mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie erzeugt man das Brummen beim Eierkocher?


Autor: moehrlin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder kennt Eierkocher, wenn das Frühstücksei fertig ist, brummt das 
Gerät mit einem tiefen, unangenehmen Ton. Die Frage ist nun wie kann man 
sowas nachbauen. Gibt es fix und fertige Bauteile?

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell sieht das aus, wie ein Relais, welches sich selbst 
abschaltet (d.h., die Spule des Relais wird über einen Öffnerkontakt 
desselben geführt):
-- Strom dran, Relais zieht an (klack)
-- weil das Relais anzieht, öffnet der Öffnerkontakt und schaltet die 
Spule aus
-- Relais fällt ab (klack)
-- da das Relais abfällt, schließt der Öffnerkontakt wieder und schaltet 
die Spule ein
-- Strom dran, Relais zieht an (klack)
-- ...

Das ganze noch mechanisch fest mit dem Gehäuse verbinden und gut is.

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch keinen auseinander genommen und habe auch keinen.
Aber ein tiefes Brummen könnte einfach eine Drossel mit Eisenkern sein 
welche mit den 50 Hz Wechselspannung läuft. Die würde dann brummen wenn 
zB. ein Stück Federstahl oder anderes magn. Metall dicht am Eisenkern 
fixiert ist.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein sich selbst abschaltendes Relais klingt schärfer, mit mehr 
Oberwellen. Der Eierkocher klingt aber sehr dumpf, also nach einem 
Sinus.
Ich würde daher auch auf irgendeine Spule an 50Hz mit irgendwas davor 
(Magnet, Blech usw.) tippen.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Prinzip mit dem "Sich selbst ein- und ausschaltenden Relais" 
nennt man "Wagnerscher Hammer" ....

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleiner Motor
der mit einer starken
Unwucht läuft. das ganze
auf einen  Resonanzboden
und es brummt. Die Drehzahl
bestimmt den Ton.

Aufwendig aber der reine Ton !

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu! Ich kenne den Eiersound auch nicht,

aber vielleicht ist es auch mit den Starktonhörnern 
(Telefonklingelersatz in Lärmbereichen oder bei Aldi(tm)) vergleichbar:

Wechselspannungserregte Spule bringt einen Eisenkern, der Federnd 
gelagert ist, zum schwingen, und dieser wiederum schlägt bei 
Vollaussteuerung gegen eine Membran, die wiederum akustisch an einen 
Trichter gekoppelt ist, der dafür sorgt dass die bewegte Luft wirksam 
draußen schön hörbare Druckänderungen hervorruft.

Zuhause könnte ich ein Bild posten von dem, was in dem Ding auf dem Bild 
hier drinsteckt. Ist vielleicht eine schöne Anregung zur eigenen 
Brummerzeugung.

Grüße,
Hendi

Autor: D. S. (jasmin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann halt doch mal deine eigenen ei.. da rein.
Dann wird dir schon klar wie das brummen erzeugt wird ;-)

Autor: moehrlin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haha ... sehr witzig. Wollte evtl. einen Wecker bauen der dieses Brummen 
als Weckton macht.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist aber schon klar, dass Du je 1x wecken auch je 1x so erschrickst 
und Du davon 1 Tag weniger Lebenszeit vor Dir hast. Und, falls noch 
jemand bei Dir schläft... Okay, das gehört jetzt nicht wirklich hierher.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach ne billige Schaltuhr vor den Eierkocher und fertig ist der 
Brummwecker. Und die Frühstückseier sind auch gleich fertig.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil nennt sich auf deutsch Summer. 
http://de.wikipedia.org/wiki/Summer_(Elektronik)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Computerfan nimmt .mp3 oder .wav

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.