mikrocontroller.net

Forum: Platinen Altium Designer: PCB-Befestigungslöcher


Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie kann ich in Altium Designer Befestigungslöcher für PCBs machen, 
ähnlich denen hier:

http://ethernut.de/img/ethernut_3_1_rev_a_pov_1600.png

Also ein grosses Loch, wie ein Via, und darum herum mehrere kleine.
Sowas sieht man ja oft.

Dann:
Wie macht man es 'richtig' mit den Befestigungslöchern? die 'von Hand' 
ins PCB-Dokument einfügen, oder doch besser schon im Schematic ein 
Symbol vorsehen, welches dann den entsprechenden Footprint hat.

Danke schon im Voraus

Autor: tüddel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lösung 1:
Das ist ja schon ein Spezialloch - das sollte man als PCB Bauteil 
anlegen.

Lösung 2:
Oder einfach dem Leiterplattenlieferanten das mitteilen, das die die 
Löcher entsprechend anpassen sollen.

Lösung 3:
bei einem einfachen metalisierten Loch bleiben.

Aber warum will man das machen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer ein einfaches Loch ohne Kontakte plaziert man einfach ein Via und 
macht die Dimensionen des Loches groesser als die des Restringes 
drumrum.

Fuer so ein mounting hole mit Kontakt (z.B. zu Masse) empfehle ich ein 
eigenes symbol. Meine Library hat fuer jeden Durchmesser von 0,5cm bis 
5cm in 1mm Schritten ein eigenes Symbol, dass ich ins Schematic packe. 
Als Symbol hab ich einfach einen Text genommen (MOUNTING HOLE, x,xx mm) 
und einen Pin, den man dann je nach Wunsch an Masse, VCC oder sonst wo 
anklemmen kann.

Ist aber nur meine Art und Weise. Kann man sicherlich auch anders 
machen.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.
Ich hab das so gelöst wie du, @Gast.

Noch ne kleinere andere Frage, hat jetzt nicht direkt mit Bohrlöchern zu 
tun, aber:

Gibt es wohl irgendwo ein ESD-Symbol, das man auf den Kupfer-Layer einer 
Leiterplatte pappen kann? Sowas sieht man auch gelegentlich. Wär nicht 
schlecht, sowas auch zu haben.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es wohl irgendwo ein ESD-Symbol, das man auf den Kupfer-Layer einer
> Leiterplatte pappen kann?
Wir machen z.B. unser Firmenlogo auch auf die Platine. Fürs Schematic 
ist das einfach ein Kringel ohne Pin, mit entsprechend zugewiesenem 
Footprint als Logo. Geht also auch für ein ESD-Symbol. Hat den Vorteil, 
das ein ImportFromSchematic das Logo nicht wieder raushauen will (wenn's 
kein SchematicSymbol dazu gäbe).
So ein ESD-Symbol ist ja schnell gezeichnet, das hat man in fünf Minuten 
selbst gemacht. Stoplack nicht vergessen, wenn's blank sein soll!

Ralf

Autor: Andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal mein ESD Logo als Footprint
Gruss Andi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.