach der
>Lieferung auch verwundert hat, da das Gerät ja nirgendwo im Internet zu
>finden ist, habe ich gleich den Service kontaktiert, der meinte nur das
>sei eine neuere Version des Gerätes...

Die Aaronier haben immer etwas zu erneuern oder es ist auf die neue 
Firmware zu warten !

>Was ich immer noch nicht
>verstehe warum das Geräte NOCH IMMER nicht offiziell vertrieben wird -

Bei ELV, Farnell und noch einem anderen Distributor wurden die V3 
Versionen infolge technischen Mängeln aus dem Sortiment gestichen. So 
wird es die V4 Version etwas schwer haben.

Hauptsache die Elektroschrott-Entsorgungsgebühr ist bezahlt :-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manuel B. schrieb:

> Jedenfalls ist die Angelegenheit viiiieeel komplizierter als ich dachte.
> Werde demnächst einige Resultate posten.

Wer HF misst, misst Mist.  War schon immer so. :-)

Autor: Andree (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Fritz Müller

Auf deine sinnlosen Anti-Postinges können wir hier gerne verzichten. 
Warscheinlich steckt hier sogar Herr Bürgerwelle & Co dahinter.

Autor: Fritz Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andree

>Auf deine sinnlosen Anti-Postinges können wir hier gerne verzichten.
>Warscheinlich steckt hier sogar Herr Bürgerwelle & Co dahinter.

hehehe - ja, ich bin von der Bürgerwelle! Echte "funktionsfähige" 
Spektrum Analyser in der Hand von Bürgern sind eine sehr mächtige Waffe.

>damit man sich ein wenig ausstauschen kann - bevor ich aufgebe oder >reklamiere.

Es gibt automatisch Pro und Kontra in diesem Forum.

Falls der neue V4 601005 Spectran (nicht der 60100) wirklich so toll 
ist, bitte postet die Erfahrungen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz Müller schrieb:
> Echte "funktionsfähige"
> Spektrum Analyser in der Hand von Bürgern sind eine sehr mächtige Waffe.

Wieso, gibt's jetzt schon Spektrumanalyzerweitwurf als olympische
Disziplin?

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei HF musst Du wissen was Du messen willst und die Parameter drauf 
einstellen! Wenn Du da was falsches einstellst, klappts halt nicht so 
wie gedacht.


Ist bei Spektrumanalyzern so - aber bei den teuren sind die 
Voreinstellungen besser und vielleicht sind die auch etwas einfacher zu 
bedienen...

Autor: Andree (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ asdf

Da hast du vollkommen Recht. In dem Preisbereich beschäftigen sich halt 
jetzt auch viel Laien mit der Spectrumanalyse, da kommen dann auch recht 
viel, naja nennen wir es mal "komische Postings" zu dem Gerät daher. 
Viele Parameter werden da falsch oder laienhaft eingestellt, da wundert 
so manch vermeindliches Ergniss natürlich nicht.

Es ist auch ein großer Unterschied, ob du das Teil über die PC Software 
benutz. Da sieht die Welt nochmals ganz anders aus, zumal dann auch alle 
Parameter sichtbar sind, die sonst auf dem Spectran Display nicht sofort 
einsehbar sind, sondern erst über die Menütaste eingeblendet werden 
müssen.

@ Müller

Die Erfahrung zum 60100 kannst du doch im alten Thread nachlesen, da hat 
er sich doch gut geschlagen. Der 60105 ist sicher nicht schlechter 
geworden, denn bei den Revisionen hat aaronia das Teil immer erheblich 
verbessert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.