mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Sehenswürdigkeiten in Berlin?


Autor: Berlin-Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin diese Woche drei Tage in Berlin. Was lohnt es sich denn dort so 
anzuschauen? Steht in Berlin nicht irgendwo so ein Zuse-Museum oder so?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Innenstadt mit Fahrrad erkunden.
Ansonsten kulturinteressenspezifisch suchen :-)
Ist schwül gerade.

http://maps.google.com/maps?f=q&source=s_q&sll=37....

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts eigentlich die Doppeldeckerbusse (Linie 100?) noch?.
Das war schon fast eine komplette Stadtrundfahrt.

Arno

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Potsdamer-Platz
- Museum beim Checkpoint Charlie (chaotisch, aber eindrücklich)
- Reichstag und Kanzleramt, von dort zum Brandenburger Tor und Unter den 
Linden
- Technik-Museum (Deutsches Museum? Weiss ich jetzt gerade nicht.)
- Olympiastadion

Autor: GAST IV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gut bei schönem Wetter:
http://www.berlin.de/tourismus/infos/stadtbesichti...

Technik-Museum: http://www.sdtb.de/

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naturkundemuseum in der Invalidenstraße
Museum für Kommunikation in der Leipziger Straße (unweit Potsdamer 
Platz)
Verkehrs- bzw. Technikmuseum
(Das Deutsche Museum ist in München)
Mauermuseum/Gedenkstätte in der Bernauer Straße

Naja, Museumsinsel rauf und runter und sowieso (Pergamon-, Bode- und 
diverse andere Museen)

Dann kann man sich den Kohl-Bombast im Regierungsviertel ansehen (ja, 
die ganzen Betonklumpen sind allesamt zu Kohlzeiten geplant worden) und 
natürlich die Reichstagskuppel ersteigen.

Türme erklettern: Siegessäule im Tiergarten, Funkturm von 1926 auf dem 
Messegelände (S Messe Nord/ICC) oder Fernsehpümpel auf dem namenlosen 
Platz vor dem roten Rathaus (nähe S/U Alexanderplatz)

Und man kann mit dem 100er und auch dem 200er Bus fahren, ab Bahnhof Zoo 
(dem feinen Herrn Mehdorn ist es zu verdanken, daß dort nur noch 
Regionalzüge halten).

Empfehlung : BVG-Tageskarte kaufen, kostet weniger als drei 
Einzelfahrten (nämlich 6.10 EUR für Tarifzonen A+B, was ganz Berlin 
abdeckt), gilt für Busse, U-, S- und Straßenbahnen.

Berliner Wochenmärkte sind auch sehr spannend, der Markt auf dem 
Winterfeldtplatz (Schöneberg, nähe U Nollendorfplatz) und der Markt am 
Maybachufer (Neukölln, nähe U Kottbusser Tor bzw. Damm) vermitteln ganz 
unterschiedliche kulturelle Eindrücke

Touristenmassen gibts in der Oranienburger Straße und am Hackeschen 
Markt (ehem. Marx-Engels-Forum)

Und wenn das noch nicht reicht, kann man sich natürlich auch Potsdam 
ansehen. Dafür braucht es aber Tarifzone C, was in oben empfohlener 
Tageskarte nicht enthalten ist.

Viel Spaß!

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war zur Showtech dieses Jahr zusammen mit nem berliner Kollegen in 
Berlin. Der hat mir dann nicht die ganzen Sehnswürdigkeiten gezeigt, 
sondern mich des Abends in die Scheinbar zur Open Stage mitgenommen. 
Fand ich viel besser als mir da irgendwelche Sehenswürdigkeiten 
anzusehen und kanns nur empfehlen.
Gut für sehr viel mehr war auch keine Zeit, da einer der zwei Tage für 
die Messe draufging und ein weiterer halber für die Anfahrt vom 
"höchsten Punkt der Donau".

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4-Fahrten-Karte -> 1 Fahrt AB für 2 Euro. Bei 3 Fahrten gegenüber 
Tageskarte 10 Cent gespart!

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dorfteich in Lichtenrade (Tempelhof)
.. 1 Wasserschildkröte
.. 2 Graureiher
.. 23 Rebhühner
.. 68 Enten
.. Ich
.. Freundin
.. Nachttanke um die Ecke

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cit-cat-club :-)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fass' es nicht, seitenweise Berlin-Tips und "Fernsehtrum" ist nicht 
dabei? Also:

- Fernsehturm am Alex
- Berliner Dom (manchmal kann man auch auf die Kuppel)
- Nikolaiviertel, Gendarmenmarkt
- Brandenburger Tor, Pariser Platz
- Madame Tussot Wachsfigurenkabinett
- Potsdamer Platz
- Europacenter, Gedächtniskirche, Weltkugelbrunnen
- Ku'damm, Tauenzien
- Tierpark Friedrichsfelde, Zoologischer Garten
- Kommunikationsmuseum
- Museum für Verkehr und Technik

und am Abend einen Bummel von Freisitz zu Freisitz im Prenzlauer Berg 
(Kollwitzstraße, Helmholtzplatz)

SO besucht man Berlin!

Autor: Schlaufuchs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir nen Stadtplan "Berlin Drittes Reich" und erkunde Germania.

Autor: Mario Grafe (mario)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer es gruselig mag: Das Charité Museum (auch Invalidenstraße, Nähe 
Naturkundemusuem)

Da gibt es eine Ausstellung zur Grichtsmedizin und vieeeele lecker 
eingelegte Exponate...

(voher nix essen bitte)

Autor: Berlin-Besucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Tips, besonders  mr.chip, Rufus und Frank. Morgen 
fahr ich los.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich fass' es nicht, seitenweise Berlin-Tips und "Fernsehtrum" ist nicht
> dabei? Also:

> - Fernsehturm am Alex

Den erwähnte ich schon:

> Türme erklettern: Siegessäule im Tiergarten, Funkturm von 1926 auf dem
> Messegelände (S Messe Nord/ICC) oder Fernsehpümpel auf dem namenlosen
> Platz vor dem roten Rathaus (nähe S/U Alexanderplatz)

Der Fernsehturm steht mitnichten auf dem Alexanderplatz, sondern nur in 
dessen Nähe.

Die von Gontardstraße, Rathausstraße, Spandauer Straße und 
Karl-Liebknecht-Straße umschlossene Fläche, auf der übrigens auch der 
Neptunbrunnen und Marienkirche zu finden sind, hat keinen Namen.

Der Alexanderplatz wird von Dircksenstraße, Karl-Liebknecht-Straße, 
Alexanderstraße und Grunerstraße umschlossen und befindet sich 
nordöstlich der S-Bahn-Station "Alexanderplatz", während o.g. namenloser 
Platz südwestlich davon zu finden ist.

Im übrigen eine brechreizerregend hässliche Gegend, sowohl die Bauten 
aus soßialisdischer ßeit als auch die Post-Wende-Bauten.

Autor: Ich bin ein Berliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal Richtung Berlin Adlershof. Dort gibt ein zwei Firmen zu 
besichtigen. Die kacken gerade mächtig ab und werden bald zugemacht.

Also schnell hin, wenn Du sie nochmal sehen willst.

Autor: GG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sehenswürdigkeiten in Berlin?

Die Silhouette im Rückspiegel!
Nunja...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:

> Die von Gontardstraße, Rathausstraße, Spandauer Straße und
> Karl-Liebknecht-Straße umschlossene Fläche, auf der übrigens auch der
> Neptunbrunnen und Marienkirche zu finden sind, hat keinen Namen.

Die hieß doch mal Marx-Engels-Platz, oder?  Hammse den Namen geklaut
ohne sich darüber einig werden zu können, wie sie danach heißen soll?

Die Umbenennitis hier kennt auch keine Grenzen.  Hennigsdorf muss
ziemlich kommunistisch gewesen sein, jedenfalls gibt's die Hennigs-
dorfer Straße mittlerweile nicht mehr, weil sie einer ,Straße des
17. Juni' weichen musste...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, der Marx-Engels-Platz war der Platz vor dem Palast der Republik und 
dem Staatsratsgebäude, also etliche Meter weiter im Südwesten.
Der Platz zwischen Spree und Spandauer Straße (also vis-à-vis vom 
Palast) hieß Marx-Engels-Forum. Und der namenlose Platz war ... 
namenlos.

Habe gerade eigens auf einem Original-Stadtplan aus dem 
VEB-Tourist-Verlag Leipzig von 1987 nachgesehen ...

Den Platz gab es vor '45 übrigens nicht, das Areal war bebaut.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ham wa da net irgendwo noch unsere rechtmaessig geklaute Nofretete - 
Bueste rumsteen?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die steht mittlerweile im Alten Museum auf der Museumsinsel, wird aber 
im Herbst in das Neue Museum umziehen.

Früher (als vieles besser war) stand sie in Charlottenburg vis-à-vis vom 
gleichnamigen Schloss.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich als Techniker das Tollste in Berlin:
Die Wasseruhr im KaDeWe

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Wasseruhr im KaDeWe

Die steht im Europa-Center!

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:
>> Die Wasseruhr im KaDeWe
>
> Die steht im Europa-Center!

Keine Ahnung wie das jetzt heißt.
Frei nach JFK: Ich bin kein Berliner!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das KaDeWe ist am Wittenbergplatz, das Europa-Center hingegen am 
Breitscheidplatz. Dazwischen liegen ein paar hundert Meter 
Tauentzienstraße.

Die Wasseruhr* wurde 1982 im Europa-Center installiert.

Der Breitscheidplatz übrigens dürfte einer der Orte mit der geringsten 
Dichte an Berlinern im Westteil der Stadt sein.


*) "Uhr der fließenden Zeit"

Autor: FBI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch sehr empfehlenswert:

http://www.gaerten-der-welt.de

insbesondere wenn man am Abend vorher hier war:

http://www.pratergarten.de

:)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt einige Kinos, die Filme im Original zeigen.
Das ist in HH leider nicht mehr so gut.

Freiluftkino Kreuzberg, Yorck in Kreuzberg, Cinestar am Potsdamer Platz, 
Chamäleon Kino in Mitte, ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mit Untertiteln leben kann, kommen da noch das Odeon in der 
Hauptstraße und das Cinemaxx am Plotzdamer Patz hinzu.


Was mag unser Berlin-Besucher jetzt unternommen haben?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.