mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Oscilloskop Überspannungsschutz Hohe Frequenzen


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich würde mir mit einem ADC gerne ein Oszilloskop bauen welches 
Eingangsspannungen von bis zu 300V (AC) messen kann. Dazu möchte ich 
einen mehrfachspannungsteiler verwenden da mein ADC Eingang nur +-10V 
messen kann.

Der Teiler wird mittels mehreren Relais abgegriffen.
Mein Vorhaben wäre es den Strom zur 10V Schaltung mittels eines großen 
Widerstandes (ca 100k) zu begrenzen und die Überspannung irgendwie 
abzuleiten...wenn ein zu niedriger Teilwert eingestellt wird.
Z-Dioden, Varistoren etc...

Welche Eingangsbeschaltung wäre empfehlenswert wenn auch zum Teil hohe 
Frequenzen (100 MHz) im Logikspannungsbereich gemessen werden sollen?


Gruß Christian

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum ableiten des Stromes bei Überspannung nimmt man am besten eher 
kleine Diode ähnlich einer 1N4148. Die Dioden dann gegen eine 
Vorspannung von z.B. +-2 V oder gleich die Versorgung. Wenn es auf sehr 
kleine Eingangskapazität ankommt, könnte man eine Art bootstrapping 
nutzen, ist aber bei 100 MHz schon recht kritisch, dass da der 
Verstärker nicht instabil wird. Ein 100 K Widerstand wird für die 
meisten Anwendungen schon etwas viel Rauschen. Eine Alternative sind da 
eventuell depletion mode Fets, oer halt ein etwas kleinerer Widerstand.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man kann auch die basis-emitter-diode eines bipolartransistors 
verwenden. die ist recht kapazitätsarm. die kannst du dann am ausgang 
vom spannungsteiler gegen die versorgungsspannung vom adc schalten. die 
1n4148 hat imho eine größere sperrschichtkapazität. die belastet mit 
zunehmenden frequenzen den spannungsteiler signifikant.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde ESD Schutzdioden verwenden.
Es gibt da einige, die für USB2.0 entwickelt wurden.
Die haben bloß ein paar pF.

Allerdings glaube ich nicht, daß dein 100k Widerstand funktioniert.
Mit den ganzen gewollten und ungewollten Kapazitäten haste Du dann eine
schönes RC Glied, was höhere Frequenzen ganz schön dämpft.

Jogibär

PS: Welche Bandbreite schwebt Dir vor ?

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Christian (Gast)
>Datum: 05.07.2009 21:49

Du kannst Dir ja meinen Schaltplan ansehen -- völlig glücklich bin ich 
damit nicht, aber so 10V Amplitude bei 10 MHz sollten auch im kleinsten 
Messbereich verkraftet werden.

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Welcher Schaltplan ;-).

Jogibär

Autor: Fuzzy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So gehts beim 7A29:
http://w140.com/kurt/tek.html

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welcher Schaltplan ;-).

Blatt 1 und 2 für den Eingangsteiler, und dann Blatt 3 und 4 für die 
zugehörigen Verstärker :-)

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So gehts beim 7A29:
>http://w140.com/kurt/tek.html

Ist auf jeden Fall ein interessanter Trick -- über die Feinheiten wie 
Offset und Drift muss man vielleicht etwas nachdenken...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.