mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Oszilloskop TDS1012


Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich bin derzeit am suchen nach einem neuem oszilloskop und wollte mal 
fragen ob wer sowas herumstehen hat und eventuell verkauft.

sollte ähnlich dem tektronix tds1012 sein.

alternative: weiß wer wo man sowas günstig als neuteil bekommt?

mfg
low

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal das GDS-1022 von Instek an. Bedienung ist sehr ähnlich wie 
bei Tek, Verarbeitung ist 1a und der Preis auch. Wir haben vor ca. 9Mt 
in den USA bestellt (bei Tequipment), da kostet das Teil $351, was 
umgerechnet ca. €260 macht! Ein besseres Preis/Leistungsverhältnis 
kriegst du bei keinem China-Teil! Der Versand zusammen mit einem LeCroy 
WaveJet kostete $120.

Gruss
rayelec

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein GDS-1022 bekommst du in Deutschland auch für einen Nettopreis um die 
265 Euro 
(http://de.farnell.com/gw-instek/gds-1022/oscillosc...). 
Farnell verkauft nicht direkt an Privat, aber dafüer gibt es 
http://www.hbe-shop.de/katalog/index.php?a=549272&; Dort kostet es 315,35 
Euro, was genau der Farnell-Preis plus MWSt ist.

Wenn du aus den USA importierst, kommen auf die 260 Euro und ebenfalls 
auf die Versandkosten (der Staat ist da link...) 19% Einfuhrumsatzsteuer 
drauf. Dazu eventuell noch Gebühren der Spedition für die 
Zollabfertigung und Gebühren für Auslandseinsatz der Kreditkarte. Ob du 
beim Kauf in den USA noch was sparst glaube ich nicht.

Ansonsten, beim GDS-1022 bekommt man was anständiges für sein Geld.

Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich die 100MHz variante nehmen würde, kostet die auch schon 850.
aber sonst ok

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes:
Das Instek-Oszi haben wir damals aus USA sozusagen als Zugabe zum 
WaveJet dazugekauft. Der WaveJet-314 war mit $2990 ganze $1500 günstiger 
als in der Schweiz! Das hat sich dann schon gelohnt!
Jedenfalls war ich von dem GDS-1022 sehr positiv überrascht, was die 
Bedienung, Displayqualität und Verarbeitung anbelangt. Ein ebenfalls 
getestetes Owon für $299 war dagegen eine Katastrophe, obwohl es auf dem 
Papier die besseren Daten hatte.

@lowtzow:
brauchst du die Bandbreite von 100MHz wirklich? Auch für uC-Schaltungen 
braucht man die Bandbreite selten. Wichtiger ist oft die Speichertiefe. 
die 4k sind nicht viel, aber sicher mehr als beim TDS-1012.

Gruss
rayelec

Autor: Mirko B. (horace)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig finde ich auf der Farnell Seite das "Digimess" -  das sieht 
genauso aus wie mein OWON (auch mit STN Display), kostet aber doch 
horrend (Batteriebetrieb hat mein OWON standardmäßig).

Da wollen sie wohl die Instek Teile pushen -  die OWON sollte zumindest 
sonst ja nicht teurer sein!?

LG,

horace

Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja für µc würde ich es brauchen, sollte jedoch vielleicht noch ein 
bisschen spielraum sein.
max takt derzeit bei meinen avrs 16Mhz

mfg

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lowtzow .... schrieb:
> hallo
>
> ich bin derzeit am suchen nach einem neuem oszilloskop und wollte mal
> fragen ob wer sowas herumstehen hat und eventuell verkauft.
>
> sollte ähnlich dem tektronix tds1012 sein.


Unter www.quoka.de sehe ich ein Inserat eines Tektronix TDS220.
Ist Dir das ähnlich genug zum 1012?

http://www.quoka.de/modellbau-hobby/elektronik/cat...


>
> alternative: weiß wer wo man sowas günstig als neuteil bekommt?

Günstig ist da stets relativ, datatec in Tübingen würde ich versuchen.
Oder Du müßtest halt einen der hier im Forum befindlichen Threads zum 
Thema Rigol/Owon/instek durchforsten.

Aber die sind  halt alle nix gegen Tektronix ;)



hth,
Andrew

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:

> Unter www.quoka.de sehe ich ein Inserat eines Tektronix TDS220.

Welch ein Zufall ;-)

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Witzig finde ich auf der Farnell Seite das "Digimess" -  das sieht
> genauso aus wie mein OWON (auch mit STN Display), kostet aber doch
> horrend (Batteriebetrieb hat mein OWON standardmäßig).

Wenn ich mich recht erinnere, dann ist Digimess das, was vom Grundig 
Messgerätebereich übrig geblieben ist. Neben alte Grundig-Design 
verkaufen die umgelabelte asiatische OEM-Produkte, zu Grundig-Preisen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norgan schrieb:
>> Witzig finde ich auf der Farnell Seite das "Digimess" -  das sieht
>> genauso aus wie mein OWON (auch mit STN Display), kostet aber doch
>> horrend (Batteriebetrieb hat mein OWON standardmäßig).
>
> Wenn ich mich recht erinnere, dann ist Digimess das, was vom Grundig
> Messgerätebereich übrig geblieben ist.

Ja, so ist mir das auc hzu Ohren gekommen.

> Neben alte Grundig-Design
> verkaufen die umgelabelte asiatische OEM-Produkte, zu Grundig-Preisen.

Na ja, welche größere Frima läßt heute nicht mehr in Asien fertigen? 
Zumindest Teilkomponenten werden dort immer hergestellt   :)

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Na ja, welche größere Frima läßt heute nicht mehr in Asien fertigen?
> Zumindest Teilkomponenten werden dort immer hergestellt   :)

Es ist noch ein hauchdünner Unterschied, ob man seinen eigenen Entwurf 
in Asien nach eigenen Vorgaben fertigen lässt, oder ob man auf ein 
bereits fertig entwickeltes asiatisches Gerät einfach den eigenen 
Firmennamen drucken lässt und den Preis auf das Niveau von Markengeräten 
setzt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.