mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CO2 40W und Plexiglas?


Autor: Jonathan Herrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Fachleute,


ich möchte einen 40 Watt CO2 Laser zum gravieren organischer Gegenstände 
benutzen.
Da diese Laser typischerweise eine Wellenlänge von 10.600 nm haben sind 
sie nicht DIREKT für das Auge gefährlich sondern lediglich aufgrund 
ihrer Leistung.
Da die spätere Anlage in erster Linie zu Demonstrationszwecken gedacht 
ist, möchte ich nun möglichst viel der Anlage durchsichtig machen.


Meine Frage an euch ist nun:

Reicht es aus als Schutz für alle Umstehenden vor dem Laser (wobei 
sowohl direkte Bestrahlung als auch reflektierte Strahlung gemeint ist) 
einfaches Plexiglas zu benutzen, da dieses ja in dem betrachteten 
Infrarotbereich nicht durchlässig ist? Und wenn ja wie dick muss ich das 
mindestens machen, bzw. wie lange darf eine Stelle bestrahlt werden 
bevor es gefährlich wird. Gibt es eine günstige alternative zu 
Plexiglas?

Ich habe schon im Internet eine Weile nach solchen Informationen gesucht 
aber es gestaltet sich als äußerst schwierig solche Informtionen zu 
finden.
Sofern möglich wäre es toll wenn ihr mir irgendeine verlässliche 
Referenz geben könntet.


Vielen Dank schonmal im voraus für eure Antworten.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da die spätere Anlage in erster Linie zu Demonstrationszwecken gedacht
>ist, möchte ich nun möglichst viel der Anlage durchsichtig machen.

Dreh ein Video und spiel das ab.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir nicht direkt weiterhelfen. Aber sicher kennst du die 
billigen China-Importe an Laser-Gravierern bzw. deutsche Händler, die 
diese Teile verkaufen. Da ist man für 1200-1300 Euro dabei, aus China 
nochmal deutlich weniger, dafür hohe Versandkosten.

Ich kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass bei so etwas 
Billigem teure Filter verbaut sind. Vielleicht versuchst du mal so eine 
Ersatzscheibe anzufragen.

Wann es gefährlich wird hängt sicherlich auch von der Parallelität des 
Strahls ab.
Man kann auch mal bei laserfreak.net anklopfen, Laserschutzbeauftragte 
dürften da einige unterwegs sein und die sollten sich mit so etwas 
auskennen.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da diese Laser typischerweise eine Wellenlänge von 10.600 nm haben sind
> sie nicht DIREKT für das Auge gefährlich sondern lediglich aufgrund
> ihrer Leistung.

Was soll den das bedeuten ? Infrarotlicht gelangt zwar nicht bis zur 
Netzhaut, sondern wird schon von der Hornhaut bzw. Linse des Auges 
absorbiert. 40W sollten aber locker ausreichen, diese Teile in 
Sekundenbruchteilen wegzubrutzeln. Das dürfte dem Sehvermögen nicht 
gerade zuträglich sein.
Als Schutzmaterial sollte normales Glas gut geeignet sein, welches 
Infrarot sehr gut absorbiert. Ich habe leider keine Tabellen zur Hand 
aber mit dem Absorptionskoeffizienten und dem Beerschen Gesetz kannst Du 
die nötige Glasstärke berechnen.

Gruss
Mike

Autor: Jonathan Herrmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Dem letzten Vorschlag mit dem Glas werde ich nachgehen und auch eine 
Anfrage bei laserfreak.net reinstellen.


@ Mike: was du beschreibst habe ich mit Leistung gemeint ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.