mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Linux und GUI Apps mit Python auf alten Rechnern?


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt sich jemand mit kleinen Linux-Distributionen und Python aus und 
kann sagen, welche D. geeignet ist, GUI-Programme flüssig laufen zu 
lassen?

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Linux-Distr...

Momentan ist mein Ansatz Ubuntu mit Gnome und pyGTK (+ Glade) weil die 
Hardwareunterstützung ganz gut ist.
Ist allerdings immer noch ziemlich langsam (300 oder 450 MHz)..

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du auch mit einem schlichteren Desktop leben kannst, bietet
sich ein Windowmanager wie icewm oder fvwm2 an statt gnome.
Die eghen auf langsamen Rechnern wesentlich zügiger (ich
nehme icewm auch auf meinen schnellen).

Hatten wir aber doch hier schon mal diese Diskussion?

Ansonsten ist Ubuntu wohl ebenso wie sein Papa Debian vermutlich
keine schlechte Wahl.

Autor: Oliver Dippel (unixconf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lade dir doch einfach mal eine Live-CD runter,
die brauchen zwar lang zum Booten,
aber wenn das Programm erstmal gestartet ist,
kannst du dir einen guten Eindruck verschaffen !

Zum Anfangen würde ich leider eher ein Ubuntu empfehlen,
Profis eher Debian :-)

Fehlende (Test)Programme lassen sich über das Menü nachinstallieren.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fvwm zusammen mit Slackware und einer Python-Bibliothek für tcl/tk, das 
dürfte mächtig schlank werden.

Autor: Oliver Dippel (unixconf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übertreibt es mal nicht,
GTK läuft auch auf 200Mhz Pentium noch flott !!!!

XFCE4 und alles is in Butter :-)

Autor: Gerhard Zintel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe für so etwas gute erfahrungen mit Puppy Linux:
http://www.puppylinux.org/

gemacht. Auch da gibt's 'ne Live-CD

Für Python siehe:
http://puppylinux.org/?q=wiki/programming/python

Gerhard

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Anregungen.
Es läuft, aber nicht flüssig. Ich frage mich immer, ob man 'damals' auch 
immer so warten musste, aber es nicht anders kannte.. :-)
Vielleicht lässt sich Ubuntu auch noch irgendwie entschlacken. Das Gute 
ist halt, dass viele Programme als Pakete verfügbar sind.
Ich werd's mal mit XFCE probieren sofern GTK+ sich da auch wie zuhause 
fühlt.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"damals" war die software genau so schnell wie heute. was du probierst 
ist eine zeitmaschine, software von heute auf rechner von damals - klar 
dass das probleme gibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.