mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Vierpoltheorie -> Frage zum Leitwert


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Verständnisproblem bei der Vierpoltheorie.
Und zwar lese ich:

Die Leitwertform der Vierpolparameter stellen die Y-Parameter dar. Die 
Y-Parameter besitzen die Dimension Siemens und werden über den 
Eingangsstrom I1(U1;U2) und den Ausgangsstrom I2(U1;U2) als Funktion der 
Eingangsspannung U1 und der Ausgangsspannung U2 über die folgenden 
Gleichungen definiert:

I1=Y11*U1+Y12*U2
I2=Y21*U1+Y22*U2

Meine Frage:
Wie kommmt man auf diese Gleichungen?
Was spiegeln die Leitwerte Y11, Y12, Y21, Y22 wieder? Kann man die einem 
Ein-/Ausgang am Vierpol zuordnen?
Leider ist mir das noch nicht ganz klar. Über einen Link zu einer guten 
Erklärung würd ich mich auch freuen.
Danke und viele Grüße Peter

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenn ich mich richtig erinnere dann ist Y1 der Eingangsleitwert ( 
Kehrwert wäre die Eingangsimpeganz ). Y22 Ausgangsleitwert.
Y12 beschreibt die Wirgung vom Eingang auf den Ausgang. Y21 ist die 
Rückwirkung vonm Ausgang auf den Eingang.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gleichungen sind nur der Ansatz zur Darstellung. Das ist per se 
nichts drin. Die Information steckt in den Parametern Y11, Y12, Y21, 
Y22, alle von f natuerlich.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Ersatzschaltung eine Vierpols, ausgedrückt durch die 
Y-Parameter.

Y11 und Y22 liegen als Leitwerte parallel zu den Eingängen. Y21 und Y12 
beschreiben spannungsgesteuerte Stromquellen, die die Auswirkung von 
einem Eingang auf den anderen nachbilden.

Die Zuordnung der Indizes kann man sich so merken:
Yab beschreibt die Auswirkung an Tor a, wenn man an Tor b einspeist. 
Gilt übrigens für alle Vierpolparameter, also zb auch s-Parameter.
Y11 beschreibt also den Zusammenhang von Strom und Spannung, wenn man an 
Tor 1 ein Signal anlegt und Tor 2 kurzschließt (damit U2=0 und somit die 
Stromquelle auf der linken Seite keinen Strom liefert).

Y21 beschreibt die Auswirkung eines Signals an Tor 1 auf Tor 2. Hier 
wird also die Stromquelle auf der rechten Seite beeinflusst.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich danke euch :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.