mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI USB-Chip Programmierung in C


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat von euch mal einer einen FTDI 245BM mit eigener Software
angesteuert? Ich versuche mich gerade sehr erfolglos daran. Kann mir
zufällig jemand einen C- Codeschnipsel zum öffen/schreiben zukommen
lassen?

Autor: hebel23 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He Sebastian, auf der FTDI-Seite war mal ein Beispielprojekt zum
Downloaden, was jetzt scheinbar nicht mehr da ist. Habs mal
drangehängt, in der Hoffnung, dass das nicht gegen irgendwelche
Urheberrechte verstößt. Damit hab ich hab ich den erfolgreichen
Einstieg geschafft...
Ist ein komplettes Projekt für MSVisual C++ 6.0

Gruß Andreas

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

ja genau sowas habe ich gesucht. Leider bin ich C'ler ohne ++ aber
werde mal versuchen, mich durchzufinden.

Ich bin hier jetzt soweit, dass ich weiss, dass mein Fehler wohl schon
beim Öffnen liegt. Bekomme NULL als Handle zurück. Hmmm....

Danke. Wenn noch jemand etwas ähnliches hat, immer her damit.

Gruß,
Sebastain

Autor: Andreas Hesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende die Delphi-Variante von der FTDI-Seite -> funktioniert
gut. Es hängt wohl noch davon ab, welchen Treiber man verwendet
(Vitueller COM oder FTD2xx.dll).

Gruss
Andreas

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe meinen Fehler. Argh. Doof. Dank eines vergessenen "&" ein ganzer
Tag Mehrarbeit.

Verwende übrigens die FTD2xx.

Danke.

Sebastian

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hat jemand von euch auch unter Linux einen der FTDI USB Chips zum
laufen gebracht??
Ich hab da nämlich einige Probleme. Kann das Device zwar öffnen und
schließen, sobald ich aber etwas zum IC senden will, bekomm ich einen
fehlgeschlagenen Schreibbefehl zurück.
Wenn ich das Device mit /dev/ttyUSB0 öffne kann ich mit nem
Terminalprogramm zugreifen (also Daten senden/empfangen).

mfg
Andreas

Autor: Martina Zottl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe gerade eure probleme gelesen und wollte euch fragen ob ihr es auf
windows zum laufen brachtet.
Ich bin im moment sehr verzweifelt, weil bei mir nichts funktioniert.
Ich programmiere auf Visual C++ 6.0 und will Daten einlesen, könnt ihr
mir helfen?


MFG Martina

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martina,

sicher, das sollten wir hinkriegen.

Aber ein paar mehr Infos brauchen wir schon: Was hast Du vor? Hängt ein
uC am FTDI? Was genau funktioniert nicht? Die Kommunikation uC<->FTDI
oder die Kommunikation FTDI<->Computer?

Eine große Hilfe bei der Fehlersuche ist diese Testsoftware:

http://www.dlpdesign.com/usb/images/dlptest10c.zip

Ich habe dann als erstes ein Programm für den uC geschrieben, das
einfach jedes empfangene Zeichen zum Computer zurückschickt. Mit oben
angegebener Testsoftware ein paar Zeichen gesendet, geguckt, ob ich die
gleichen Zeichen zurückbekomme und erst dann an die Programmierung
meiner Schnittstelle Computerprogramm<->FTD2xx-Treiber<->FTDI<->uC
gemacht.

Was für einen uC verwendest Du?

So, jetzt haste erstmal ein paar Ansätze, wenn Du noch Fragen hast,
frag. Ich muss zwar gleich zur Arbeit, aber Heute Abend schau ich hier
noch mal rein.

Gruß,
Sebastian

Autor: Martina Zottl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, für diese Hilfestellungen!

Ich habe aber leider keinerlei Ahnung über das. Du hast doch dein
Projekt schon lauffertig?, Kann ich davon den Quellcode haben?
Ich verwende den 8051 als Mikrokontroller.

Ich habe auch keinen Ansatz dafür, wie ich es realisieren soll.

MFG Martina

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

So, jetzt erstmal was demotivierendes: Zitat:"Ich habe leider
keinerlei Ahnung über das". Oh, oh. USB ist nicht sonderlich
Anfängergeeignet. Auch nicht mit dem FTDI. Das ist schon recht komplex.


ok, dann muss ich mal Hinterfragen, was Du schon kannst:

Kannst Du den 8051 programmieren? So LEDs blinken lassen und so?

Welchen FTDI verwendest Du? FT245BM? FT232BM?

Kannst Du denn C(++) schon? Ich meine nicht "Hallo Welt", sondern so
Sachen wie dlls einbinden, mit Zeigern umgehen etc.?

Wie sieht es aus mit Erfahrung in richtung Hardware? Weißt Du, wie Du
den 8051 mit dem FTDI verbindest?

Was genau hast Du denn vor (Projektbeschreibung) und was funktioniert
davon denn schon?

Meinen Quellcode kann ich nicht rausrücken, sorry. Aber ich kann Dir
Hilfestellungen geben, wenn ich mehr Infos bekomme, woran es hakt.

Gruß,
Sebastian

Autor: Martina Zottl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

du bist ermutigend.
aber mei lehrer bildet es sich ein.

auf den 8051 kann i leds blinken lassen ein 2. v24 initialisieren,
interrupt programmierung in assembler und a wählscheibe ansteuern mit
c.

Ich verwende den FT245BM

In C++ schaff i Hallo World, Primzahlen berechnung,und so einfache
sachen.
des mit Zeigern, net wirklich

ja mit 4 portleitungen(9 polige RS232)
aber sonst hab i keine ahnung.

Naja i bekomm 8 bit pararllel und muss diese in einen Speicher auf den
PC schreiben. funktionieren tut gar nichts. weil mei leher alle halbe
stunde a andere programiersprache hat bzw. sagt des geht so net und des
is alles falsch


MFG Martina

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halleluja, eine Hausaufgabe.

Muss es denn mit uC sein? Wenn Du einen 245 verwendest, der kann doch 8
bit im Bit-Bang-Modus lesen. Einfach 8 bit auf die Datenleitungen des
FTDI. Ohne uC. Direkt drauf. Und dann mit dem Programm (link siehe
oben) einfach die Pins des 245 abfragen.

Ganz ohne programmieren.

Wenn Du programmieren musst, musst Du mindestens dlls einbinden
können.

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf http://www.dlpdesign.com/usb/usb245.shtml und lad' Dir
alles, was unter Downloads steht runter. Da sind jede Menge Infos zum
245. Wenn Du's durch hast, brummt Dir der Schädel aber evtl. kannst
Du's dann.

Sebastian

Autor: Martina Zottl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daraus folgt, dass ich keinen Mikrocontroller benötige. Aber wie setze
ich dann die Read oder Write Leitung.


MFG MArtina

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht. Dafür gibt es den Bit-Bang-Modus. Da sagt der Computer: ließ
jetzt mal 8 bit ein. Das tut der FTDI dann. Ohne Steuerleitungen. Habe
ich selber aber noch nie gemacht. Aber auf ftdichip.com gibt es da
sicher Infos zu.

Nachteil: langsam. Wenn es nur mal eben um 8 Bit geht, ist das o.k.
Aber wenn Du 8 Bit 40000mal pro Sekunde abfragen willst, ist diese
Methode nicht geeignet.

By the way: die Testsoftware kann das auch. Einfach mal rumprobieren.

Gruß,
Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.