mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Projekt - passives Radar zum Verfolgen eines Flugzeuges


Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grüss Euch hier im Forum,

ich würde gern ein Projekt starten, sofern sich dafür genügend Leute 
finden. Ich möchte gerne passives FM Radar bauen, mit dem es möglich 
Flugzeug zu orten.

Hat da vielleicht jemand eine Idee bzw. Interesse.

lg
Michi

Autor: Stefan E. (sende_de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michi,

meinst Du etwas in der Art?

http://www.wimo.com/cgi-bin/verteiler.pl?url=sbs-1...

Gruß, Stefan

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nein meine ich nicht.

Ich meinte eigentlich ein UKW Signal, welches von Flugzeugen reflektiert 
wird. Dies kann man auf einem Antennenarray empfangen. Durch geziehltes 
Zeitverzögern der unterschiedlichen Eingangssignale kann man die 
Richtwirkung der Antenne geziehlt in eine Richtung lenken und so 
mögliche Flugzeuge verfolgen.

Ich vermute einmal, dass es sich hierbei um ein äußerst komplexes Thema 
handelt.

lg
michi

Autor: Pascal O. (raven761)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich glaub UKW is nicht gut dafür geeignet. Ich mein die Wellenlänge 
ist zu lang! Ich mein, man muss die Wellenlänge auch an das Flugzeug 
anpassen. Jede Welle wird ja anders reflektiert. Ich kann mich aber auch 
täuschen.

Aber wenn ich den Wiki Beitrag zu Radar mal überflieg, dann is das auch 
ein heftiges Thema! Wir hatten es diese Woche ein wenig drüber, wie das 
mit den Verstärkern geregelt wird, die die ausgesendete Impulse 
aushalten müssen. Ansich ist ein sehr schmaler Impuls mit hoher Leistung 
natürlich schlecht für den Verstärker, deshalb wird das Signal 
gespreizt. Dann kommt man besser aus!

Viel Glück mit deinem Vorhaben!

Autor: Stefan E. (sende_de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michi schrieb:
> Ich vermute einmal, dass es sich hierbei um ein äußerst komplexes Thema
> handelt.

Davon würde ich jetzt mal ausgehen. ;-)

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Du zum rechnen bereit bist, kommst Du sicher bald in die Nähe 
eines tauglichen Verfahrens:

Mit einer Spektralanalyse siehst Du seitlich des UKW-Trägers 
"Schwänzchen", ich hab das mit Flugfunksendern probiert.
Die ergeben sich durch die Dopplerverschiebung des vom Flugzeug 
refelktierten Pfads. Wenn Du nun genug Kanäle überwachst, auf denen 
Sender mit bekannter Position senden, und die möglichen 
Geschwindigkeiten berücksichtigst kannst Du sicher irgendwann Zonen 
ermitteln, in denen das Fluggzeug ziemlich sicher sein dürfte. Es gibt 
Drehfunkfeuer, deren Modulation eine Richtungsangabe enthält - wenn 
sowas vom Flugzeug eflektiert wird, hättest Du sogar eine 
Richtungsangabe dazu.

Jendenfalls denke ich, das machbare Lösungen immer auf die effektiv 
vorhandenen Signalquellen angepasst sein müssen, abhängig von wo Du 
bist.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich fragen wozu Du das brauchst? Für UKW braucht man recht grosses 
Antennen Array. Es handelt sich um ein gewieses Budget auch.

Autor: HF-Freak (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
zudem sind Sendeanlagen in der Regel genehmigungspflichtig.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Thema ist nicht nur komplex, sondern sehr komplex. (Antennen, 
Hochfrequenztechnik, Signalverarbeitung, evtl. Genehmigungen, ...) Auch 
wenn ich es ungern sage, aber anhand der Fragestellung empfehle ich dir 
eher ein anderes, einfacheres Projekt.

Autor: radargast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem CCCongress gab es mal was dazu, Paper (pdf) hier ladbar:

http://events.ccc.de/congress/2005/fahrplan/events...

Direktlink zum Video der Präsentation:

http://chaosradio.ccc.de/media/congress/2005/video...

Autor: hmm. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt funktioniert. Sender braucht man keine, die gibt es schon. 
Es geht darum, von den bekannten Sender, die Frequenzverschiebung zu 
messen. Wie praktisch, dass die sender auch schon mit FM senden, Dann 
kan man den Sender gleich schon mit sich selbst runtermischen. Was man 
benoetigt ist eine statistisch verteilte Anzahl Empfaenger, die 
zusammenarbeiten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.