mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK 500 kaputt?


Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

plötzlich kann ich mit dem STK500 keinen Controller mehr programmieren.

AVR Studio findet den Programmer, will ich allerdings prorgrammieren, 
kommt die Meldung, dass ein Fehler aufgetreten ist.

Habe die Spannungen gemessen - alles prima.

Irre ist auch: die rote Power-LED ist aus, alle anderen funktionieren.

Kennt jemand das Problem?!

Danke für Hilfe!!

Grüße,

Dennis

Autor: Herr...Dingsda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann besteht das problem?
Sind alle Jumper richtig gesteckt?
Mit welcher Fehlermeldung bricht das AVR-Studio den Programmierversuch 
ab?
Hast du auch mal verschiedene Controllertypen probiert? (mega8, 
tiny2313)

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

das besteht seit gerade eben. Ich habe an den Jumpern nichts geändert. 
Hatte noch einen Controller programmiert und beim nächsten ging dann nix 
mehr.

Atmegas kann ich nicht mehr programmieren. 8515 schon...

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlermeldung siehe JPEG

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Welche Fehlermeldung? Hast du evtl. AVRs mit unterschiedlich gesetzten 
Fuses?

MfG Spess

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe an den Fuses nix geändert. Ich hatte den Controller 
programmier, ausprobiert und als ich dann wieder programmieren wollte, 
ging nix mehr.

Die Fehlermeldung lautet

ISP MODE ERROR

A Problem occured when executing the command. See the command output for 
more info.

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi hast das isp kabel schon mal aus und wieder eingesteckt

mfg

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, hab ich. Nix.

Außerdem kann ich auf einem anderen Steckplatz ja programmieren. Also 
liegt das ja nicht am ISP-Kabel, da der Atmega und der 8515 den gleichen 
ISP-Anschluss (rot) haben.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

welcher ATMega?
Mega8515 und Mega162 ja, Mega16/32/644 nein.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hallo, welcher ATMega?
> Mega8515 und Mega162 ja, Mega16/32/644 nein.

Korrekt, so ist es!

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irre ist auch: die rote Power-LED ist aus, alle anderen funktionieren.

Die Power-LED (neben dem schalter) geht aus, wenn die 
Versorgungsspannung nicht mindestens etwa 6,5..7V beträgt. So lese ich 
es jedenfalls aus dem Schaltplan.

Bei zu niedriger Versorgung sind eventuell die internen 5V nur noch 4V 
und es kommt zu teilweisen Fehlfunktionen.

Grüße, Peter

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, das habe ich auch schon überprüft.

Spannung beträgt 11,89V, die Steckplätze werden mit 4,91 Volt versorgt.
Alles bestens.

Macht es denn überhaupt Sinn, dass der Steckplatz für Atmega8515 
programmierbar ist und der für Atmega32 nicht?!

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch schon andere Atmega32-Controller probiert. Und einen 
Atmega16. Kein Unterschied!

Autor: Tombstone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setz einfach mal die ISP prog. Frequenz auf 115KHz.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die 40-poligen Sockel mal mit dem Ohmmeter durchklingeln, vor 
allem die Pins, die mit der ISP zu tun haben. Vielleicht ist doch 
irgendwo eine Unterbrechung.

Und dass die rote LED auf einmal nicht mehr leuchtet, ist suspekt.

Grüße, Peter

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Setz einfach mal die ISP prog. Frequenz auf 115KHz.

Habe ich gemacht. Bringt leider auch nix :-/

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich würde die 40-poligen Sockel mal mit dem Ohmmeter durchklingeln, vor
> allem die Pins, die mit der ISP zu tun haben. Vielleicht ist doch
> irgendwo eine Unterbrechung.

Ich vermute auch eine Unterbrechung. Denn die rote LED funktioniert 
sporadisch. Aber das Problem mit der ISP bleibt...

Ich check das mal eben..!

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, ich habe da mal gemessen.
Ich messe überall Durchgang. Sowohl vom ISP-Anschluss zum SCKT3100A3 als 
auch zwischen SCKT3100A3 und SCKT3000D3.

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Portbelegung der SPI ist doch gleich ... kann man dann nicht den 
AM32 auch im Steckplatz des AM8515 PROGRAMMIEREN?!

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, geht nicht. Warum auch immmer.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Portbelegung der SPI ist doch gleich ... kann man dann nicht den
> AM32 auch im Steckplatz des AM8515 PROGRAMMIEREN?!

ATmega32 und Konsorten bekommen auch AVCC und AREF. Sollte eigentlich 
für dein Problem keine Rolle spielen. Ich habe das nicht weiter 
überprüft, 9 Seiten Schaltplan sind mir zu viel zum schnell mal schauen.

Ich nehme an, du hast die Versorgung direkt am Sockel, oder besser 
direkt am IC gemessen? Unterbrochene Masseverbindungen können gemein 
sein...

Grüße, Peter

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich nehme an, du hast die Versorgung direkt am Sockel, oder besser direkt > am 
IC gemessen? Unterbrochene Masseverbindungen können gemein sein...

Ja, direkt am IC-Anschluss. VCC und GND sind einwandfrei.

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich darf mal zusammen fassen:

Rote LED geht ab und zu
Der andere ATMEGA-Steckplatz funktionert
es gibt keine Unterbrechung zwischen ISP-Anschluss und IC-Sockel / 
IC-Bein
Spannungen stimmen und kommen auch an Ort und Stelle an
Masse ist auch OK

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dann teste doch mal, ob du den AVR im HV-Mode ansprechen kannst.

MfG Spess

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich noch nie gemacht. Wie geht das denn?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ist in der STK500-Hilfe recht gut beschrieben: ->Parallel High Voltage 
Programming.

MfG Spess

Autor: D.Stevens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde das morgen machen. Und dann melde ich mich (vielleicht 
wieder).

Vielen Dank Euch allen für Tipps und Hilfe!!!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.