mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik digitales Radio selbst gebaut?


Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

In den Elektronikexperemntierkästen ist es ein beliebtes Experiment
sein eigenes UKW Radio zu bauen. Analog - Schnee von vorgestern! Kam
schonmal jemand auf die Idee ein digitales Radio (DAB) selbst zu bauen?
Kennt jemand gute Seiten mit Informationen zu dieser Technik und nicht
nur allgemeines bla bla? Villeicht auch jemand schon Erfahrungen? Ist
es überhaubt möglich sowas im Hobbykeller zu bauen oder ist die Technik
änlich komplex wie ein GSM Handy? Zu hohe Frequenz? Bin über jede
Information dankbar.

Gruß Markus

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Elektor vor einiger Zeit.

Gruß Matthias

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Markus,

also so ein Digialradio von Grund auf im Hobbykeller zu bauen halten
ich für ein hoffnungsloses Unterfangen. Es wird in erster Linie an den
entsprechenden Gerätschaften scheitern. Für die Dekodierung musst Du
einen DSP bemühen. Und eine DSP-basierte Entwicklung ohne
entsprechendes Equipment ist ziemlich schwierig. Es gibt allerdings ein
paar Hersteller, die schon fertige DAB-Module entwickelt haben. Da
braucht man dann nur noch ein bisschen Peripherie zur Steuerung,
Anzeige und Verstärkung des Audiosignals anzuschließen und fertig!

schau mal unter:
http://www.radioscape.com

Wie Matthias schon erwähnte, gab es in der Elektor 6/2004 einen Artikel
darüber.

Gruß Andreas

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"In den Elektronikexperemntierkästen ist es ein beliebtes Experiment
sein eigenes UKW Radio zu bauen."


Na als "Bauen" würde ich das nicht bezeichnen. Das ist bestimmt so
ein 1-Chip-Radio, wo man nur 2 Potis ranklatscht (Sender, Lautstärke)
und das wars.

Als Bauen würde ich bezeichnen, so richtig mit Vorstufe, Mischstufe,
ZF-Verstärker und Ratiodetektor und alle Spulen selber gewickelt und
abgeglichen.


Bestimmt wird es irgendwann auch DAB-1-Chipper geben, wo man dann auch
nur die Batterie und den Lautsprecher "ranbauen" muß.


Peter

Autor: Joline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Doch, doch. Eine Hand voll R, C, Transitoren und ein oder zwei Spulen,
fertig ist das UKW-Radio. Natürlich nicht in der
Consumer-Elektronik-gewohnten Qualität. Aber mit einem Ohrhörer kann
man schon was hören. Zur Sendereinstellung muss man dan den
Schwingkreis aus Spule und C entsprechend verändern.

Aber ich denke auch, bei DAB ist einiger Aufwand mehr notwendig.

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als 1-chipper gibt es das noch nicht, aber die Module von Radioscape
gehen in diese Richtung. Ein Display und ein paar Tasten, 5Volt dazu
und fertig ist der DAB-Empfänger. Es gibt aber auch eine Schnittstelle
über die man die Dinger programmieren kann um eine eigene
Bedienoberfläche zu schaffen.
Würde mich aber durchaus interessieren, so ein Teil. Weis hier jemand
wo man die bekommt?
Ich hab mal ne mail direkt an Radioscape geschickt und warte noch auf
die Antwort...

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uwe,

wie lange wartest Du denn schon auf die Antwort? Ich habe nämlich
gestern zufällig auch gerade eine Anfrage zum RS200-Modul bezüglich
Preis und Lieferzeit gestellt. Bis jetzt aber noch nix.
Ich habe hier gelesen:

http://www.elektronikpraxis.de/fachartikel/ep_fach...

, dass das Modul ab 40$ kosten soll - das wäre außerordentlich billig,
bedenkt man allein den TMS320C5416 - DSP auf dem Board.

Gruß Andreas

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade eine Antwort bekommen:

Dear Uwe

Unfortunately we are providing sample modules to our partners in
commercial
projects only.  However the RadioScape module is used in many DAB
radio
products some of which are soon to be available in the German market.



Regards
RadioScape

Schade...

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Uwe,

das klingt so als hättest Du nach Samples gefragt?! Ich hatte
eigentlich vor so ein Teil käuflich zu erwerben.
Ich werd´auch mal bei http://www.frontier-silicon.com nachfragen. Die
haben ein ähnliches Modul.

Gruß Andreas

Autor: Wolfgang Züche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Digiradiofans,
in den letzten Ausgaben von ELEKTOR (www.elektor.de) und ELV-Journal
(www.elv-journal.de) gibt es Bauanleitungen , in funk (vth) so 10/03
bis 12/03 gibt es Artikel, wenn man schon einen
Scanner/Allwellenempfänger besitzt, guck mal unter www.sat-schneider.de
oder bei Charly Hardt (in google eingeben), weiß die genaue Bezeichnung
nicht aus dem Kopf, kann man bei den letztern einen Mischerbaustein
erwerben, mit 12kHz NF-ausgang zum PC, muß aber schnell genug sein, so
>600Mhz-Takt, und eine Software für 60,00 Euro, ist da alles angegeben.
Informationen gibt es auch bei Fraunhofer-Institut/Erlangen,
www.drm-radio.com, oder .de es gibt wohl auch schon einzelne Empfänger,
sind aber nicht ganz billig.
viel erfolg wolfgang

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang,
erst mal danke für Deine Info´s. Mir ging es aber eigentlich mehr um
DAB-Radio, also das was über FM ausgestrahlt wird. Soweit ich weiß,
wird Digital Mondiale Radio (DRM) nur über Kurzwelle ausgestrahlt. Das
ist sicher auch eine interessante Geschichte aber wer baut sich schon
einen PC zum Dekodieren ins Auto?! :o)

Gruß Andreas

Autor: Binnesmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

denthreadmalwiedernachobenhol

hat schon jemand ein dig. Radiomodul auf irgendeinen Weg gekauft?
Irgendjemand mit Erfahrungen auf dem Gebiet?

Gruß Binnesmann

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das gleiche Problem. Keiner will an Privat verkaufen :-( Falls es
mal eine Sammelbestellung geben sollte: ich wäre dabei ! Welches Teil
(ob von RadioScpae oder Frontier) ist mir mittlerweile egal. Hat noch
jemand Interesse ?

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch doch mal den epic von TI zu kontaktieren, es gibt da so ein
evaluation board TMS320DRE200:
http://focus.ti.com/docs/apps/catalog/general/appl...

Autor: Binnesmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einer Sammelbestellung wäre ich auf jeden Fall dabei. Stellt sich
nur die Frage, wer die Möglichkeit hat, die Teile zu bestellen...

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@till: Das EVM kostet $5000 für kommerzielle Anwendungen!

Autor: till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, deshalb schreiben sie den preis nicht dazu.... vielleicht sollte man
sich dann möglichst viele einzelteile als sample ordern und eine
passende app.note suchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.