mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Signalübertragung 500m


Autor: Knut R. (luv2xlr8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Ich möchte das Schaltsignal einer Lichtschranke (3-Draht, 24V) via Funk 
senden (ca. 500m im Aussenbereich ohne Hindernisse).
Auf der Empfängerseite soll dann ein Optokoppler (24V) betätigt werden.

Lichtschranke, Relais, dahinter hängende Elektronik ist alles kein 
Problem, nur die 500m zwischen der Lichtschranke und dem Relais machen 
mir Probleme, da ich mich null mit Funktechnik auskennen.

Das Ganze sollte, wenn möglich, recht kompakt/günstig sein und das 
Signal innerhalb von maximal 100ms beim Empfänger ankommen.

Wer hat eine Idee? Gib es einen passenden Bausatz?

Gruß

Knut

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standard 443 MHz Funkmodule scheiden hier wohl aus, da mie Reichweite zu 
gering ist.

Mein erster Gedanke wäre dafür ein PMR-Funkgerät zu verwenden und einen 
Selektivruf en/decoder o.ä.
Ich weiß aber nicht ob das für dich dann noch "kompakt" ist und ob die 
Latenz ausreicht.

Gruß
Roland

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Praml schrieb:

> Standard 443 MHz Funkmodule scheiden hier wohl aus, da mie Reichweite zu
> gering ist.

Mit besseren Antennen als einem einfachen Draht auch? Wenn ich das 
richtig verstehe ist das doch eine feststehende Strecke, da müssten 
Richtantennen einsetzbar sein.

Autor: Knut R. (luv2xlr8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Roland!

Kompakt im Sinne von transportabel. Ich sag mal größentechnisch so im 
Bereich von 1-2 Zigarrettenschachteln pro Modul?
Das Sende- und das Empfangsmodul soll dann mit der Spannungsversorgung 
und den Anschlüssen für die Lichtschranke/dahinterhängende Elektronik in 
kleinen Polycarbonat-Gehäusen verbaut werden, um dank IP66 notfalls auch 
mal ein Regen-Schauer zu überleben, ohne, dass man die Anlage vorher 
abbauen muss.

Autor: Knut R. (luv2xlr8)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, die Position vom Sender und Empfänger sind fest, sobald, die 
Anlage aufgebaut/ausgerichtet ist.

Sinn der Anlage ist, die Zeit wzischen der Unterbrechung von 
Lichtschranke 1 (beim Empfänger) und Lichtschranke 2 (von Sender 
gesendetetes Signal) zu bestimmen. Deshalb wäre es schön, wenn das 
Signal von Lichtschranke 2 recht schnell am Empfänger ankommt.

Autor: Dirk L. (thamare)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeitmessung über die 1/4 Meile?

Das wäre wohl die kommerzielle Lösung:
http://www.hs-electronics.de/Zeitmessanlagen/1___4...

Die Frage ist wohl, wieviel Du ausgeben/basteln willst.

Das Suchstichwort ist Funklichtschranke.

Sollte aber mit Standard-Funkmodulen und guten Antennen machbar sein.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 868-MHz-Modul für IEEE 802.15.4 sollte das relativ locker können,
sofern du der Physik Tribut zollst und keine zu kleine Antenne
benutzen willst.  lambda/4 bei 868 MHz ist 8,6 cm, und eine lambda/4-
Antenne braucht noch eine Masseebene mit einem mindestens ebenso
großen Radius unter sich, damit sie vernünftig abstrahlt.

Mit einem leichten Antennengewinn (bspw. bei der Antenne, die im
Atmel Reference Design für den AT86RF230 beschrieben ist) und
entsprechender Ausrichtung der Antennen zueinander sollte die
Aufgabe sogar mit IEEE 802.15.4 auf 2,4 GHz machbar sein, aber dort
ist dann wenig Reserve.

Autor: Andriy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib Mal was für Dataraten hast in Optischem Signal. Dann wird es 
klar ob das mit Funk Realisierbar ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.